Der ist mit seiner Firma verheiratet!! Bin ich sauer

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von schnuffel0101 08.10.10 - 19:51 Uhr

Ich bin gerade so richtig gefrustet. Mal kurz erklärt. Mein Mann fährt LKW im Nahverkehr und hat vor nicht allzu langer Zeit eine neue Stelle angetreten. Jetzt ist es so, dass er in der Woche im Moment nie vor 20 Uhr zu Hause ist. Ok, Arbeit ist Arbeit und Aufträge sind wichtig. Keine Frage. Jetzt haben die in der Firma aber die doofe Unart, sich anscheinend jeden Freitag mit den Fahrern zusammen zu setzen, um dummes Zeug zu labern und ne Flasche Bier zu trinken.
Was mich heute so ärgert: Um 15.45 Uhr kam mein Mann bei uns vorbei und hatte schon Feierabend. Er hat dann eben den LKW von innen etwas sauber gemacht und ist dann ca. nach 30 Minuten weiter zur Firma gefahren. Hatte mich schon gefreut, dass er heute dann mal schön früh zu Hause ist. Wir haben einen fast 1-jährigen Sohn, der ihn im Moment super selten sieht. Was ist wieder: Ich habe ihn vor 20 Minuten mal angerufen, da hörte ich, dass sie noch ganz vergnügt da gesessen haben und Scheisse gelabert haben?
Seh ich das denn so falsch, dass sich auch die Familie freut, wenn der Vater und Ehemann mal eher Feierabend hat und auch mal früh nach Hause kommt? Wäre mir echt wichtig. Aber anscheinend ist diese unnötige Scheisse wichtiger.
Ihr könnt jetzt Steine werfen, aber ich bin gerade total geladen. Ich könnte ja echt die Wände hoch gehen, so sauer bin ich.
Erzählt mir ruhig, dass ich übertreibe, aber das ist halt meine Meinung. Die sehen sich jeden Tag, muss denn sowas dann noch sein, wenn man schon mal früher Feierabend hat?

Schöne Grüsse von einer schwer gefrusteten

Schnuffel

Beitrag von dore1977 08.10.10 - 20:02 Uhr

Sorry Du übertreibst !
Wieso lässt Du ihn nicht einfach ein bisschen Freizeit genießen ? Ihr habt doch noch das ganze Wochenende.
So wie Du Dich aufführst kann ich gut verstehen das Dein Mann jetzt erst recht keine Lust hat nach Hause zu kommen. Ihm ist wohl klar was ihn erwartet. Dich als hysterische Furie !

LG dore

Beitrag von tigaluna 08.10.10 - 20:02 Uhr

So schwer es auch fällt: Es ist in manchen Firmen "guter Ton" sich 1 mal in der Woche zusammen zu setzen, alle möglichen dienstlichen und undienstlichen Dinge zu besprechen und etwas dabei zu trinken. Das macht gute "Kameradschaft" aus und führt zu einem guten Betriebsklima. Soll sich dein Mann jetzt dort ausschliessen, obwohl er doch eh recht neu ist? Natürlich ist es ärgerlich, aber das gehört offenbar in dieser Firma dazu und dein Mann hat auch Spaß daran. Ich würde ein ruhiges Gespräch mit ihm suchen und ihm sagen, das du dich freust, das er so viel Spaß mit seinen Kollegen hat, das er sich aber vielleicht ein Zeitlimit von 1-2 Stunden setzten sollte, damit die Familie nicht zu kurz kommt.

Beitrag von schnuffel0101 08.10.10 - 20:02 Uhr

Wow, er ist zu Hause. Kaum zu glauben.

Beitrag von ppg 08.10.10 - 20:05 Uhr

Schon mal darüber nachgedacht, das dein Mann nach soviel harter Arbeit etwas entspannung braucht? Außerdem ist es für ihn sicher positiv seinen neuen Kollegen im privateren Rahmen näherzukommen. Das macht die Zusammenarbeit leichter und stärkt die Teambildung.

Und nichts für ungut, wenn man deine Zeilen hier ließt, weiß man das dein Mann zuhause keinen netten relaxten Feierabend hätte, sondern nur eine nörgelnde Ehefrau. Daher zieht er andere Gesellschaft offensichtlich vor.

Du solltest Deine Vorgehensweise ändern.

Ute

Beitrag von 1familie 08.10.10 - 20:08 Uhr

Hallo,

er ist neu in der Firma. Hast du schon mal überlegt, das er sich gut in der Firma einleben will?
Dazu gehört nun auch mal ein privater Plausch. ICh sehe daran nichts schlimmes, solange das nicht noch eine Ewigkeit so weitergeht!

Gruss

Beitrag von muckel1204 08.10.10 - 20:28 Uhr

Omg, ja du übertreibst es. Mein Mann befindet sich gerade für 2 Wochen auf Dienstreise und ich bin hier krank allein, Kinder waren beide auch krank, war ne tolle Woche und noch eine wird folgen, juchu. Auch wenn er hier ist, sehen wir ihn selten, da er in seinem neuen Job eben voll aufgeht und ich ihm das gönne. Er geht früh aus dem Haus und kommt auch immer erst spät wieder um dann am Abend weiter zu arbeiten, sei es für die Arbeit oder für die Doktorarbeit die er nebenbei schreibt. Er ist nunmal der Hauptverdiener, soviel kann ich in meinem Beruf nie verdienen, also soll er arbeiten. Und wenn er am Abend Bock hat sich mit Kumpels zu treffen, dann soll er das, ich mache es ja nicht anders. Wir haben beide unsere Freiheiten und genießen so unsere Zeit, die wir zusammen verbingen viel intensiver.
Vielleicht solltest du anfangen umzudenken und aufhören zu jammern, es gibt Ehen die auf Ferne basieren, weil ein Job eben hoch wichtig ist in der heutigen Zeit, Familie hin oder her.

LG

Beitrag von falkster 08.10.10 - 20:48 Uhr

sehr schön gesagt!
Meine Frau hat eine sehr ähnliche Einstellung. Schön, dass es das noch gibt. :-)

Beitrag von muckel1204 08.10.10 - 20:52 Uhr

Lach, vielen Dank für die Blumen :-) und ganz liebe Grüße in meine Heimat Berlin#winke


Beitrag von molinalaja 09.10.10 - 13:00 Uhr

#pro

Beitrag von dodii 08.10.10 - 20:33 Uhr

Also ich verstehe Dich. Ich hasse es auch, wenn mein Mann abends so spät heim kommt #hicks Den ganzen Tag ein einjähriges Kind zu hüten ist schließlich auch Arbeit (eine schöne natürlich, aber auch anstrengend...)

Allerdings würde ich an Deiner STelle mal mit Deinem Mann reden, wenn Du gerade nicht so geladen bist, sonst kann man kein gutes Gespräch führen. Hak`s für heute ab und rede morgen mit ihm!

Viel Erfolg #pro

Beitrag von minusl 08.10.10 - 20:54 Uhr



Ach je, nun ja wenn ich mich so über die Abwesenheit meines Mannes Augregen wuerde. ( Auch mein Mann is Kraftfahrer ). Dann käme ich zu nicht viel mehr.

Schau dein Mann is heuer seit 20.00 daheim. Meiner noch nicht. Was nu ??

Kannst Du beurteilen ob es dummes Gelaaber is was Dein Mann verbreitet oder sich Anhören muss ??.
Es ist sein Job den er sich Ausgesucht hat.

Beitrag von anie82 08.10.10 - 21:40 Uhr

Hi

Also ich finde du übertreibst es ganz und gar NICHT. Ich wäre genauso sauer wie du. Man kann mal ab und zu sich dazusetzen,aber doch nicht jede Woche und vorallem gerade an dem Tag wenn er mal früher Feierabend hat.
Und du hast recht die sehen sich doch eh jeden Tag.
Ich würde mal mit ihm reden und würde ihm sagen das du es nicht böse meinst und das du ihn nicht einsperren willst, aber das du und dein Kind ihn auch brauchen und vermissen.

Wünsche dir alles gute.....

LG Anie

Beitrag von alpenbaby711 09.10.10 - 08:28 Uhr

Also ich kann ehrlich gesagt beide Seiten verstehen. Vermutlich ging es mir aber genauso wie dir. Man freut sich das der Ehemann einmal, was selten genug ist, eher zu Hause ist und plant in GEdanken Zweisamkeit oder eben auch Familienzeit ein. Kommt er dann ewig nicht ist man frustriert. Wie gesagt ging mir auch so. Aaaaaaaber andererseits einmal die Woche in der Firma zu sitzen und vielleicht uach einfach gemeinsames Verhältsnis unter Kollegen aufzubauen ist auch schön. Besser als wenn er sich durch seinen Job quält. Mit Abstand kann ich das natürlich leicht sagen wäre ich in deiner Position wäre ich ja auch so glaub ich. Im übrigen haste ihm vorher gesagt du freust dich das er eher da ist ob er das in der Firma nicht mal dem Kind zuliebe kürzer halten kann?
Wenigstens habt ihr jetzt das wochenende zusammen.
Ela

Beitrag von taubesbambi 09.10.10 - 10:15 Uhr

was es dir nicht gefallen hat, dann würdest du mal mit deinem Mann darüber besprechen, wie du dich fühlst. Dein Mann wird dir ganz bestimmt erklären, warum es so ist.

Das hilft sich nichts zu jammern oder zu meckern.

Rede mal mit deinem Mann darüber, um das gute Komprisse gemeinsam zu finden, wann er seine Freiheit haben will und er mit euch jede Familienzeit verbringen möchte.

Und es ist immerhin anstrengend für ihn als berufstätige LKW - Fahrer, vor allem die dauerhafte Geräusche vor allem unter dem Verkehr. Wenn er zuhause ist, dann lass ihm erstmal für sich alleine um die ruhige Ecke sitzen oder stehen.

Mein Schwiegervater hat sich seit 40 Jahren als LKW - Fahrer für den Nahverkehr gearbeitet. Es ging ihm nicht so toll dabei, weil er seine chronische Mirgäne hat. Wenn er eine Mirgäne wiederbekommt, dann möchte er sich unbedingt alleine im ruhigen Raum bleiben. Keiner wird ihm ungestört!

Beitrag von windsbraut69 10.10.10 - 08:49 Uhr

Dein Frust ist verständlich aber wenn er lieber bei seinen Kollegen hockt und Bier trinkt, kannst Du das mit Zwang nicht ändern.

Gruß,

W

Beitrag von yarists 10.10.10 - 17:13 Uhr

Hallo Schnuffel#winke
was soll ich sagen mein Mann packt und liefert für ein Bäcker die Ware aus.Das heisst so gut wie jeden Tag von 23 uhr bis 11 uhr morgens ist er auf der Arbeit.Um 11uhr isst er was und legt sich schlafen 2-3 std.bis er fertig ist mit Duschen u.s.w. ist locker 16 uhr#augen.Das heisst dann für uns ca.2std hat er bis er wieder schlafen geht weil er ja um 23uhr wieder zur Arbeit fahren muss.Was dann noch dazu kommt ist das er jeden zweiten Sonntag auch arbeiten muss weil er auch Sonntags auf hat;-).
So ist das halt bei uns.Muss dazu sagen weil er so oft Nachts arbeitet stimmt das Geld für ihn sonst würde er es nicht machen.Wenn man Luxus güter haben will muss man auch was dafür tun sagt er immer.Wenn unsere Maus größer ist werde ich aber auch wieder arbeiten gehen.Das wäre mir sonst zu langweilig auf die dauer;-)
also Kopf hoch gibt schlimmeres.
lg Anika