Verhalten sich eure Männer auch so cholerisch+teilw. rücksichtslos

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mimiblue 08.10.10 - 21:18 Uhr

also bei meinem hat man grad das Gefühl er tut das nötigste, reagiert recht pampig sobald man was 2 x nachfragt...
...er ist auch kaputt von der Arbeit ..ja ok aber wie oft ist man schon schwanger? Vor allem wenn man Wehen hat usw... schliesslich will der Haushalt auch erledigt werden....bin ja jetzt in der 38 ssw.

Das wird mir manchmal echt zuviel ....besonders psychisch... dann muss ich oft weinen...

wie gehts euch??? #augen

Beitrag von mausn89 08.10.10 - 21:24 Uhr

Ich bins bisher nicht anders gewohnt...
mal ein paar beispiele:

Ich kann nimmer so schnell laufen.. er rennt bald die straßen lang.. auf meine frage gehts auch n bissl langsamer kommt nur.. musste halt schneller laufen..

Ich mache den kompletten haushalt allein
habe das komplette kizi ALLEINE aufgebaut in der 33.ssw
habe alle umzugskisten gehieft
es wird mitn rauchen keine rücksicht genommen..

ich denke man kann sich ein bild von machen, wie es hier abgeht...

du bist also nich allein

Beitrag von woelkchen1 08.10.10 - 21:30 Uhr

Na jeder ist seines Glückes Schmied! Wenn du es dir gefallen läßt...

Beitrag von woelkchen1 08.10.10 - 21:24 Uhr

Nein, das kenn ich nicht. Sicher haben wir uns in den Haaren, aber im Grunde ist er extrem fürsorglich. Heute geht es mir nicht gut, er hat sich so ziemlich allein um unsere Tochter und Haushalt gekümmert, damit ich liegen kann.

Ich würd nicht weinen, ich wäre arg sauer!

Beitrag von sandra7.12.75 08.10.10 - 21:33 Uhr

Hallo,

nein kenne ich so nicht.Ich muß ihm zwar sagen was noch zu machen ist.Aber heute Nachmittag habe ich 2 Stunden im Bett gelegen und er hat die Wäsche gemacht.

Dann war er mit den Kindern einkaufen und hat mich noch angerufen ob er mir noch was schönes mitbringen soll.

Gerade haben wir zusammen gekocht.Er tut mir aber eigentlich sehr leid,da ich oft etwas zickig bin#zitter#zitter.Ich kann mich nicht beschweren.

lg

Beitrag von thalia72 08.10.10 - 21:34 Uhr

Hi,
nö. Meinem GöGa verhagelts manchmal ein bisschen die Laune, wenn er selbst gestresst ist, müde (kein Mitleid, er könnte eher schlafen gehen) usw. und er sich dann vermehrt um den Großen kümmern muss. Das macht er toll und gerne, aber es strengt ihn halt an.
Fürsorglicher könnte er zwar sein, aber er kümmert sich auch viel im Haushalt und was halt sonst noch so anfällt.
Ich würde aber auch kein Kind in die Welt setzen, mit einem Kerl, der mich respektlos behandelt oder nicht unterstützt.

vlg tina + justus 17.06.07 + #eiboy39.SSW

Beitrag von sako227 08.10.10 - 21:40 Uhr

Nee so kenn ich das auch nicht..
ganz im gegenteil..musste gestern schon einen Lob Thread an meinen Mann starten.. weil ich nämlich zur Zeit die "schwierige" bin.. (obwohl ich an sich immer den ruhigeren Charakter hatte...) Tja.. so kann sichs ändern

Beitrag von kittekatz 08.10.10 - 21:52 Uhr

Ich hab das Gefühl, mir geht es genau so! Ich bin zwar zur Zeit im Berufsverbot und mein Mann arbeitet, aber ich bin genau wie er den ganzen Tag auf den Beinen. Wir stehen zusammen auf, ich mache den Großen fertig und bringe ihn zur Tagesmutter, und dann fahre ich in unsere neue Wohnung (wir ziehen in zwei Wochen um und renovieren schon seit Ende August, weil die neue Wohnung komplett saniert werden musste). Dann arbeite ich da bis zum Nachmittag hin (wobei er allerdings auch oft in der Mittagspause kommt und mithilft), und dann fahre ich schnell nach Hause, dusche, hole meinen Sohn ab, ziehe das übliche Kinderbespaßungsprogramm durch, mache Abendessen, bringe das Kind ins Bett und fange dann mit Haushalt an. Und wenn mein Mann dann so um halb 10 nach Hause kommt, bin ich oft noch zugange und brauche dann auch noch länger. Er setzt sich dann schön an den Laptop oder vor den Fernseher und legt die Beine hoch, anstatt mich zu fragen, ob er mir vielleicht noch ein bisschen helfen kann, damit ich auch mal irgendwann Feierabend habe. Gestern bin ich echt aus der Haut gefahren, und wir haben uns richtig gezofft. Ich bin der Meinung, er muss doch sehen, dass was zu tun und ist und ich noch ein bisschen Unterstützung gebrauchen könnte, wo ich doch schließlich auch den ganzen Tag durchgehend auf den Beinen bin. Und er meint, ich solle ihm ständig sagen, was er machen soll. Das nervt.
Und heute komme ich aus dem Park mit einer Freundin und vier schreienden Kindern insgesamt (hatte für heute noch ein Schlafkind, da die Eltern weg müssen), und mein Mann sitzt wie Pascha vorm Laptop, während ich die Kinder versorge, alle ausziehe und wasche, Abendessen mache, tröste wo ich kann etc., und alles auf einmal! Gerade nach unserem Streit gestern! Da kann ich durchdrehen!!!
Ich kann eigentlich nicht klagen. Er kümmert sich schon (wobei er jedoch nie selbständig auf die Idee kommt, zum Beispiel mal mit dem Kleinen rauszugehen, damit ich mal meine Ruhe habe), hilft im Haushalt mit, geht einkaufen, kocht, etc. Aber trotzdem habe ich oft das Gefühl, dass im Grunde alles an mir hängen bleibt. Ist manchmal echt ätzend. Vor allem, dass man jede Kleinigkeit sagen oder erbitten muss, obwohl doch meiner Meinung nach deutlich zu sehen ist, dass jetzt gerade mal eine helfende Hand gebraucht würde. Manchmal steht er nur zu doll auf der Leitung. Furchtbar!
Sorry für die lange Frust-Ablass-Mail, bin nur gerade auch so geladen.
Mit dem Rauchen hat sich mein Mann übrigens in der ersten SS abgewöhnt, nachdem ich ihm klipp und klar gesagt habe, dass ich für eine Weile zu einer Freundin ziehe, weil ich das Gequalme um mich rum nicht ertragen kann und es schädlich für das Kind ist. Das hat gewirkt.
Ich wünsche dir Glück und starke Nerven! Kathi