Ab wann Schokolade oder Gummibärchen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von kula100 08.10.10 - 15:11 Uhr

Hallo,

ich frage mich gerade wenn mein kleiner (fast 11 Monate) bald zur Tagesmutter geht und da sind andere größere Kinder die auch mal Gummibärchen oder Schoki essen und mein Kleiner wird wie immer Futterneidisch. Ab wann würdet ihr erlauben das euer Kind Schoki oder Gummibärchen bekommen? Ich hab mal gedacht das er mindestens ein einhalb Jahre alt sein sollte oder würdet ihr noch länger warten?

lg kula100

Beitrag von lucaundhartmut 08.10.10 - 15:26 Uhr

Hi kula100,

unser Luca hat ein wenig Schokolade bekommen, als er 20 Monate alt war. Gefallen hat es ihm nicht.
Gummibärchen erst mit 2 1/2 Jahren, weil er sich an so kleinen Naschis sehr schnell verschluckte (einer seiner Cousins bot ihm mit ca. 20 Monaten mal Gummibärchen an und Luca musste arg würgen).

Mit ca. 1 1/2 Jahren waren bei Luca Leibniz-Butterkekse, "Russisch Brot", Vanillesofteis, Haribo-Saure-Gurken und Traubenzuckerlollys der Hit. Auch ein wenig Kinderschokolade.
Wobei er alles in Maßen angeboten bekam.

Bevor ich Mutter wurde, dachte ich immer: Mein Kind bekommt frühestens mit 3 Jahren Süßigkeiten.
Tja, wenn man dann erst mal Mutter ist, läuft Vieles anders.


LG
Steffi

Beitrag von perserkater 08.10.10 - 15:44 Uhr

Hallo

Mit einem Jahr sehe ich das nicht mehr so eng. 1-2 Gummibärchen, Stück Schokolade (da aber besser halbieren) ist kein Thema. Verschluckt hat sich daran keines meiner Kinder.

LG

Beitrag von schnurzelsmama 08.10.10 - 16:30 Uhr

Die erste Schoki bekam mein Sohn mit ca 1 Jahr, die ersten Gummitiere mit knapp 2.
Süßes gibt es bei uns in Maßen. ich hab aber auch kein Problem damit solang er sein Obst mit der selben Freude ist wie das Süße.
Die kleine Schwester wird bestimmt eher damit in Kontakt kommen aber ich werd versuchen es solang (hoffentlich auch das erste Jahr) zu verhindern.

Schnurzelsmama

Beitrag von kathrincat 08.10.10 - 16:49 Uhr

ist schon mal i.o.

Beitrag von kathrincat 08.10.10 - 16:50 Uhr

mit 1 jahr finde ich es nciht schlimm, ist ja nicht viel

Beitrag von kula100 08.10.10 - 17:08 Uhr

Ok super danke euch. Ich hab mir früher sogar immer gedacht die ersten 6 Jahre gibt es nix süsses. Aber sobald die mit anderen Kindern in Kontakt kommen kann man das gar nicht mehr vermeiden. Vor allem wenn man so einen kleinen Futterneider hat wie meiner der alles probieren will. Aber dann bin ich mit meiner Rechnung ja auf der sicheren Seite.

lg kula100

Beitrag von perserkater 08.10.10 - 18:46 Uhr

Halte ich für kaum machbar das Kind 6 Jahre von sämtlichen Süßigkeiten fern halten zu können. Würde auch nicht sonderlich "gesund" sein, Süßigkeiten gehören zum Leben und nur durch frühes Vorleben wie man damit umgeht, erzieht man zum gemäßigten und natürlichen Umgang. So ist es mit vielen Dingen im Leben.

Beitrag von zwillinge2005 08.10.10 - 17:45 Uhr

Hallo,

mit 16 Monaten haben unsere Jungs erstmals Schoki gegessen (2. Weihnachten).

Gummibärchen etc. erst mit > 2 Jahren.

LG, Andrea

Beitrag von cooky2007 09.10.10 - 11:01 Uhr

Gummibärchen konnte unser Großer erst mit 2 Jahren richtig essen, ohne sich zu verschlucken.
Schoki gab es ab dem 1. Geburtstag an und an bei Oma und Opa - herbe Schokolade (Feodora) in der Größe der Milka Naps. Damit war er voll zufrieden, bis er dann mal gute 2 Jahre alt war und von der anderen Oma plötzlich Kinderschoki auftauchte.