Ist das normal?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von misstrauisch1 08.10.10 - 18:07 Uhr

Hallo Mädels!

Ich habe folgendes Problem: Im Juni diesen Jahres hat sich mein Mann nach nur vier Jahren Ehe von mir getrennt, weil er schon seit Jahren Gefühle für seine Arbeitskollegin hat, die er nun nicht mehr ignorieren konnte #gruebel

Kurze Zeit später habe ich jemanden kennengelernt, der mir nach diesem Schock einfach gut tat. Nach einigen Wochen fand ich heraus, dass er, sobald er den Mund aufmachte, nur gelogen hat, und wohl auch psychisch krank ist. Das war natürlich auch ein Schlag ins Gesicht, vor allem, weil ich solange nichts gemerkt hatte. #aerger

Nun habe ich seit kurzem wieder jemanden und ich habe wirklich ein sehr gutes Gefühl und bin total glücklich mit ihm. Wenn mein Misstrauen und meine Ängste nicht wären!
Ich habe so eine Angst, dass wieder etwas schief geht, aus welchen Gründen auch immer. Wenn er sich mal nicht meldet, drehe ich halb durch, weil ich denke, es ist irgendetwas nicht in Ordnung. Das alles weiß er aber nicht, ich will dadurch die Beziehung nicht gefährden.
Im Dezember fliegt er mit einem Freund vier Wochen nach Thailand (das war schon gebucht bevor wir uns kennenlernten) und das macht mich echt fertig. Ich kann an nichts anderes mehr denken, weil ich so eine Angst habe, dass in dieser Zeit irgendetwas passiert. Dass er fremdgeht oder merkt, dass er mich nicht vermisst oder so.

Ich weiß ja, dass das alles total übertrieben ist, aber diese Gedanken machen mich verrückt und ich weiß nicht, wie ich sie abstellen kann....

Kennt das jemand von Euch und hat Tips, besser damit umgehen zu können?

Ich danke Euch!

Beitrag von nicht so schnell 08.10.10 - 18:20 Uhr

Du solltest einen Gang herunterschalten. Du bist gerade vier Monate getrennt und hast schon den zweiten Mann am Start.
Steigere dich nicht in Besitzansprüche rein, sondern lass es langsam angehen.

Beitrag von misstrauisch1 08.10.10 - 18:24 Uhr

Ich möchte es ja auch langsam angehen. Ich werde sicherlich so schnell nicht wieder mit einem Mann zusammenziehen etc. Ich habe einfach jetzt schon wieder so Angst, enttäuscht zu werden, obwohl ich da momentan gar keinen Grund zu habe.... #klatsch

Beitrag von nick71 09.10.10 - 07:53 Uhr

Dein Mann hat dich vor 4 Monaten (!!!) Knall auf Fall wg. einer Anderen verlassen, und du hast mit den Verletzungen ganz offensichtlich noch nicht abgeschlossen...was ja auch absolut normal ist. Ich würde dir ebenfalls raten, erst mal alleine zu bleiben und zu verarbeiten...denn du bist zur Zeit anscheinend gar nicht in der Lage, eine Beziehung zu führen.