er kann es nicht...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sanimaus 08.10.10 - 16:12 Uhr

Mein Kleiner wird am 17.07.2010 3 Monate alt. Bei ihm wurde eine Muskelhypotonie diagnostiziert. Er kam 3 Wochen zu früh. Und er bekommt seit schon 7 Wochen eine Krankengymnastik nach Voita.

Letztens machte die Therapeutin ein paar Tests mit ihm, er kann weder den Kopf mit hochziehen wenn man ihn an den Händen fasst und von der Rückenlage zum sitzen bringen möchte und ausserdem stützt er sich auch nicht mit den Unterarmen auf wenn er auf den Bauch liegt und sein Köpfchen hebt er auch aus dieser Stellung nicht ab.

Sollte er aber schon tun, lt Therapeutin.
Ich turne tgl 3 mal mit ihm nach Voijta aber so langsam verläßt mich die Lust wenn nicht mal ein paar Fortschritte zu sehen sind.

Hab Angst dass mein Kind, entwicklungsverzögert ist.

Habt ihr Erfahrungen? Kann mich wer aufbauen?

LG Sandra

Beitrag von die_elster 08.10.10 - 17:05 Uhr

Hallo Sandra,
weint er denn wenn man ihm den Kopf anhebt?
Wenn ja, würde ich sagen, er hat Schmerzen und evt. irgendwo ein Blockade.
Ich würde vieleicht mal einen Osteopathen oder einen Therapeuten für Cranio-Sacrale-Therapie aufsuchen und ihn von dem durchschenken lassen.
Die Therapie muß man zwar selber zahlen aber wenn es hilft?

Meine Kleine war schief nach der Geburt und hatte darduch proble den Kopf zu drehen und beim atmen.
Bin dann als sie ca. 12 Wochen war drei mal zur Cranio-Sacralen-Therpie und es war wie weg geblasen. Und es kam nie irgendwas zurück.

Drück Dir die Daumen das es bald Vordschritte gibt.#pro

Lg Heike+Pocke(29+0)+Lindsey(3,5)+Ziva(2)#drache

Beitrag von aliwa17 08.10.10 - 17:17 Uhr

Hallo,

mein großer Sohn (3,5 Jahre) hat in dem Alter auch nicht gemacht was in den Lehrbüchern steht. Auf dem Bauch liegen ging gar nicht, was hat er geschrien wenn er wach war! Aber im Schlaf hat er sich sofort auf den Bauch gedreht und friedlich geschlafen.

Vojta musste ich selbst gsd nicht machen. Kenne es von meiner Schwägerin und ihrem Sohn. Finde es ganz schrecklich, aber wenn es sein muss...

Wie wäre es eine zweite Meinung einzuholen? Evtl. eine andere Therapeutin? Der von meiner Schwägerin traue ich auch nicht, die ist meiner Meinung brultal und weiß eh alles besser als die Ärzte! Und was sagt der Kinderarzt? Wie waren die bisherigen U´s?

Mit Muskelhypotonie kenne ich mich nicht aus, habe eben nur hier gelesen und nichts über Vojta gelesen:

http://ergotherapie-fortbildung.de/seminare/leseprobe/muskulaere-hypotonie-im-saeuglings-und-kindesalter-1.html

lg alicja