SS-Diabetes

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von linschi84 08.10.10 - 20:53 Uhr

Hallo!

Ich muss jetzt schon seit längerem vor und nach dem Essen den Blutzucker messen da der OGTT auffällig war (Nü:80 1h:201 2h:151). Halte brav die Diät ein die mir von einer Diätologin im KH erklärt wurde aber meine Werte sind nicht sehr schön. Nüchtern sind sie immer OK aber 1h nach dem Essen sind sie oft zu hoch, also über 140.
Die Ärzte sind sich total unsicher was sie mit mir machen sollen, also ob Insulin oder nicht. Sie haben Angst, weil der Nü-Wert immer passt, dass ich Unterzucker bekommen könnte.

Meine Frage an euch: Wie sind eure Werte so im Schnitt 1h nach dem Essen unter Diät und wann hat man bei euch mit Insulin angefangen?

Danke!

Lg Linschi + Clara 29.ssw

Beitrag von nauticalstars 08.10.10 - 21:03 Uhr

also ich habe die werte so wie du und höher auch mit insulin und zb meine nüchtern werte sind trotz basal insulin höher...
du bekommst in der ss ja hormonschübe die das beeinflussen
bei meiner ersten ss (da is der zucker das erste mal aufgetretten)
habe ich in der 30 ssw angefangen zu spritzen
jezt in der 16 basalinsulin und 2wochen später schnelles insulin
ich verstehe nicht das dir die ärzte kein insulin geben weil deine hohen werte gehn ja aufs baby weißt du aber bestimmt ich denke das das evlt nicht mehr lange dauert mit dem insulin spritzen.

drücke dir die daumen


LG
sarah,daniel,emy2&babyboy29ssw

Beitrag von electronical 08.10.10 - 21:03 Uhr

Hallo

Also ich weiß ehrlich gesagt nicht was es da noch zu überlegen gibt #kratz
Du kannst doch auch nur vorm Essen spritzen, musst ja nicht zur Nacht spritzen, wenn deine Nüchternwerte ok sind.
Bei mir wurde sogar gesagt ich soll spritzen als die Werte 1 Std später bei 136 waren.....
Also von daher...
Und ich spritze nun seit ca 5 Wochen.....Zu jeder Mahlzeit 15E und nachts 10E.....

LG und alles Gute....
Is alles halb so schlimm...Vom Insulin bekommt dein Zwerg nix mit.

Beitrag von maylu28 08.10.10 - 21:14 Uhr

Hallo,

also ich muss auch Diät halten und bei mir haben sich die Werte stabilisiert, aber bei mir waren die Nüchternwerte grenzwertig.

Aber ich komm mit den Werten nach dem Essen kaum über 120, manchmal garnicht über 100.
Mich würde interessieren, was Du so isst, wieviel Kohlenhydrate isst Du zu den Mahlzeiten und vorallem was isst Du....
Vielleicht ist ja doch noch was mit Diät drin, dann fällst Du auch nicht in den Unterzucker...
Häufig ist die Ernährung, die sie für Diabetiker empfehlen immer noch zu Kohlenhydratreich und man kommst eigentlich nicht aus der Insulinfalle heraus....Aber da gibt es schon noch eine Alternativernährung, die etwas moderner oder auch umstrittener ist.

Würd mich freuen, wenn Du zurück schreibst..

LG Maylu

Beitrag von linschi84 08.10.10 - 21:31 Uhr

Hallo und danke für deine Antwort!

Im allgemeinen einfach Kohlenhydrat arm, also kein Weizenmehl nur Vollkorn und Ballaststoffreich, keinen Zucker in jeder Form (nehm nur Streusüße wenn ich etwas backe) und Fettarm.

Heute Abend hab ich Vollkornspaghetti mit selbst gemachten Gemüsesugo (Zwiebeln, Karotten, Knoblauch, Mais und 2 EL Rahm) gegessen. Normale Portion, also nicht sehr groß und nach 1h war der Wert 163 nach 2h: 136.

Lg Linschi

Beitrag von muehlie 08.10.10 - 22:18 Uhr

Fettarm?

Vielleicht ist das schon ein Knackpunkt. ;-) Allgemein sollen Diabetiker zwar darauf achten, dass ihre Ernährung gesund - also auch fettarm - ist, weil sich zusätzliches Körpergewicht negativ auf die Erkrankung auswirkt. Aber Fett bremst den Anstieg des Zuckerspiegels nach dem Essen. Vielleicht zu den Vollkornspaghetti mal eine Portion Lachsfilet? ;-) Achte mal drauf.

Beitrag von maylu28 08.10.10 - 23:19 Uhr

Genau das ist was ich gemeint habe, Du kannst nicht einfach die KHreiche Ernährung einfach durch Vollkorn ersetzen....(Sorry, sollte jetzt nicht so brutal klingen)...

Wichtig ist das es höchstens 30-50 g KH pro Mahlzeit sind, und dass sind echt wenig KH....

Versuch es doch mal.....

Morgens: Rührei, mit Tomaten, Pilzen, Zwiebeln und Oliven oder was Du sonst noch so magst und aller höchstens ne halbe Scheibe Vollkornbrot dazu.
Mittags: Gefüllte Paprika mit Hackfleisch, geriebener Zucchini, Hüttenkäse, vielleicht noch etwas Spinat (aber keinen Blubb) Zwiebeln und geriebenen Käse. Keinen Nudeln, keine KH dazu

Abends: Einen tollen Salat, ruhig mit Eiern, Tomaten, Paprika, Gurken usw und dazu ein Hähnchen schön angebraten (ohne Panade) oder Würstchen, was Du lieber hast. (oder auch Thunfisch)

Versuche so einen Tag mal, und ich bin fast überzeugt, dass Du bessere Werte haben wirst, ganz ohne Insulin.....

Wie gesagt, wenn Vollkorn, dann wieg es wirklich ab, 30 g nicht mehr....

Eine Versuch ist es doch wert....

Noch ein Tipp: Kein Mais, wenig Karotten.... (Mais hat zu viel Zucker und Karotten zu viel stärke, lieber Zucchini oder Auberginen, Paprika usw...)

Wenn Du es probierst, würde ich gerne hören ob es funktioniert hat.

Ganz liebe Grüße,
Maylu

Beitrag von linschi84 08.10.10 - 21:20 Uhr

Danke für eure Antworten!

Ich kenn mich auf dem Gebiet natürlich noch nicht gut aus und kann mich somit nur auf die Aussagen der Ärzte verlassen. Ich wusste zum Beispiel nicht, dass es verschiedene Möglichkeiten gibt beim Insulin. Und sie haben mir eigentlich versichert, dass das Kleine noch keine Schäden davon haben kann, da müssten die Werte noch höher sein #kratz
Am Di muss ich jetzt noch einmal den OGTT wiederholen...für was das gut sein soll frag ich mich.

Beitrag von electronical 08.10.10 - 21:50 Uhr

hm komisch....aber der Test soll ja zwischen der 24-28.ssw gemacht werden, weil die Kinder ab da anfangen Insulin mit zu produzieren.
Und damit das eben nicht passiert, musst du deine werte in den Griff kriegen...
Ob nun mit Diät (was ja nicht funktioniert bei dir) oder mit Inuslin.
Dein Baby bekommt deinen hohen Blutzucker mit, aber das Insulin nicht. Es profitiert dann natürlich von dem niedrigeren Blutzucker...
SObald Baby Insulin produziert, wächst es rasant...Nur leider wachsen die Organe nicht so schnell mit, sodass es nach der Geburt zu einer Unterzuckerung und zu ANpassungsschwierigkeiten kommen kann.

Meine Testwerte waren
Nüchtern 92
nach 1 Std 214
nach 2 std 126

LG, wenn du Fragen hast, frag einfach.