Wer bezieht Elterngeld fürs 2. Kind ?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von bienchen23nrw 08.10.10 - 16:40 Uhr

Hallo brauche bitte kompetente Hilfe.

Bin mit dem 2. Kind schwanger. Paul kam am 25.06.09 zur Welt. Ich habe 2 Jahre Elternzeit beantragt. Gegenwärtig befinde ich mich also in Elternzeit.

Kind Nr 2 kommt v. am 12 .06 2011. Ich habe und werde in der Elternzeit nicht wieder arbeiten und befinde mich in einem unbefristetem Arbeitsverhältnis als Angestellte im öffentlichen Dienst.

Bekomme ich also das gewohnte Elterngeld, berrechnet aus der Zeit vor Kind Nr. 1 ? also vor beginn der Muttschutzfrist ?

oder doch nur den Mindestsatz + Geschwisterbonus ?

wie ist das bei Euch ?

Beitrag von emmy06 08.10.10 - 16:48 Uhr

es zählen wie gehabt die 12 vollen monate vor beginn des mutterschutzes... sind da monate mit eg- bezug von paul dabei, dann ersetze diese mit monaten vor beginn des mutterschutzes von paul...


lg

Beitrag von lany 08.10.10 - 16:50 Uhr

Hallo!

Du bekommst nur die 300€ und den Geschwisterbonus so lange bis das 1. Kind 3 wird.

LG Eva

Beitrag von nana141080 08.10.10 - 17:19 Uhr

Genau so isses. Wäre ja schön wenn es anders wäre;-) Dann würden viele wohl nur noch Kinder bekommen und nicht mehr arbeiten#zitter;-)

VG Nana

Beitrag von kati543 09.10.10 - 11:59 Uhr

Es ist anders. Wenn man in dem 1. Jahr nach der Geburt ein weiteres Kind bekommt, erhält man den vollen Elterngeldsatz auch fürs 2. Kind. Je mehr Monate dazwischen liegen, desto geringer wird es. Erst wenn das 1. Kind 2 Jahre und 6 Wochen ist (bei der Geburt des 2.), erhält man für das 2. Kind nur den Mindestsatz.

Beitrag von bibabutzefrau 08.10.10 - 20:21 Uhr

richtig,sie bekommt 300 Euro und Geschwisterbonus.Aber doch nicht bis das erste Kind 3 ist.
Ich bekomme jetzt auch noch EG (habs auf 2 Jahre geteilt) mein großer Sohn ist bereits 3,8 und ich bekomme weiterhin den Geschwisterbonus.

Beitrag von lany 08.10.10 - 21:46 Uhr

Hallo!

Doch das ist so. Du ekommst den Geschwisterbonus weil Du außer dem "neuen Kind" noch 2 unter 6 Jahren hast.

Wenn das ältere Kind dann 6 wird, bekommst du den auch nicht mehr.

LG EVa

Beitrag von bibabutzefrau 10.10.10 - 09:56 Uhr

ahhhh ach so.das wusst ich nicht.

Beitrag von kati543 09.10.10 - 11:56 Uhr

Das stimmt nicht, da noch 2 Monate volles Gehalt bei ihr einfließen.

Beitrag von kati543 08.10.10 - 18:15 Uhr

Du wirst geringfügig mehr Geld bekommen, als die 375€. Es zählen die 12 Monate vor Mutterschutzbeginn für dein 2. Kind. Da ist 1 oder 2 Monate dabei, die du Elterngeld bezogen hast. Für diese beiden Monate wird das Gehalt von vor der 1. Elternzeit genommen.
Also die Regel lautet: 12 Monate vor der Geburt, aber Mutterschutzzeiten und Elterngeldbezug (nur das 1. Jahr) verlagern die 12 Monate nach vorn. Und in deinem Fall hast du das Glück, dass noch etwas deines alten Gehaltes zählt und berücksichtigt wird.

Beitrag von barberina_hibbelt 08.10.10 - 22:47 Uhr

Hallo,

für die EG- Stelle hast du nur EG bis zum 1. Geburtstag von Paul bekommen. Für die bist du seit Juli 10 "ohne Bezüge".
Der MuSchu vom Zweiten beginnt ca. zum 01.05.11.

12 Monate davor sind dann Mai10-April11. Im Mai-Juni10 hast du aber EG bezogen. Diese zwei Monate werden von der EG- Stelle aus der Berechnung rausgenommen und aus der Zeit VOR Pauls MuSchu genommen. Also aus deiner Arbeitszeit.

Du hast dann also 2 Monate Verdienst und 10 Monate =0. Aus dieser Summe/12 werden ganz normal die 67% rausgerechnet. Und dann wird aber noch weitergerechnet. Wie kann ich dir jetzt garnicht genau sagen (meine Unterlagen sind gerade nicht erreichbar...). Jedefalls hatte ich 3 Monate Gehalt und 9 Monate keine Bezüge und weil das unter irgendeine Grenze fällt wurden nicht 67% sondern 97% des Gehaltes als EG veranschlagt. Und dazu kommt noch der Geschwisterbonus. Ich bekomme natürlich viel weniger als bei Kind 1- aber gut 70 Euro mehr als den Mindestsatz #ole

lg