kann es einfach immernoch nicht glauben:;-(

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muß jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von rumpelchen220782 08.10.10 - 21:43 Uhr

Hallo zusammen,

Ich hab einfach immer noch nicht den Tod meiner Omi verkraftet, sie ist im April diesen Jahren ganz plötzlich verstorben an einer Lungenembolie...einen Tag zuvor hatte ich noch mit ihr telefoniert, und da sagte sie noch: wie sehr sie sich freut, uns bald wieder zu sehen...meine Großeltern wohnen 250km von uns entfernt.
Weil mein Mann und ich, haben eine 13 monate alte Tochter, die sie zum ersten mal mit 3 monaten gesehen hatte und dann leider nicht mehr..Es tut mir so weh, dass sie die kleine nicht mehr sehen kann ausser von oben.

Und ich vermisse sie auch so unheimlich doll:-( wir hatten ei sehr enges Verhältnis zueinander....Sie war auch meine Kuchen Oma wie ich sie immer genannt habe, Sie hat die besten Kuchen und Torten gemacht und uns immer Pakete geschickt mit ihren neusten Kreationen...Sie hat auch unsere Hochzeitstorte gemacht, da war ich ganz Stolz drauf.
Und nun ist sie einfach nicht mehr da, ich vermisse das sie anruft, und ihre Stimme erklingt " hallo meine große Schnecke".
vor ein paar Wochen haben wir dann zum ersten mal seit ihrem Tod meinen Opa besucht..ich konnte es einfach nicht früher ( er hat es aber zum Glück verstanden) es war das reine Grauen für mich in das riesen Haus zu gehen und nur meinen Opa anzutreffen...Und überall an den Wänden hingen Fotos von ihr...ich musste erst mal wieder raus und frisch Luft schnappen, dann musste ich ganz bitterlich weinen und hab mich dann mal lieber kurz zurück gezogen, bevor meine Maus noch mitkriegt das Mama weint.

Naja ...diesen Abschluss brauchte ich aber, bin dann noch mit meinem Opa zum Grab gefahren und habe mich dort von ihr verabschiedet.
Ich denke jeden Tag an Sie.
Mein Opa hat mir auch ihr Heiliges Backbuch geschenkt, was sie sich über Jahre zusammen gebastelt hat mit ihren ganzen tollen Rezepten...ich hoffe das ihr dann halt durch ihre Rezepte die ich Nachbacken werden etwas nah sein kann.


#kerze Oma ich hab dich ganz doll lieb und vermisse dich sehr#heul

Beitrag von juniglueck 08.10.10 - 22:26 Uhr

Hallo,


ich lebe einfach damit und sage mir selber den Satz. Wirklich gestorben ust nur DER, wer vergessen wird.

Genau DAS habe ich vor einiger Zeit auf eine Gesteckschleife schreiben lassen, als ein geliebter Mensch zu Grabe getragen wurde. Zeit heilt nicht alle Wunden, aber Sie hilft dir damit zu leben und umzugehen.

Ich wünsche du kannst alles irgendwann verabeiten. Wenn du magst, kannst du mich gern über VK anschreiben.

viele Grüße,
_juni.

Beitrag von dievio 10.10.10 - 20:32 Uhr

Ich habe nur eine Oma und es wäre undenkbar, wenn ihr etwas zustösst. Ich denke oft daran, denn sie wird ja immer älter und allein bei dem Gedanken daran muss ich heulen.

Eine kerze für deine Omi #kerze