Autsch: eine Brustwarze angerissen - gibts Hilfe ??

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von melanie-1979 08.10.10 - 15:38 Uhr

Hallo Mädels,

ich stille voll - muss aber leider abpumpen. Nun ist die rechte Brustwarze seit heute morgen angerissen und blutet beim Pumpen leicht. Gerötet oder entzündet ist sie (noch) nicht - brennt halt wie Feuer beim Pumpen. War vorhin in der Apotheke und hab zwei versch. Brustsalben mitgenommen: GoldCream von ARDO und Garmastan.
Gibts noch andere Tipps bzw. Ratschläge ? Muss nämlich alle 3-4 Std. Pumpen sonst platz mir die Brust ... jedesmal eine Qual #schmoll
Schadet eine angerissene Brustwarze der Mumi ?? Muss ich die dann wegschütten ?

Bin über jede Hilfe dankbar !!

#danke Melli

Beitrag von dasthes 08.10.10 - 15:53 Uhr

Hallo Melli

Im Krankenhaus gab man mir den Tipp (vorsorglich) das man sich schwarzen Tee aufbrüht und die Teebeutel noch warm auf die Brustwarzen legt bis sie abkühlen. Soll bissl desinfizieren.

Ansonsten viel Luft ranlassen und bissl Mumi eintrocknen lassen.

Sobald Blut in der Milch ist, dann lieber wegschütten.

LG thes

Beitrag von gilmore81 08.10.10 - 18:35 Uhr

hab immer abwechselnd schwarzen tee und kamillen tee draufgetupft. hat bei mir am besten geholfen.

lg norina #winke

Beitrag von steffi0413 08.10.10 - 19:34 Uhr

Hallo Melli,

habe ich gut verstanden, dass der Riss beim Abpumpen entstanden ist? Ist Deine Pumpe nicht auf zu stark eingestellt?
Verstehe ich gut, dass Du abpumpst, weil Du zu viel Milch hast? Wenn ja,
hast Du schon versucht mit der Hand auszustreichen? (Da findest Du Infos darüber: http://stillgruppen.de/abpumpen.html) Nur soviel dass Du dich erleichterst. Die Milchbildung basiert nähmlich auf eine negative Rückkoppelung. Je öfters die Brüste weich sind desto mehr Milch wird produziert und je öfters die Brüste prall sind desto weniger.
Du kannst noch pures Lanolin versuchen das unterstützt die "nasse Wundheilung" und muss man vor dem Stillen nicht abwaschen.
Der Riss schadet normalerweise nicht der Mumi, muss man nicht wegschütten (Ausnahme: Infektion, Eiter oder ähnliches)

Ich hoffe dass es bald besser wird.

LG
Steffi

Beitrag von melanie-1979 09.10.10 - 10:12 Uhr

Hallo Steffi !!

Nein, ich kann nicht stillen, da unsere Maus nicht an der Brust saugt. Daher pumpe ich tagtäglich alle 3-4 Std. ab und geb ihr die Milch mit dem Fläschen - Hauptsache Muttermilch !!
Ich glaube nicht, dass die Pumpe zu stark eingestellt ist. Hab die Medela Symphony - der Ferrari unter den Pumpen. Mit 2-Phasen System - da kann man nicht viel falsch machen.
Massieren tu ich beide Brüste jedesmal während dem Pumpen, bis die Knötchen weg sind.

Lg Melli

Beitrag von balie1705 08.10.10 - 21:06 Uhr

hallo!
ich habe auch drei monate nur abgepumpt und so drei wochen vor schluss hatte ich auch einen riss in der linken brustwarze. meine hebamme meinte, selbst wenn etwas blut mit in die milch käme, wäre das nicht schlimm.
fakt ist aber auch, dass ich diesen doofen riss nicht mehr in den griff gekriegt habe. weder mit retterspitz noch mit lanolin oder ähnlichen. bei jedem pumpen ist die wunde wieder aufgerissen... auch wenn ich manchmal mehr als drei stunden pause hatte....

Beitrag von kruemelchen1806 08.10.10 - 21:41 Uhr

Hallo Melli,

ich hatte am Anfang an der linken Brust einen Riss. Ich habe mir von Weleda die Wund und Heilsalbe geholt.
http://www.weleda.de/Arzneimittel/RatgeberGesundheit/VerletzungenVerbrennungen/Wunden/Heilsalbe.html
Die hat super geholfen. Ich habe sie vorallem nachts drauf getan(da hatte ich die längste Stillpause) und nach ein paar Tagen war nichts mehr zu sehen. Zusätzlich habe ich über Tag eine Brustwarzensalbe mit Lanolin benutzt.

Ich hoffe es hilft dir.

LG
Tanja

Beitrag von unverhofftkommtoft 08.10.10 - 23:17 Uhr

Hi, meine Brustwarze war auch total kaputt und hat richtig krass geblutet... konnte das rohe Fleisch sehen #zitter
Meine Hebi war auch schon am zweifeln, ob wir das wieder hinbekommen... Aber wirkliche Wunder haben bei mir die Multi-Mam Kompressen bewirkt #freu
Nach einer Woche hatte ich wieder eine vernünftige Brustwarze.
Das sind Kompressen aus der Apotheke, die mit so einem Gel getränkt sind. Kann man auch zerteilen, dann kommt man länger damit aus.
Ansonsten ist Lansinoh, also Wollwachs bzw. Lanolin auch ganz gut bei kleineren Verletzungen. Auch die ökomäßigen Wollstilleinlagen mit Seide beruhigen die Haut, die wird ganz zart davon (Wollwachs).

LG
J.

Beitrag von melanie-1979 09.10.10 - 10:14 Uhr

Wollt mich bei Euch für Eure tollen Ratschläge bedanken !!

Werd sie jetzt gleich in die Tat umsetzen !!

#danke

Melli

Beitrag von nena-78 10.10.10 - 09:59 Uhr

Bei mir hat letztendlich nur ein Stillhütchen geholfen. Nach ein paar Tagen war der Riss verheilt und ich konnte normal weiter stillen.