Womit fange ich an???Mir steht das Wasser bis zum Hals,brauche Rat!!!

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von sweetheart137 08.10.10 - 16:29 Uhr

Ich muss jetzt was tun, es geht nich mehr...

Doch womit fang ich an?
Krieg ich ne Wohnung und wovon bezahl ich die???Wir haben ein Haus welches abgezahlt wird.

Ich gehe mit 2 Kindern und was stell ich dehnen ins Zimmer? Wo drauf schlafe ich,wo pack ich meine sachen rein????
Werde sicher das zumindest die kinderzimmer mitnehmen.

Aber wie mach ich das mit dem Job?Vorher war immer einer von beiden zu hause.und einer hat gearbeitet. Kann ich Unterstützung für Kiga etc beantragen?

Ich weiß nicht wo mir der Kopf steht.Habe angst all das nicht zu packen...

Aber wie lange soll ich noch warten?

Danke für eure Ratschläge!


LG Kerstin

Beitrag von zwiebelchen1977 08.10.10 - 16:54 Uhr

Hallo

Zuersteinmal muss dein Mann Kindesunterhalt zahlen. Im Trennungjahr auch Unterhalt für dich.

Dann kannst du ALG II beantragen, wenn Unterhalt und Kindergeld nicht reichen.

Die Kinderzimmer, Küche und Waschmaschine darfst du auf jeden Fall mitnehmen, den Rest müsst ihr teilen.

Evtl auch nur Wohngeld und Kinderzuschlag.

Wenn du mit im Kreditvertrag stehst, sind es aber auch deine Schulden zur Hälfte.

Bianca

Beitrag von babylove05 08.10.10 - 17:58 Uhr

Hallo

Als erste Atmestu du mal GANZ TIEF DURCH .... so ...

Also am besten gehst du aufs Amt , dort wird dir erstmal geholen . Dann zum Anwalt , den dir steht ein teil der Möbel und natürlich Unterhalt zu , zumindest deinen Kindern .

Ich weiss nicht genau wie das mit dem Haus läuft , aber ich denk des wenn er es nicht alleine zahlen kann ihr es wohl verkaufen müsstet ( aber lehn mich da nicht zuweit aus den Fenster ) ....

Vom Amt bekommst du aber eine Liste wie und was deine Neue Wohnung haben darfst ( ist in jedem bundesland anderst ) also wieviel qm und so ....

Bei mir war es so das ich eigtlich nur die Miete vom amt bekommen hab , da alles andere verrechnet wurde ( unterhlat , kindergeld und und ) ...

Also mach dir nicht zuviel gedanken , in Deutschland muss keiner auf der Strasse leben . Falls du hals über Kopf aus dem Haus musst kannst du ja vieleicht erstmal zu einer Freundin oder im Notfall Frauenhaus ....

drück dir die Daumen das bei dir die Welt bald wieder Sonniger wird ...

Lg Martina

Beitrag von sweetheart137 08.10.10 - 21:40 Uhr

bitte löschen-falsches forum!!! danke

Beitrag von parzifal 09.10.10 - 19:55 Uhr

Ist denn geklärt, wer die Kinder nach einer Trennung betreut? Wie alt sind denn die Kinder?

Du schreibst ja, dass ihr beide die Kinder wechselnd betreut habt.

Oder bist Du der überwiegend Betreuende?

Beitrag von noname4all 09.10.10 - 22:50 Uhr

Zunächst einmal:

1) Dein Sohn hat keine andere Wahl als zu sagen, dass Du die beste Mama bist. Du bist die einzige auf der Welt die er hat!

2) Es ist für Deinen Sohn und Dich nicht gut, wenn Du Dir Bestätigung DEINER SELBST von Deinem kleinen Kind geben lässt. Es ist eine Sonderform von Gewalttätigkeit Rollen zu verkehren oder die Verkehrung zu dulden weil sie für einem SELBST angenehm ist. Es liegt nicht beim Kind dem Elternteil Bestätigung und Zuwendung zu geben und dadurch das Selbstwertgefühl zu steigern. Sondern beim Elternteil, das noch kleine und unsichere Kind zu bestärken!

Dann lässt Deine Beitrag und Hilferuf rätselhaft offen:

WAS geht angeblich nicht mehr?

Diese Unbestimmtheit bzw. das Rätsel macht einen sachgerechten Rat unmöglich. Bitte konkretiesiere (vor allem auch für Dich selbst) was angeblich nicht mehr geht.