Jungenname - gleiche Aussprache in englisch und deutsch

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von cbj 08.10.10 - 21:38 Uhr

Hallo miteinander,

mein Mann und ich kommen mit der Namenswahl nicht weiter...

Wir erwarten im Februar unseren zweiten Jungen. Da mein Mann Kanadier ist und wir in Kanada wohnen, suchen wir nach einem Namen, der im englischen so ausgesprochen wuerde wie im deutschen (also faellt alles was mit "R" oder "J" z.B. schonmal weg.).

Mein Grosser heisst Koen Alexander (ausgeprochen ko-en), ich habe also nichts gegen einen ungewoehnlicheren Vornamen.

Der einzige Name, der uns beiden z. Zt. recht gut gefaellt ist Miko. Fuer weitere Ideen waere ich sehr dankbar!

Beitrag von vanilia 08.10.10 - 21:49 Uhr

Also spontan fällt mir nur Mark ein - allerdings nicht besonders ungewöhnlich...

Lg vanilia

Beitrag von zimtkringel 08.10.10 - 21:50 Uhr

Hallo!

Also mir fallen Tim und Tom ein...außerdem noch Lukas und Ben...

Hm, nicht so viele...ich denke nochmal nach#winke

LG übern großen Teich;-), Lena

Beitrag von jennychrischi 08.10.10 - 21:50 Uhr

Unser Spatz heißt Collin, das wäre aber Koen zu ähnlich oder?

Beitrag von silky21 08.10.10 - 21:51 Uhr

Hi,
mir fällt sofort mein absoluter Top-Favorit ein:

Bennet

oder:
Tom
Nick
Vincent


Viele Grüsse
Silke

Beitrag von doucefrance 08.10.10 - 21:56 Uhr

Hallo,

wie wäre es mit

Connor
Nicholas
Noah
Marlon
Melvin
Marvin
Louis
Vincent
Ben
John
Johnny
Nick
Lennox
Luca
Joel
Levi
Scott
Marc
Oliver
Philip
Phil
Tom
Tim
Finn

Ich hoffe, die reichen Dir erstmal, mehr fallen mir im Moment auch nicht ein...

Beitrag von wasteline 08.10.10 - 22:19 Uhr

Levi spricht man im englischen Sprachraum Li:vai aus.

Beitrag von s30480 08.10.10 - 21:56 Uhr

Oliver?

Unsere amerikanischen Freunde haben einen Ryan, ist in deutsch und englisch gleich und einen Joshua, ist halt ähnlich... sonst fällt mir noch Sean ein...
aber nichts sehr ausgefallenes...

LG Sandra

Beitrag von kleine1102 08.10.10 - 21:56 Uhr

Hallo,

zu den Kriterien fiel mir spontan LEN ein (das E kurz gesprochen wie bei BEN). LEN HENRY finde ich total schön. Sonst vielleicht:

LOUIS

NOAH

BENNET

VINCENT

CARL

EMIL

EMILIAN

MILIAN

OLIVER

TIMO.


Sprechen sich sicher nicht alle genau gleich (englisch/deutsch) ;-), aber auf jeden Fall auch nicht zu unterschiedlich.

Lieben Gruß & alles Gute #blume!

Kathrin & zwei Mädels

Beitrag von smurfine 08.10.10 - 22:25 Uhr

Dominic in allen Schreibweisen
und
Elvis :-)


Beitrag von cori0815 08.10.10 - 22:27 Uhr

Mir gefällt Ben, auch wenn der Name alles andere als ungewöhnlich ist. Dafür muss ein Ben seinen Namen NIE buchstabieren und er ist in vielen anderen Kulturen bekannt und gebräuchlich.

LG
cori

Beitrag von jujo79 08.10.10 - 22:29 Uhr

Hallo!
Puh, gar nicht so leicht. Bin mir auch nicht bei allen sicher, ob die gleich ausgesprochen werden...
Mir fallen ein:
Till
Sven
Sten
Onno
Tammo
Bela
Kai
Pepe
Lenn
Timon
Malik
Toscha
Lasse
Wilm
Ennis
Edis
Philo
Phinneas
Costa
Tome
Taavi

Was dabei?
Grüße JUJO

Beitrag von shiningstar 09.10.10 - 05:50 Uhr

Meine Neffen (mein Schwager wollte auch Namen haben, die man auf deutsch und englisch aussprechen kann) heißen Henry Leonard und Bennett Lewis (halt nur den ersten Namen als Rufname).
Mein Cousin in den USA (mein Onkel ist mit einer Amerikanerin verheiratet, gleiches Spiel mit den Namen) heißt Martin Alexander.

Ich mag Bennett sehr gerne, leider ist er schon vergeben in der Familie ;o)

Beitrag von frifri10 09.10.10 - 08:53 Uhr

Lias
Liam
Killian
Len
William
Henry
Tim
Tom
Lucas
Levin

Beitrag von meine-bengel 09.10.10 - 10:51 Uhr

Also bei uns fielen die mit J und R nicht weg.

Die Jungs heißen John und Ryan und sind noch nie falsch ausgesprochen worden.

Liebe Grüße meine-bengel

Beitrag von lucie.lu 09.10.10 - 16:25 Uhr

Hallo,

wir haben einen Nick - ist aber auch kaum ungewöhnlich *lach*.

Bei Miko kannst Du sogar damit rechnen, dass manche Deutschen tatsächlich MIKO aussprechen.. im Englischen wohl eher Meiko als Aussprache, oder?

Meine Kollegin spricht z.B. ein Kind unserer Kunden so aus: "Zö".

Die Kleine heißt Zoe *lach*.

LG - Lucie

Beitrag von mami05-08 10.10.10 - 19:23 Uhr

Wir haben einen Matthew Jay, allerdings werde ich doch des öfteren mal gefragt was das für eine Name sei #kratz