Grüner Durchfall - und was nun?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von festus14 08.10.10 - 15:40 Uhr

Hi,

mein Kleiner (7 Monate) hat wieder Durchfall, seit 9 Tagen schon (hatte traurig gepostet). Wir haben heute das Ergebnis der Stuhlproben bekommen - alle negativ. Keine Viren, keine Salmonellen, kein nichts.

Er hatte im August schon mal Noro- und Adeno-Viren, waren da auch mehrere Tage in der Klinik und haben ganze 4 Wochen damit zu tun gehabt.

Als es letzte Woche wieder losging, war ich so traurig und entsetzt. Schon wieder Viren? Sind auch gleich zum KiA. Aber - nichts im Stuhl.

Leider ist der KiA jetzt im Urlaub und ich stehe da mit dieser Information. Fakt ist aber, dass mein Baby nach wie vor Durchfall und Bauchkrämpfe hat.#heul

Ach Mensch, ich möchte doch einfach nur wissen was da los ist!

Habe schon überlegt, ob es von der Ernährungsumstellung kommt. Haben vor 3 Wochen mit Pastinake angefangen, alles bombig. Eine Woche später gab es die Kartoffel dazu, 4 Tage lang alles super. Und dann ging es los. Aber dann kann es doch nicht vom Essen kommen, oder? Hätte doch sonst schon eher losgehen müssen.

Gibt es da draußen Mamis, deren Babys auch unerklärlichen Durchfall hatten, also grün und glibberig bis flüssig? Habt ihr herausgefunden, woran es lag? Habe Angst, dass sich da etwas chronisches entwickeln könnte...

Grüße, festus mit Maxi, der immer noch tapfer ist#verliebt

Beitrag von bine3002 08.10.10 - 16:01 Uhr

Bekommt er Zähne? Das Zahnen verändert den Säuregehalt des Speichels und das Speichel eine wichtige Grundlage für die Verdauung ist, beeinträchtigt eine Veränderung natürlich die Verdauung.

Beitrag von festus14 08.10.10 - 20:40 Uhr

Den Verdacht hatte ich auch schon. Bin mir nicht sicher, ich kann noch gar nichts sehen bzw. fühlen. Aber er speichelt ganz viel, mehr als sonst, beinahe wasserfallartig. Und er ist auch weinerlicher als sonst. Möglicherweise kommen da tatsächlich Zähne, ich wäre so froh, wenn das des Rätsels Lösung wäre. Schaun wir mal, ich werde es posten, wenn sich was blicken lässt.

Auf jeden Fall #danke für die Antwort.

Beitrag von melli.1812 08.10.10 - 16:03 Uhr

Hallo Maxi,

gibst du zufällig Chamomilla gegen Zahnen? Daran lag es bei einer Bekannten.

Glaub nicht, dass es vom Essen kommt. Normal reagieren die Kids ja mit Verstopfung wenn sie was nicht vertragen.

Hat der Arzt sonst keine Idee?

Gute Besserung für deinen Spatz!

LG Melli

Beitrag von festus14 08.10.10 - 20:45 Uhr

Hallo Melli,

#danke für deine Antwort. Ab und zu habe ich ihm Osanit gegeben, weil ich dachte, dass er vielleicht zahnt, weil er so weinerlich ist und so wasserfallartig sabbert, viel mehr als sonst.

Habe schon den Tipp bekommen, dass es vielleicht auch am Zahnen selber liegt. Osanit ist es glaube ich nicht, weil ich das nicht regelmäßig über mehrere Tage gegeben habe.

Ich bin gespannt, ob sich da vielleicht mal was blicken lässt, denn fühlen bzw. sehen kann ich noch nichts. Das kann wohl auch länger dauern mit den Zähnen? Hoffe, dass er dann nicht die ganze Zeit Durchfall hat, denn das macht ihn ganz schön alle und ist echt doof!#aerger.

LG!