Brauche mal Rat von euch

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von anne4711 08.10.10 - 13:17 Uhr

Mein Kleiner Ben ist jetzt 2 Jahre und 3 Monate. Es ist im Moment mega anstrengend. Ich meine die Phase mit den Wutanfällen. Es ist seit ein paar Tagen so schlimm das ich gar nicht weiß was ich machen soll.

Heute mittag hat er mir sein gesamtes Mittagessen vor Wut an den Körper geschmissen so das ich mich erstmal umziehen durfte. Der Teller ist dann auf der Erde gelandet und hat natürlich auch da eine Sauerrei hinterlassen. Hab ihn dann aus seinem Stuhl geholt und in sein Zimmer geschickt. HAb ihn vor Wut angebrüllt und bin selber angefangen zu weinen.

Ich bin generell gegen Hauen aber manchmal könnte ich ihm eins auf die Pampers geben.

Wie verhaltet ihr euch?
Danke schon mal

Beitrag von mamiskleinermann 08.10.10 - 13:26 Uhr

Oje, die Trotzphase auch kleine Pupertät genannt. Ist eine sehr schwierige Zeit.
Ich kann dir hier nur den Tip geben, lass dich nicht auf die Kämpfe vom kleinen ein. Wenn du dich darauf einlässt dann seit ihr wie zwei Artisten in der Manege und Ihr schaukelt euch gegenseitig hoch.
Anschreien und schlagen sind absolute Tabus !!! Auch wenn es schwer fällt.
Versuche lieber dich auf seine Gefühle einzulassen. Wenn er etwas möchte aber das nicht haben kann und er darauf hin einen Wutanfall bekommt, dann setz dich doch einfach neben ihn. Sag ihm das du verstehen kannst das er wütend ist. Lass ihn dann ruhig weinen, das ist seine Art zu schimpfen, bleib aber die ganze Zeit bei ihm. Streichel ihm den Rücken und rede beruhigend mit ihm. Wenn er sich etwas beruhigt hat, dann versuche ihm zu erklären warum er das nun nicht haben konnte.
Es ist anfangs schwer, aber mit der Zeit lernst du so mit diesen Wutanfällen umzugehen.
Oberste Regeln: Cool bleiben und dich nicht provozieren lassen.
Alles Liebe Dir und deinem Kleinen und denke immer daran es ist nur eine Phase die auch vorbei geht.

LG

Beitrag von anne4711 08.10.10 - 13:32 Uhr

Vielen Dank. Ich bin auch deiner Meinung ruhig auf ihn einzureden aber manchmal hat er dann so die Wut das er mir voll ins Gesicht haut. ICh halte dann seine Hände fest und versuche zu erklären das das nicht hilft und ich ihn ja auch nicht haue.
Oh man echt eine schwierige Zeit, aber auch eine wunderschöne. Kinder sind wunderbar auch wenns oft anstrengend ist.

Lg Anne