Habt ihr eure Nebenkostenabrechnung schon bekommen?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von klimperklumperelfe 09.10.10 - 08:44 Uhr

Hallo zusammen,

ich ja, und ich muss wieder nachzahlen: 143 Euro!

Ich versteh das nicht. Die Abrechnung gilt ja nur bis 31.12.2009. Da ist der lange harte Winter noch gar nicht drin#zitter
Ansonsten hab ich drei von 5 Räumen dauerhaft beheizt aber immer nur auf kleiner Stärke (sind ja meist den ganzen Tag nicht zuhause). Ich wasche alle 3 Tage, hab aber eine recht neue Waschmaschine und ich bade höchstenes einmal die Woche. Mein Sohn zweimal aber nur pfützenweise.

Jetzt zahl ich also noch jeden Monat 20 Euro mehr Miete.

Bekommt ihr was wieder und wenn ja, wie macht ihr das:-p

Toll, echt. Gut, dass ich die Weihnachtsgeschenke schon gekauft hab...

Liebe Grüße
Jana

Beitrag von rory72 09.10.10 - 09:08 Uhr

Hallo,

über 143 Euro würde ich mich feuen. Wir haben unsere Abrechnung am Mittwoch bekommen und müssen über 800 Euro nachzahlen.

Das ist noch von unserer alten Wohnung. Sind mittlerweile umgezogen genau deswegen. Letztes Jahr mussten wir 1200 Euro nachzahlen.

LG

Beitrag von klimperklumperelfe 09.10.10 - 09:09 Uhr

#schock

Beitrag von rory72 09.10.10 - 09:12 Uhr

Wir haben im Dachgeschoß gewohnt, die absolut nicht isoliert war. Und im Sommer wurde es bei uns öfter bis zu 38 Grad.

Die Heizung im Wohnzimmer zum Beispiel stand vor einem riesigen Fenster (was ich am Anfang schön fand), und die Flüssigkeit in dem Heizungsröhrchen verdampfte auch im Sommer, war aber für den Vermieter egal.

Beitrag von klimperklumperelfe 09.10.10 - 09:15 Uhr

Ich wohne auch unterm Dach. In einem Plattenbau#zitter ziemlich alt und unsaniert

Beitrag von rory72 09.10.10 - 09:18 Uhr

Wir sind im Juni umgezogen. Jetzt haben wir eine "Sandwich"-Wohnung. Da heißt wir haben jemand über uns, unter uns und neben uns.

Unter uns der Nachbar (Erdgeschoß), heizt soviel, dass ich unsrer Heizung noch gar nicht anhatte bisher.

Beitrag von klimperklumperelfe 09.10.10 - 09:21 Uhr

Bei mir geht nicht eine Heizung. Die müssen immer entlüftet werden, aber ich erreiche seit einer Woche niemanden beim Vermieter...könnt ich mich aufregen! Säcke! Aber ich würde, wenn dann nur früh mal im Bad heizen. Ansonsten gehts und wir sind sowieso kaum da.

Beitrag von alkesh 09.10.10 - 09:09 Uhr

Wir "programmieren" unsere Heizung. Wenn tagsüber Niemand zuhause ist, muss sie auch nicht heizen, nachts muss es hier auch nicht warm sein.
Außerdem sanieren wir nach und nach damit die Hütte besser isoliert ist.
Darüber hinaus spielt es wohl auch eine Rolle um was für eine Heizung es sich überhaupt handelt.

Hast Du Elektrogeräte auf Standby? Die ziehen auch noch Saft, ebenso Ladekabel die in der Steckdose verweilen obwohl nix zum laden dran hängt.

LG

Beitrag von klimperklumperelfe 09.10.10 - 09:14 Uhr

Die Nebenkostenabrechnung bezog sich bei mir nur auf Wasser. Strom kam extra, und da musste ich auch nachzahlen, obwohl überall Energiesparlampen, kein standby etc.

Beitrag von zwiebelchen1977 09.10.10 - 09:52 Uhr

Hallo

143 Euromist doch ein Klacks. Wir mussten für 2009 463 Euro nachzahlen.

Naja. Hat sich Gott sei Dank bald erledigt, dank Eigenheim und Kamin.

Bianca

Beitrag von dina131283 09.10.10 - 09:56 Uhr

In euren Nebenkosten (Miete) sind auch Heizkosten mit drin ?

Generell ist es üblich das man Gas und Strom seperat zahlt.

In den Mietnebenkosten sind Wasser, allgemein Strom (Hausflur usw), Versicherung usw usf enthalten.

Bei uns habne se die Tage Gas und Strom abgelesen. Bin auch gespannt. Dürfen auch wieder nachzahlen denk ich.


Lg

Beitrag von klimperklumperelfe 09.10.10 - 10:00 Uhr

Die Nachzahlung war nur für Wasser. Strom kam schon extra im August. Auch da musste ich nachgezahlen.

Beitrag von wasteline 09.10.10 - 19:29 Uhr

Im Ausgangsthread hast Du auch von Heizung geschrieben.
Was ist denn nun richtig?

Beitrag von klimperklumperelfe 09.10.10 - 19:34 Uhr

Naja aber wenn ich mich nicht so was von täusche, ist in der Heizung Wasser und kein Strom.

Beitrag von wasteline 09.10.10 - 20:24 Uhr

Und das hat dann etwas mit der Wasserabrechnung zu tun?
You made my day.

Beitrag von klimperklumperelfe 09.10.10 - 20:27 Uhr

#augen Erklär, was du sagen willst oder lass es. Warum steht dann auf der Abrechnung Wasser und Heizung?

Beitrag von wasteline 09.10.10 - 20:40 Uhr

In den Heizkörpern ist zwar Wasser, die haben allerdings nichts mit dem Wasserverbrauch zu tun. Das musst Du bitte trennen.

Heizung hat etwas mit Gas oder Öl zu tun. OK?

Kam die Abrechnung vom Hausverwalter oder den Stadtwerken?

Beitrag von klimperklumperelfe 09.10.10 - 20:43 Uhr

Vom Vermieter. Ist schon klar, was drinnen ist aber der Hauptteil an der Geschichte ist doch nun mal der Wasserverbrauch, der separat vom Strom berechnet wird.

Beitrag von wasteline 09.10.10 - 20:45 Uhr

Ich verstehe Deine Antwort nicht.

Beitrag von wasteline 09.10.10 - 20:50 Uhr

#aha Du meinst Warmwasser, das bei Dir mit über die Heizung/zentrale Warmwasserversorgung läuft?
Ihr habt keine Wasserzähler in der Wohnung? Tja, das ist dann Pech. Vielleicht lässt sich Dein Vermieter ja überreden Wasserzähler einzubauen.

Beitrag von klimperklumperelfe 09.10.10 - 20:51 Uhr

Ich hab gerade nochmal nachgeschaut. Die Nachzahlung ist zu einem großen Teil den Kosten für Warmwasser und Heizung geschuldet. Der alte Betrag war 1110 und nun sind es 1199... ich nehme an Euro im Jahr. Beim Rest (Hauswart und Müllabfuhr...) finde ich nur ERhöhungen um 3 Prozent. Beim Warmwasser sind es 8 Prozent mehr. Jetzt besser erklärt? Das alles hat nichts mit meinem Stromverbrauch zu tun? Da kommt die Abrechnung vom Stromanbieter und die kam schon vor Monaten.

Einen Wasserzähler haben wir natürlich.

Beitrag von klimperklumperelfe 09.10.10 - 20:50 Uhr

Ich hab gerade nochmal nachgeschaut. Die Nachzahlung ist zu einem großen Teil den Kosten für Warmwasser und Heizung geschuldet. Der alte Betrag war 1110 und nun sind es 1199... ich nehme an Euro im Jahr. Beim Rest (Hauswart und Müllabfuhr...) finde ich nur ERhöhungen um 3 Prozent. Beim Warmwasser sind es 8 Prozent mehr. Jetzt besser erklärt? Das alles hat nichts mit meinem Stromverbrauch zu tun? Da kommt die Abrechnung vom Stromanbieter und die kam schon vor Monaten.

Beitrag von wasteline 09.10.10 - 20:55 Uhr

Strom zahlt jeder selbst, das ist klar.
Und 99 € mehr im Jahr für Heizung und Warmwasser......das geht ja noch.
Du zahlst jetzt monatlich 20 € mehr = 240 € pro Jahr, damit sollte einiges aufgefangen werden und die nächste Abrechnung weniger hoch ausfallen.

Beitrag von klimperklumperelfe 09.10.10 - 20:57 Uhr

Das hoffe ich. Ich verschwende die Heizungswärme echt nicht und bin sparsam. Was machen da wohl Leute, die ständig und jetzt schon heizen?#zitter

Beitrag von biene301971 09.10.10 - 13:08 Uhr

bei uns sind in dieser und in der nächsten Wohnung die Heizkosten mit in der Warmmiete . Ich selber hatte bisher nur eine Wohnung wo ich das seperat abrechnen mußte.

  • 1
  • 2