Vorsorgeuntersuchungen!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von gabi-diddline 08.10.10 - 19:03 Uhr

Muss demnächst zur Nackenfaltenmesseung. Hoffe natürlich dass alles in Ordnung ist. Da ich ich schon 36 Jahre bin, ist die Frage, ob zusätzlich anschließend auch die Fruchtwasseruntersuchung gemacht werden soll.

Was meint ihr?

Danke für die Antworten.

Beitrag von anarchie 08.10.10 - 19:25 Uhr

Öhm...ehrlich?

ich finde die nackenfaltenmessung schwachsinn!

Sie gibt nur eine wahrscheinlichkeit an.
Entweder wiegt sie einen in sicherheit, wenn die zahlen gut sind, oder sie stürzt einen in Panik.
dabei heisst 1:50 doch auch nichts für das baby in einem drin - und es heisst auch, das immerhin 49 Kinder ganz gesund sind!

Und umgekehrt ist 1: 3000 auch keine Sicherheit, dass das eigene nicht gerade dieses eine ist...

wenn man Sicherheit will, muss man die FWU machen(und damit das risisko eingehen das Kind zu verlieren als Folge des eingriffs) - und dann entscheiden.
Treibe ich ein behindertes Kind ab?

Wenn man ein behindertes Kind abtreiben würde, ja, dann sollte man die FWU machen um eine noch schlimmere späte Abtreibung zu umgehen - wobei man natürlich dabei auch ein gesundes verlieren kann...
wenn man ein krankes Kind zwar bekommen, aber es wissen will, dann siehe oben..
wenn aber auch ein krankes Kind nimmt, warum dann das risiko einer Fehlgeburt in kauf nehmen?

Das risiko nach dem eingriff das Kind zu verlieren liegt je nach Arzt bei 0,5 -1%...das risiko einer behinderung viel niedriger..

zudem bedenke man, dass man quälend lang auf das ergebnis wartet und wenn man es bekommt, dass Baby in einem meisst schon strampelt...man ist oft schon im 5. Monat dann...

lg

melanie mit 4 Kindern, die nie das risiko einer fehlgeburt eingegangen wäre und auch ein krankes Kind geliebt hätte, zum glück aber gesunde kinde rhat