ET+1, Frage zu Geburtsbeginn

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tintenfisch1 08.10.10 - 13:29 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

Vielleicht kann mit jemand mit seinen Erfahrung weiterhelfen.

Bei meiner Tochter begann die Geburt bei ET+7 mit leichten aber sofort regelmäßigen Wehen und bei ET+8 war sie dann da. Schleimpfropf habe ich dann erst im Krankenhaus verloren und Fruchtblase wurde gesprengt.
Vor ET+7 hatte ich überhaupt keine Anzeichen.

Bei meiner 2. Schwangerschaft ist aber jetzt irgendwie alles anders. Bin jetzt bei ET+1, den Schleimpfropf verliere ich seit einer Woche stückchenweise, Wehen habe ich auch relativ starke seit ein paar Tagen, aber immer nur 2-3, dann ist wieder Pause. Dazu kommt, dass ich nachts und morgens extrem flüssigen Ausfluss habe. FW ist es aber glaub ich nicht. Das müsste ja dann tagsüber auch kommen, oder?

Lange wird es ja hoffentlich nicht mehr dauern??!!

Hatte jemand bei euch so einen Geburtsbeginn?
Ab wann fahrt ihr denn dann ins Krankrenhaus? Die Wehen sollten ja zumindest eine Stunde lang in regelmäßigen Abständen kommen? Ich möchte meine Hebamme, die zur Geburt kommt, nicht unnötigerweise Nachts wecken...

Die Warterei ist so nervenaufreibend!!! Aber es kann sich ja nur noch um Tage handeln..

Danke schon einmal!!
lg
Maria