Er trinkt nur an einer Brust!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von jona86 08.10.10 - 21:08 Uhr

Hallo!

Unser Kleiner trinkt kaum an der rechten Brust. An der linken klappt es super, aber an der Rechten gar nicht gut. Ist das sehr schlimm? Beim Abpumpen merkt man auch, dass links deutlich mehr abgepumpt werden kann.
Kann ich wohl so weiterstillen oder muss ich ihm die andere Brust irgendwie schmackhaft machen?

LG

Beitrag von kruemelchen1806 08.10.10 - 21:24 Uhr

Oh das kenne ich.
Mein Kleiner trinkt links lieber als rechts. Ich mache es nun so, dass ich ihn fast immer zuerst rechts anlege wenn er viel Hunger hat. Dann trinkt er zumindest am Anfang an der Seite gut die Milchbildung bleibt in Gang.

Wenn ich unterwegs bin und er eh zappelig ist, dann nehme ich eher die "gute"Seite damit es kein Theater gibt.
Und Abends zB stille ich meistens im halbdunkeln und ruhig in seinem Zimmer. Da teste ich immer was besser ist. Oft trinkt er dann erst an der Lieblingsseite und wenn er dann schläfrig wird biete ich ihm die andere Seite an und er trinkt da auch nochmal in Ruhe.

Da klappt nicht immer, aber ich versuche es immer wieder. Wichtig ist wohl auch, dass du ruhig bleibst wenn er zappelt oder unruhig wird.Dann wechsel ruhig mal hin und her.

Lg

Beitrag von lilly7686 08.10.10 - 21:24 Uhr

Hallo!

Meine Kleine bevorzugt die Rechte. Auf der Linken Seite trinkt sie hauptsächlich nachst.

Vielleicht mag dein Kleiner auch lieber Nachts auf der rechten Seite trinken? Versuchs mal!

Ansonsten glaub ich, dass die Milchproduktion sich auf dein Baby perfekt einstellt. Also wenn dein Baby nur auf der linken Seite trinkt, dann wird die Milch hauptsächlich links gebildet werden.
Versuch es immer wieder, aber zwing dein Baby zu nichts. Und versuchs mal nachts im Halbschlaf.

Alles Liebe!

Beitrag von anarchie 08.10.10 - 21:26 Uhr

Hallo!

natürlich macht es Sinn, es immer wieder zu versuchen, evtl. auch immer erst die ungeliebte seite anlegen...

Aber wenn dein Kind nicht will und die Milch zurückgeht , ist das auch kein beinbruch, man kann auch mit einer brust stillen!

(mache ich bei allen Kindern, weil ich an einer seite durch einen frühere op nur sehr wenig milch bilden kann)

lg

melanie und die 4 Kurzen

Beitrag von anussa 08.10.10 - 21:36 Uhr

Halo,

das Problem kenne ich meine Tochter bevorzugt nur rechts und wenn ich ihr die linke brust anbiete fängt sie an zu würgen seit 3 wochen trinkt sie schon nicht mehr an der linken würgt einfach und hat keinen sinn sie zu zwingen ich gebe ihr die rechte brust da trinkt sie wunderbar und nimmt die brust ohne probleme an:) auf der linken brust habe ich gar keine miclh mehr aber rechts klappt es und füttere noch zu ;-) bei meinen 2 grossen kinder qar es damals auch so dass sie lieber rechts getrunken haben und links verweigert haben habe links einen schlupfwarze die brustwarze büssen sie erst raussaugen naja dann machen wir rechts und gut ist amche dir da mal keine sorgen denn noch was links habe ich auch keinen milchstau;-)

lg siham + lina 16.05.2010

Beitrag von littlestarbaby 08.10.10 - 22:06 Uhr

Huhu..

nicht verzweifeln..meiner hatte auch eine Lieblingsseite..an der anderen dockte er ständig ab..
Ich habe einfach bei der unbeliebten Seite die Stillposition geändert und seitdem trinkt er beide Seiten gleich gut..

Versuch das mal..

Lg und viel Glück

Saskia