Zahnstellung

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von susene 08.10.10 - 18:36 Uhr

Hallo,

meine Maus ist jetzt 1 Jahr alt und hat 8 Zähne (oben und unten jeweils vier).

Was mich jetzt total unsicher macht, ist die Tatsache, das bei ihr die unteren Zähne über die oberen Zähne stehen und nicht umgekehrt wie bei uns Erwachsenen. Die Kieferleisten sind aber nicht verschoben. Kann mir jemand sagen, ob das normal ist oder ob sich das noch geben wird? Kann sowas vom Fingerlutschen hervorgerufen werden. Ich hab schon versucht etwas zu googlen, aber irgendwie finde ich nix.

Bitte um eure Hilfe...


lg Susan und Finja

Beitrag von nana141080 08.10.10 - 18:53 Uhr

Hallo,

sowas nennt man einen falschen Überbiss. Erw. haben sowas auch oft!

Wenn dein Kind am Daumen/Finger lutscht, dann kann das natürlich davon kommen! Wenn du ihr das nciht abgewöhnen kannst, dann würde ich ihr einen DENTISTAR anbieten. Das ist allemal besser als der Daumen. Der Dentistar kann sogar schon bestehende Verschiebungen korrigieren.

Aber, deine Kleine ist noch jung. Schau erstmal wie sich die Zähne stellen wenn alle da sind. Wenn du unsicher bist, geh mit ihr zum ZA. Meine Jungs kamen ab dem 1.Zahn mit mir mit.

VG Nana

Beitrag von delfinchen 08.10.10 - 19:55 Uhr

meinst du echt, ein falscher überbiss kommt vom daumenlutschen???
da kommt doch eher ein echter überbiss her ....
ein falscher überbiss kommt doch daher, dass man mit dem unterkiefer an der oberlippe nuckelt ...

lg,
delfinchen

Beitrag von nana141080 09.10.10 - 10:20 Uhr

Sie nuckelt ja anscheinend eher am Finger. ich weiß ja nicht wie sie den reinsteckt. Aber das wäre jetzt das Naheliegendste! Denke ich...

Beitrag von 1604manu 08.10.10 - 21:35 Uhr

Hallo!

Vorab: es gibt weder einen echten noch einen falschen Überbiß!

Es gibt einen "lutschoffenen Biß" (d.h. die Backenzähne beißen normal zu, während die Frontzähne keinen Kontakt haben, die stehen quasi "kreisförmig offen") und dann gibt es noch die sogenannte Progenie (der Unterkiefer steht hierbei sehr weit vor / die unteren Schneidezähne stehen vor den oberen).
Letzteres hat nichts mit Daumenlutschen zu tun. Das ist schlicht eine Fehlstellung. Um das beurteilen zu können ist es jetzt aber noch viel zu früh - vor allem wenn bis jetzt keine Backenzähne da sind. Deine Tochter hat ja keine "anhaltspunte" wie sie zubeißen soll. I.d.R geben nämich die Backenzähne die Richtung vor.
Außerdem beißen ganz viele Kleinkinder falschherum zu - für die ist das nämlich verdammt schwierig, die richtige Lage zu bestimmen.
Du kannst mal selber versuchen, den Zubiß deiner Tochter zu lenken, indem du das Kinn ganz leicht in die Hand nimmst und versuchst die Zahnreihen zu schließen (mit ganz leichtem Druck nach hinten). Dazu muß deine Tochter aber ganz entspannt sein. Hat sie sie die Muskeln auch nur etwas angespannt, hast du keine Chance.
So,und sollte sich später tatsächlich raustellen, dass eine Progenie vorliegt, dan kann man es kieferothopädisch behandeln. Ist jetzt aber viel zu früh.
Sorrry, ist sehr lang geworden, ich hoffe aber, ich habe es einigermaßen verständlich erklärt.

LG Manu

Beitrag von delfinchen 11.10.10 - 08:37 Uhr

Genau!
Progenie!!!

Glaubst du, mir wäre das Wort eingefallen???