Haben Kinder eine innere Uhr?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von susanne1973 08.10.10 - 13:20 Uhr

Hallo!

Bei uns ist es momentan so, dass unser Sohn jede Nacht um die gleiche Zeit in seinem Zimmer aufwacht und zu uns ins Schlafzimmer kommt. Als hätte er sich einen Wecker gestellt. Er ist dabei auch ganz leise und schläft bei uns sofort weiter.

Passiert das euren Kindern auch? Ich hoffe, dass der Spuk bald wieder vorbei geht und er in seinem Bett durchschläft. Morgens sind wir nämlich alle müde durch die Unterbrechung im Schlaf.#gaehn

LG Susanne

Beitrag von tanzlokale 08.10.10 - 15:37 Uhr

Klar haben Kinder eine innere Uhr... die große Frage ist ja nur, ob die auch gestellt ist! #rofl

Entschuldige den blöden Kommentar... aber ich hab heute sonst nix zu lachen ;-)

Beitrag von susanne1973 08.10.10 - 16:09 Uhr

Macht nichts!

Manchmal denke ich auch: Wie, falscher Film - falsches KINO#rofl

LG Susanne

Beitrag von courtney13 08.10.10 - 21:27 Uhr

Ich sage ja, das haben sie.
Unser kleiner wird seit wochen immer um 20:00 uhr müde.Egal ob er vorher ewig geschlafen hat oder nicht.
Und unsere Große (3 Jahre) kommt jeden morgen zur gleichen Zeit in unser schlafzimmer gestiefelt und weckt uns auf (ist ja schon hell - um 6:00 Uhr!) Aber egal - mach mir da erst sorgen wenn sie 18 ist und immer noch zu mir ins Bett will #rofl

Beitrag von alkesh 08.10.10 - 22:15 Uhr

Wegen einer Unterbrechung seid Ihr morgens müde?

Ich würde gerne tauschen ;-)

LG

Beitrag von elea 09.10.10 - 13:43 Uhr

*grins* ich bin auch müde von einer unterbrechung nachts,die dauert aber immer 1 bis 2 stunden ;-) deshalb krieg ich nicht mal mehr mit,wenn unsre große in unser bett krabbelt,wenn ich morgens aufwache,ist sie eben da.

und zur frage: ja ich denke auch,das die eine innere uhr haben. unser baby z.b. wacht JEDE nacht um 2 uhr auf (mal 10 minuten vorher, mal 10 minuten später) und will trinken. dabei ist es egal wann sie das letzte mal was hatte - in der regel trinkt sie um 19 uhr und schläft dann, aber auch wenn es um 22 uhr noch was gab wird sie um 2 uhr wach.

die innere uhr unserer großen ist leider auch falsch gestellt - und lässt sich einfach nicht richten. jeden morgen um 6 uhr ist sie wach. auch wurst wann sie ins bett ist :-)

Beitrag von aradina 09.10.10 - 16:39 Uhr

Ich sag ja!
Ich bin früher bis ich 12 Jahre alt war jeden Sonntag um die Gleiche Zeit wachgeworden und hab mich zu meiner Mama ins Bett geschlichen ;-)

(Weil ich Montag bis Freitag im Internat war).