Stillen und rauchen? Wie seht ihr das??

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von theda 08.10.10 - 16:33 Uhr

Hallo,

ich habe mal eine allgemeine Frage. Meine Freundin hat vor kurzem ein Baby bekommen, und sie erzählte mir ganz stloz das es mit dem Stillen toll klappen würde. Worauf ich meinte, aber Du rauchst doch?

Ja, die Kleine hätte auch komisch geguckt nach der Zigarette als sie sie wieder angelegt hat...

So , nun meine Frage! Ist trotz Rauchen stillen das Beste fürs Kinde oder sollte man dann lieber auf Pre- Nahrung umstellen?? (so hätte ich es nämlich für sinnvoll gehalten, aber vielleicht liege ich da ja auch falsch??)


DANKE

Beitrag von schwilis1 08.10.10 - 16:39 Uhr

rauchen ist nie sinnvoll... aber das weiss deine freundin mit sicherheit auch. ich denke die menge macht das gift. raucht sie ab und zu mal eine ist sicherlich rauchen nciht schädlich. ist sie kettenqualmerin wuerd ich auch pre geben.

Beitrag von theda 08.10.10 - 16:43 Uhr

Also, sie meint sie hätte ihr Rauchen schon reduziert, aber vor der SS. war es ne Schachtel,jetzt 12-15 Zigaretten (ich weiß nicht was viel ist?)Sind 12-15 viel für einen Raucher??

bzw. wenn ich nur sehr weing rauche sprich 2-3 am Tag kann man es doch eigentlich auch ganz bleiben lassen #kratz

Beitrag von mamaschneufel 08.10.10 - 17:04 Uhr

also ich bin der meinung das doch allgemein bekannt ist das rauchen und allkohol in der schwangerschaft sowie in der stillzeit ein absolutes tabu sein sollten da die gifte 1 zu 1 auf das kind übergeben wird..und der körper wesentlich mehr damit zu tun hat wie wir ausgewachsenen...

Beitrag von blinki.bill 08.10.10 - 17:04 Uhr


Hallo du


ich habe mal irgendwo gelesen das bei einen Zigarettenkonsum von bis zu fünf stück am Tag, das positive vom stillen überwiegt...

aber sie raucht ja mehr ich würde d aschon eher der freundin zu raten auf pre umzusteigen.

Lg

Beitrag von malso.malso 08.10.10 - 17:05 Uhr

Man sagt bei bis zu 7 Zigaretten pro Tag überwiegen die Vorteile des Stillens. Hat sie während der Schwangerschaft geraucht? Wenn sie jetzt rauchend stillt würde sie ja die Entzugssymptome des Kindes zumindest etwas mildern;-)

Beitrag von lilly7686 08.10.10 - 17:37 Uhr

Hallo!

Stillen ist immer das Beste fürs Kind. Rauchen nicht.

Ich glaube, wenn man den Zigarettenkonsum auf so wenig wie möglich einschränkt, dann kann man durchaus stillen.
Es ist nur die Frage, ob das Kind das will.

Eine Freundin von mir raucht nur selten mal eine. Als sie Stillte hat sie auch ab und zu eine geraucht. Sie meinte mal, wenn sie eine geraucht hat, wollte ihre Kleine die MIlch nicht. Die hat sie dann immer ausgespuckt.

Gesund ist rauchen nie. Weder für Mutter noch fürs Kind. Aber wenn man den Zigarettenkonsum minimieren kann auf nicht mehr als 5 Zigaretten pro Tag, dann denk ich, ist es okay.

Aber das muss jede Mutter für sich entscheiden.
Ich persönlich halte nicht viel von rauchenden Müttern (allgemein, egal ob stillend oder nicht).
Ich hab selbst bei beiden SS aufgehört. Bei meiner Großen hab ich nach 4 Jahren wieder angefangen. Jetzt hab ich vor, nie wieder anzufangen. Ich hoffe, ich schaffs diesmal (aber diesmal will ich auch mindestens 2 Jahre stillen).

Liebe Grüße!

Beitrag von zwillinge2005 08.10.10 - 17:42 Uhr

Hallo,

rauchen ist nie gesund. Auch wenn sie Ihrem Kind Pre-Nahrung gibt bekommt das Kind den Qualm und das Nikotin über Raumluft und Kleidung der Mutter mit.

Sie sollte weiter Stillen. In der Zeit in der sie Stillt wird sie hoffentlich nicht rauchen und in der Wohnung auch nicht - damt reduziert sie hoffentlich das Rauchen.

Hat sie denn auch in der SS geraucht - damit hat sie Ihrem Kind dann noch viel mehr geschadet.

Also ich bin für Stillen und Rauchen reduzieren.

Pre geben macht die Raumluft nicht gesünder.

LG, Andrea

Beitrag von lansajodat 08.10.10 - 18:11 Uhr

Hallo,

ich habe auch gehört, dass die positiven Eigenschaften des Stillens die des Rauchens überwiegen. Allerdings habe ich gehört, dass man nach der Zigarette 3 Stunden nicht stillen soll.
Wahrscheinlich wegen der Gifte und des Geschmacks #kratz

LG lansajodat

Beitrag von sisi1976 08.10.10 - 23:52 Uhr

kann mir nicht vorstellen, dass verrauchte Milch besser sein soll als Pre! Dann wäre Pre so schädlich, dass es nicht verkauft werden darf

Beitrag von marmar28 08.10.10 - 18:54 Uhr

Also ich rauche abends vorm Schlafengehen eine oder zwei mit meinem Mann draußen auf der Terrasse. Mit extra Raucherklamottenfür draußen. Abends bekommt der Kleine nämlich ne Flasche.

Stillen und rauchen ist wenn es nicht anders geht möglich, aber man sollte direkt nach dem stillen rauchen, da Nikotin eine Halbwertzeit von 1 1/2 h hat und nach drei Stunden das meiste Gift schon aus dem Körper ist. Max. 5 Zigaretten "schafft" man so am Tag, was die Grenze ist damit das Stillen mehr Vorteile hat.

Beitrag von tragemama 08.10.10 - 20:25 Uhr

Ich habe schon öfter gelesen, dass die Vorteile des Stillens den Nachteilen des Rauchens überwiegen. Man sollte aber zusehen, möglichst direkt nach dem Stillen zu rauchen, damit der Nikotinspiegel bis zum nächsten Stillen wieder absinkt.

Für mich wäre das ein No-Go, Gift ins Kind zu pumpen. Abgesehen von der erhöhten SIDS-Gefahr, wenn sie in der Wohnung raucht.

Andrea

Beitrag von studdi 08.10.10 - 22:40 Uhr

Rauchen und Stillen passt nicht, Rauchen und Schwangerschaft passt nicht, ich selber war ein langjähriger, mittelstarker Raucher, als ich den ersten positiven Schwangerschaftstest in der Hand hielt habe ich meinen Tabak verschenkt.
Wie kann man bloß Kinder in Mitleidenschaft ziehen, deren Entwicklung davon abhängt?
Unbegreiflich-schließt für mich jegliche Intelligenz aus.
Rauchen vor Kindern, ob in Schwangerschaft, Stillzeit, oder in der Wohnung mit Kindern...ein absolutes NO GO!!!
Die Frage dürfte sich echt nie stellen.
Ich rauche 5 mal im Jahr eine auf Parties, verurteile keine Raucher, aber Kinder sollte aus dem Spiel gelassen werden! #winke

Beitrag von taubesbambi 08.10.10 - 23:09 Uhr

Es wäre schön, dass sie zum Rauchen aufhört. Das wäre einfach das Beste für das Stillkind.

Okay! Sie darf sich nur bis 5 Stück Ziggi rauche. Am besten immer NACH dem Stillen! Nicht vorm Stillen!

Beitrag von semra1977 09.10.10 - 03:41 Uhr

brrrrrr bin ich sauer auf solche Mamis... wie unverantwortlich!!!!!!! Egal ob NUR eine (wie hier einige Damen behaupten) oder mehrere Zigaretten, es ist definitiv schädlich für´s Kind...