Pipiflecken auf der Matratze

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sunnymore 08.10.10 - 20:28 Uhr

Hallo ihr Lieben,

mein Kleener hat neulich nachts gaaanz heftig in die Pampi gemacht und leider ist auch was daneben gegangen.

Hab die Matratze (Bezug) schon gewaschen, aber er ist trotzdem noch fleckig.

Habt ihr einen Tipp, wie die Flecken weg gehen?
Irgendein speziellen Reiniger, der Euch überzeugt und auch was gebracht hat.

Da wir schon mal dabei sind.... unsere Erwachsenen- Matratzen riechen etwas muffig, auch wenn ich sehr oft lüfte.
Hab sie auch schon mal reinigen lassen durch einen speziellen Milbenstaubsauger (Kirby), aber so ein leichter Muffi-Geruch ist trotzdem noch drin.
Habt ihr eine Lösung?

#herzlichDank,
Sonia

Beitrag von ichliebees 08.10.10 - 20:34 Uhr

Hey!!!

Mach die Matratze Deines Sohnes an der entsprechenden Stelle nass und leg sie in die pralle Sonne!!!
Das bleicht fast jeden Fleck weg!

Eure Matratze: Bezug abnehmen und waschen mit viiiel Waschpulver und dann richtig im Trockner trocknen mit 2 Tennisbällen drin!

LG Tanja

Beitrag von knueddel 08.10.10 - 20:36 Uhr

Hallo Sonja,

wir hatten diese Flecken auch schon mal, allerdings im Kindersitz.
Die habe ich mit Vanish Multi Textil Intelligence Plus ( das ist so ein Spray) rausgekriegt.
Das reibt man mit einem vorher angefeuchteten Lappen in den Stoff ein und wartet dann, bis dieser wieder trocken ist.
Damit sind die Flecken aus dem Kindersitzbezug rausgegangen, ist ja allerdings ein etwas anderer Stoff.

Bei uns geht im Bett mal öfter Pipi daneben, ich habe jetzt mehrere so wasserundurchlässige Matratzenauflagen von Liegelind geholt, die könnte man ja auch auskochen.

Mit Euren Matratzen wüsste ich jetzt auch nicht weiter.

LG Cindy

Beitrag von whiteangel1986 08.10.10 - 20:36 Uhr

hm,.. ich denke bei deinem kind solltest du da vorher ggf. reagieren. Es gibt in der apotheke gummibezüge die bezieht man wie ein spannbetttuch unter das bettlagen. Somit schont man die matratze auch.

Beim Ehebett konnen wir unsere matratze ganz einfach mit einem ringsum reißverschuß öffnen und abziehen. So das die schaumstoffmatratze frei liegt. Den überzug kann ich auf 60°C waschen. Auch vom Kinderbett. Darauf achte ich schon beim Kauf. Auch das sie nicht gemustert sind also Uni weis. Somit gebe ich ggf. bei einem fleck chlor (chlorex) mit in den waschgang. Spätestens dann wird alles wieder weiß und desinfiziert sogar.

Alles gute WhiteAngel

Beitrag von tosse10 08.10.10 - 21:19 Uhr

Hallo,

wir haben diverse Flecken in unseren Matrazen. Sowohl vom Kleinen als auch von uns. Da ich aber regelmäßig die Bezüge der Matrazen auf 60 Grad (ab uns zu auch 90, das halten unsere aus) wasche und ja noch das Spannbettlaken drüber ist stört es mich nicht wirklich. Das ist so ziemlich das einzige was ich ohne Fleckensalz wasche. Es ist ja nicht schmutzig oder unhygienisch, sondern einfach nur verfärbt.
Wenn es dich sehr stört, dann würde ich es bleichen/entfärben (sind ja i.d.R. weiss), aber da leiden die Materialien leicht drunter.
Bei muffigem Geruch kann ich mich dem Tipp mit Bezug waschen (vielleicht einen Schuss Weichspüler dazu) nur anschließen. Meine Mutter hat Matratzen wo das nicht geht, sie sprüht auch schon mal Febreze drauf (macht nicht sauber, aber riecht so)

LG