Jemand dabei, der sich bei Blutungen nicht geschont hat?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von steffken80 08.10.10 - 17:59 Uhr

Hallo,

wollte mal Fragen ob es hier Frauen gibt die sich krotz Blutungen nicht geschont haben.

Hab momentan Blutungen, wie auch schon bei meiner letzten Schwangerschaft, die leider nach 3 Wochen Bettruhe in einer Fehlgeburt geendet hat. Herzchen hat auf einmal nicht mehr geklopft.

Hab damals von mehreren Ärzten gesagt bekommen, dass es nicht erwissen ist, ob Bettruhe wirklich hilft und ich weiter wie zuvor machen soll.

Diese drei Wochen waren für mich seelisch echt die Höhle, weil ich wirklich nur aufgestanden bin um aufs Klo zu gehen.

Tja nun wieder schwanger und wieder Blutungen und ich weiss nicht wirklich was ich diesmal tun soll.

Deswegen meine Frage: "Hat ihr jemand ganz normal weiter gemacht und es ist alles gut gegangen?"

Danke im Voraus für die Antworten.

Steffken

Beitrag von sweetstarlet 08.10.10 - 18:02 Uhr

ja ich , ich hatte schon ein MA in der 13 ssw, und trotzdem hab ich mich diese ss nicht geschont.

ich lag 6 ssw eigentlich mit strikter bettruhe im kh, u sollte mich nach 3 tagen eig erst langsam belasten aber vom stillliegen wirst ja bekloppt.

also ich bin da totzdem rumgelaufen.

Beitrag von ju.ja 08.10.10 - 18:03 Uhr

Also ich hab zwar keine Bettruhe gehalten und uach nicht nur auf dem Sofa gelegen mich aber denn noch geschont....schließlich ist auch nich terwiesen, dass es nicht hilft!!!!!!!!! Mir haben alle Ärzte zur Ruhe geraten, war auch krank geschrieben!

Beitrag von malso.malso 08.10.10 - 18:06 Uhr

Bei drohendem Abort in der Frühschwangerschaft gibt es keine einzige BEWIESENE Möglichkeit diesen aufzuhalten.

Ich könnte mir allerdings vorstellen, daß man sich später (FALSCHE) Vorwürfe macht, wenn man sich an die (VERALTETEN) Empfehlungen (Magnesium, Bettruhe) nicht gehalten hat und eben mehr rumgrübelt ("Hätte ich nur...").

Beitrag von mausi6375 08.10.10 - 18:08 Uhr

hallo,

ich hatte auch blutungen und bettruhe verordnet bekommen.
ich habe auch viel in der zeit gelegen, aber meinen haushalt trotzdem nebenbei noch halbweg s geschmissen.
die schweren sachen, wie wäschekörbe und staubsauger schleppen hab ich meinem mann überlassen, die kinder haben ein paar kleinere aufgaben mehr übertragen bekommen, aber trotzdem hab ich über den tag verteilt meine hausfrauenpflichten gemacht.
hab halt eine magnesium mehr eingeworfen und uterogest hab ich auch genommen.

lg
maren

Beitrag von jessie78 08.10.10 - 18:10 Uhr

Hey,

hatte auch Blutungen sogar richtige Sturzblutung in der 6ssw und 7ssw hatte ein Hämatom..habe mehr Magnesium genommen und ab und an mal auf dem Sofa geruht habe schon 3 Kids und kann nicht immer liegen....

Und meine Ärztin meinte eine intakte Schwangerschaft muss normale Alltagsbelastungen aushalten!Deshalb sagte sie mir das man leider eine Fehlgeburt nicht halten könnte...

LG und alles #herzlich Jessie

Beitrag von steffken80 08.10.10 - 18:14 Uhr

Vielen Dank für eure Antworten. Ich hab ja auch nicht vor jetzt Party machen zu gehen. Aber wie heisst es so schoen "Lieber ein Ende mit schrecken, als ein Schrecken ohne ende"

Beitrag von kati543 08.10.10 - 18:19 Uhr

Ich hatte Blutungen bei 3 Schwangerschaften von 4en und ich habe jetzt 2 Kinder. Also 2 mal hat es in einer FG geendet und einmal ist alles gut gegangen - trotz bewegen und ohne Magnesium und irgendwelchen Hormonen,...

Beitrag von madeleine2011 08.10.10 - 19:11 Uhr

Utrogest kann ich empfehlen. Das unterstützt die Schwangerschaft. Hab ich auch genommen.
LG

Beitrag von bluexuxu 09.10.10 - 14:40 Uhr

Hallo an alle Bald-Mamis :)

Bei mir wurde ca.vor 10 Tagen ein Bluterguss festgestellt.Blutungen habe ich auch leichte. Eine Woche habe ich mich komplett geschont und nur das nötigste gemacht ( Klo;Essen etc...) leider ist der Bluterguss noch nicht weg aber dem Würmchen geht es super :) Bin in der 8 SSW . Ich schone mich so gut ich kann und hoffe, dass die Blutungen und der doofe Bluterguss bald weg sind.
Hat jemand von euch einen Bluterguss?Oder mal gehabt??Wie seit ihr vorgegangen?

Liebe Grüße

Alex