Glückskäfer bei Neugeborenem?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von jahleena 08.10.10 - 17:43 Uhr

Hallo,
Gibt es hier Mamas die ihren Säugling schon früh im Glückskäfersack getragen haben?
Wir haben uns heute einen gekauft, weil der Manduca uns zu "technisch"war.. Wir wollen den ja beide benutzen, Mann und ich, und das verstellen ist zu umständlich.
Von der Handhabung bin ich begeistert.. Habe den Kleinen gerade mal testweise reingesetzt.. Ist alles noch nicht justiert.. Glücklich wirkte er darin nicht.. Hat ziemlich schnell losgebrüllt.
Könnt ihr mir ein paar Tipps geben, wie ich jetzt am besten vorgehe? Noch ein paar Wochen warten damit, oder alles versuchen zu justieren und ihn wieder reinsetzen?

Mein Kleiner hat ziemlich lange aktiv Phasen.. In denen er dann immer rumguckt und ganz aufmerksam ist. Aber erst seitdem ich die Flasche gebe, vorher beim stillen war er deutlich ruhiger.
Ziemlich untypisch Neugeborener irgendwie.
Kann man ihn da schon auf die Krabbeldecke legen? Oder ist es zu früh?

Liebe Grüße,
Jahleena und Liam (8Tage)

Erfahrungsberichte würden mir helfen :-)

Beitrag von kikiy 08.10.10 - 17:53 Uhr

Naja, er hat höchstwahrscheinlich gebrüllt weil diese Trage nicht wirklich bequem für Babys ist,mal davon abgesehen dass sie schlecht für deren Haltung und Entwicklung ist.

Ich verstehe nicht,was an der Mancuca "technisch" ist?? Anziehen, Schnalle zu und fertig.

Wenn du deinem Kind etwas Gutes tun möchtest,schaff dir eine vernünftige Trage oder ein Tuch an. Oder noch besser such eine Trageberaterin auf, die kann dir auch genau erklären warum Glückskäfer und Babybjörn Mist sind.

Sorry dass ich dir nichts positives über diese Trage schreiben kann. Hättest du mal vor dem Kauf hier gefragt #aha

Beitrag von jahleena 08.10.10 - 18:02 Uhr

Oha?!
Also dich habe im Internet was dazu gelesen.. Da stand nix schlechtes.
Meine Hebamme hat mir den empfohlen.. Und dann war ich in Geschäften und wir haben den Manduca mit dem Glückskäfer und dem Babybjörn verglichen.
Dort war auch eine zertifizierte Trageberaterin, die hat uns nichts vom Kauf abgeraten.

Was am Manduca zu technisch ist, ist schnell erklärt.. Mein Mann und ich haben sehr unterschiedliche Körperformen. Und den von meiner Größe in seine zu bekommen, dauert ewig. Wir haben momentan beide Tragen zu Hause. Und ich möchte den Kleinen dadrin auch einfach nur rumtragen, während der Hausarbeit.. Etc. und der Manduca ist mir da zu umständlich.

Übrigens hat die Trageberatiern gesagt, trotz Neugeboreneneinsatz sei der Manduca erst ab 2-3 Monaten zu empfehlen.

Beitrag von littleblackangel 08.10.10 - 18:17 Uhr

Hallo!

Schade, das diese "Trageberaterin" dir nicht mehr Möglichkeiten gezeigt hat...

Hast du dir schon mal den Bondolino oder einen Mei Tai angesehen? Da musst du keine einzige Schnalle verstellen, die sind ruck zuck angelegt und auch für so kleine Mäuse geeignet, im Gegensatz zur Manduca.

Mit dem Glückskäfer wirst du in wenigen Monaten schon keinn Spaß mehr haben, wenn du den überhaupt damit haben wirst, viele Babys mögen den nicht und so toll ist er nicht. Das Gewicht deines Babys wird dir dann immer mehr auf die Schultern gehen, bei der Manduca(die übrigens erst ab Sitzalter empfehlenswert ist) hast du wenigstens einen Beckengurt, der dir die Last abnimmt.


Kannst du die Trage noch zurück geben? Du kannst zB bei Tragemaus.de auch ein Testpaket mit bis zu drei Tragen bestellen und in Ruhe ausprobieren, was für euch in Frage kommt.



Lieben Gruß,
Angel mit zwei Zwergen, die auch keine Schnallen an einer Trage mag, obwohl sie nur allein trägt!

Beitrag von berry26 08.10.10 - 18:18 Uhr

Hi,

also ganz so schlecht wie der Glückskäfer hier dargestellt wird ist er in der Tat nicht Aber auch nicht optimal. Vor einigen Jahren war der Glückskäfer das NonPlusUltra. Es gab auch nichts anderes. Du wirst aber schnell sehen das das Tragen mit einem 6-7 kg Baby sehr anstrengend wird damit und auf den Rücken und die Schultern geht. Für das Baby gibt es auch eindeutig gesünderes und besseres. Mein Großer Sohn hat den Glückskäfer auch gehasst. Im RingSling war er dagegen sehr gern.

Ich verstehe auch was du mit der Manduca meinst. Mir waren es vorerst auch zuviele Schnallen. Ich kann dir da den Bondolino von Hoppediz empfehlen. Den bekommst du zwar fast nur im Netz, aber du kannst ihn sehr gut für Neugeborene nehmen. Man kann ihn als Bauch- und Rückentrage benutzen und man hat keine Schnallen. Zudem ist er aus Tragetuchstoff und hat somit alle Vorteile eines Tragetuchs (ausser der Flexibilität beim Binden...)

LG

Judith

Beitrag von kikiy 08.10.10 - 21:53 Uhr

Naja, dann schade eben deinem Kind, du musst ihm ja hinterher zum Glück erklären warum er Rückenprobleme etc hat.
Wundert mich nur was sich alles so Trageberaterin nennen darf #kratz

Beitrag von babsi1972 08.10.10 - 17:55 Uhr

Ich kann mich meiner Vorschreiberin nur anschließen.
Alles Gute
Babsi

Beitrag von mss.fatty 08.10.10 - 21:26 Uhr

hey,

mein kleiner ist jetzt 3 1/2 wochen alt und ich trage ihn im elastischen tuch von hoppediz, das geht super. vielleicht ist sowas erstmal passender für deinen kleinen. ein tuch passt sich ja genau deinem baby und dir an, es lässt sich schnell anlegen und ist auch nicht schwer zu binden.

lg

Beitrag von ally28 08.10.10 - 21:31 Uhr

Hallo!
Ich hatte auch Glückskäfer, fand ihn super prima, habe beide Kinder von der dritten Lebenswoche an darin getragen bis etwa 8 oder 9 Monate, hatte nie Rückenschmerzen o. ä. und die Kinder haben hübsche Wirbelsäulen und eine wunderbare Haltung!
Viel Spaß mit deinem Glückskäfer und viel Spaß beim Tragen!
Ally :-)