von PRE aus 1 er nilch umstellen.

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von nadi-25 08.10.10 - 19:48 Uhr

Hallo zusammen!

mein kleiner mann (2monate alt) wird von der pre milch nicht mehr satt!! er will immer alle 1-2 std a 170ml!!
jetzt möchte gerne auf die 1 er umstellen. nachts bekommt er die schon damit ich ein bißchen schlaf bekomme ;-)
kann ich einfach dann so umstellen? oder soll ich die pre noch über den tag verteilt geben?

LG nadine+ Louis

#danke

Beitrag von ronjaleonie 08.10.10 - 20:06 Uhr

Ich persönlich würde garnicht wechseln, da die 1er kein Mensch und erst recht kein Baby braucht!

Sicher das es nicht nur ein Schub ist?
Ist er denn zu schwer?

Bedenke bitte, das du die Pre nach Bedarf füttern darfst, die 1er nicht!!!!

Wenn du dennoch umstellen willst, bitte Flascheweise, da die 1er Stärke enthält und schwerer verdaulich ist.

LG
Nicole
deren große Tochter die ersten beiden Jahre nur Pre bekam (neben Beikost) und die kleine Tochter ebenso

Beitrag von nadi-25 08.10.10 - 20:11 Uhr

Ja bin mir sicher das es kein schub ist. das ist schon seit 3 wochen so ;-) meine habamme sagte auch zwar ich solle nur pre geben aber das trinkt er super schlecht!
total komisch er fuchtelt dann immer mit armen und beinen und bei der 1er nicht.... hab das gefühl er will die pre nicht mehr ??!!

Beitrag von ronjaleonie 08.10.10 - 20:17 Uhr

hm, mach wie du meinst, es war ja nur meine eigene meinung.

die 1er hat ausser viel stärke nix besseres drin, und viele kinder werden davon auch nicht satter, sondern haben lediglich viel mehr bauchweh etc.

wie schwer war dein sohn denn bei geburt und wieviel wiegt er jetzt?

nicht falsch verstehen, aber vielleicht hat er ja garnicht immer hunger, sondern sucht nur nähe?

was ist, wenn du ihm mal ne 220 ml flasche gibst? vielleicht ist er nach den 170 ml einfach garnicht satt?

Beitrag von nadi-25 08.10.10 - 20:24 Uhr

nein kein problem ich fühl mich nicht angegriffen ;-)

hmm..nähe nicht weil ich ihn eigentlich sehr oft aufn arm habe und rumtrage damit er einschläft.

das problem ist ja das er schon fast garnicht mehr die pre möchte hab ich das gefühl....naja egal danke dir trotzdem danke :-)

Beitrag von mutschki 08.10.10 - 21:09 Uhr

also das stimmt aber nicht,die 1er ist genauso wie die pre,lediglich enthält sie stärke. sie wird genauso nach bedarf gefüttert,ist eine anfangsnahrung von geburt an.und sie macht auch garantiert nicht dicker als die pre was einige meinen.

Beitrag von zili 08.10.10 - 20:18 Uhr

Hallo Nadine...wenn Du ausschließen kannst, dass er nicht im Schub steckt, und täglich mehr als 1 Liter trinkt, also in 24 Stunden, kannst Du ihm 1 er Milch geben.

Das ist ja genauso Anfangsnahrung und enthält nur zusätzlich Stärke und kann auch nach Bedarf gegeben werden.

Lg...zili

Beitrag von stille.traene 08.10.10 - 23:59 Uhr

Hi,
also mir wurde mal gesagt (von Hebi und KiA), dass man keine andere als die Pre-Milch brauch. Wenn er alle 2 Stunden 170ml trinkt, dann gib ihm doch mehr pro Mahlzeit.
Mein Kleiner is jetzt fast 3 Monate und trinkt alle 4 Stunden 200ml. Früher hab ich ihm auch alle 2 Stunden was gegeben...also immer wenn er geweint hat...und unser KiA fand das gar nicht gut, er meinte WIR entscheiden dass er so oft trinkt...Er entscheidet nur wieviel. Also haben wir versucht die Zeiten zu verlängern und im Notfall zur Überbrückung Tee gegeben...und siehe da, nach nur einer Woche war die Umstellung (dann auch ohne Tee) geschafft.
Ich würde mich wechseln...aber am besten fragst du den Doc mal.

stille.traene