Wirklich Sorgen machen, wenn die kleine sich noch nicht dreht?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von anett25linaschke 09.10.10 - 08:58 Uhr

hallo,

meine Tochter ist nun 3 Monate und 25 Tage alt. Und außer, dass sie sich noch nicht drehen will/kann, ist sie quitschfidel und strampelt, was das Zeug hält. Eigentlich würd ich mir auch gar keine Sorgen machen, denn jedes Kind entwickelt sich doch auch anders, oder? Nicht die Meinung meiner Hebamme!!!! Die sagt nämlich, dass meine Kleine ein "träges Kind" sei und sofort therapiert werden müsse, sonst würde sie total in der Entwicklung zurück bleiben. Stimmt das wirklich, oder ist das Quatsch? Diese Aussage hat mich nämlich so aus der Bahn geworfen, dass ich meine Tochter schon kaum anschauen kann, ohne mir Sorgen zu machen.

Bin für eure Antworten echt dankbar.

lg anett

Beitrag von kula100 09.10.10 - 09:03 Uhr

Hallo,

na dann wäre sie an meinem aber verzweifelt. Der hat sich nämlich erst nach 7,5 Monaten gedreht. Seit dem holt er allerdings alles auf was er vorher verpasst hat. Ich hab das auf jeden Fall noch nicht gehört das das Therapiert werden muss! Hebt sie denn den Kopf und stämmt sich mit den Unterarmen nach oben wenn sie auf dem Bauch liegt? Ich glaub das hat meiner mit fast 4 Monaten das erste mal gemacht. Ich würde mir jetzt nicht wirklich sorgen machen. Wie Du ja schon selber gesagt hast der eine früher der andere später. Hat Dein KIA denn bei der Untersuchung was gesagt?

lg kula100

Beitrag von anett25linaschke 09.10.10 - 09:19 Uhr

Sie hebt den Kopf über eine Minute lang selbständig und stützt sich auch mit den Armen ab. Und die Kinderärztin meinte letztens, es sei alles so, wie es sein sollte. Deshalb war ich ja so verunsichert.

Beitrag von kula100 09.10.10 - 09:35 Uhr

Das hat meiner auch gemacht. Vielleicht konnten die Kinder von der Hebamme das und sie erwartet das von allen anderen auch #kratz Aber wie du siehst wären hier sehr viele Kinder Therapiebedürftig#schock

Beitrag von latonia 09.10.10 - 09:04 Uhr

Hallo

Tut mir leid aber die Aussage von deiner Hebamme ist meiner Meinung nach ein totaler Quatsch.
Ich hab fünf Kinder und alle fünf haben sich unterschiedlich schnell entwickelt und das ist auch gut so.
Das sind Kinder und keine Maschinen.
Mach dich bitte nicht verrückt und lass deine kleine sich entwickeln wie sie will
Klar kannst du mir ihr das *drehen* üben das wird ihr sicher Spass machen aber ein Muss ist es nicht.
Lieben Gruss Iris

Beitrag von dragonmam 09.10.10 - 09:04 Uhr

so ein unsinn!

ein jedes kind hat sein eigenes entwiklungstempo.
leg sie doch mal wenn sie wach ist zum spielen auf denn bauch. wer weis wenn es ihr gefällt versucht sie sich zu drehen.

mein kleiner ist nun 7 monate und dreht sich so gut wie nie auf dennn rücken obwohl er es könnte, er mag einfach nicht!

Beitrag von sabrinimaus 09.10.10 - 09:06 Uhr

Jetzt musste ich schon fast lachen. Was wünscht sich denn deine Hebamme für "Superkinder"????

Lass dich bloss nicht verunsichern. In dem Alter muss sich deine Tochter noch nicht drehen können. Das hab ich ja noch nicht gehört!
Soweit ich weiß ist der "offizielle Zeitraum" in dem Kinder sowas machen sollen von 3-7 Monate. Und sogar da gibts noch welche die erst später dran sind und trotzdem völlig normal sind! Jedes Kind hat sein eigenes Tempo!!!

LG Sabrina mit viktor (3) und Rosalie (8M)

Beitrag von babygirljanuar 09.10.10 - 09:20 Uhr

#kratz dann hätte man meine auch therapieren müssen..... sie hat sich ca mit 5 monaten auf den bauch gedreht! umgekehrt mit 3 monaten, aber mittlerweile denk ich das war nur der schwere kopf den sie umfallen ließ. denn sie dreht sich nicht mehr auf den rücken...

Beitrag von melli2261979 09.10.10 - 09:39 Uhr

Deine Hebamme redet jawohl total QUATSCH!!! meiner war 4 Monate als er sich das erste mal gedreht hat und danach war erst mal Pause... bis vor ca. 6 Wochen. Da ist er im Kreis gerobbt, dann Rückwärts und jetzt fängt er an vorwärts... (er wird am 13. 8 Monate.....)

Beitrag von anela- 09.10.10 - 10:03 Uhr

Das ist Quatsch. Mit 3 Monaten muß sich kein Baby drehen können. Wenn sie es können wäre es sehr, sehr früh. Auch wenn sich deine Tochter noch ein paar Monate Zeit lassen würde, wäre alles noch normal.

Beitrag von dominiksmami 09.10.10 - 11:34 Uhr

Huhu,

Laura wird jetzt 16 Wochen alt ( Montag) und schafft gerade mal bis auf die Seite...und das auch nur zu einer Seite im Moment, auf die andere nur mit Glück. Die Kinderärztin findet es prima wie sie das macht und sie meint dass das "richtige" rumdrehen bei den meisten erst später kommt.

Lass dich nicht verrückt machen.

lg

Andrea

Beitrag von sharizah 09.10.10 - 11:50 Uhr

Unserer wird bald 6 Monate und dreht sich seit ein paar Wochen zur Seite, aber weiter nicht. Der Arzt sieht da überhaupt keinen Grund zur Besorgnis.
Dafür ist er sowohl in der sprachlichen, als auch der motorischen Entwicklung voraus. Da ist doch jedes Baby anders, würd mir keinen Stress machen.

Beitrag von manja. 09.10.10 - 12:46 Uhr

Ich habe meine Hebi schon rausgeschmissen, als die Kleine 10 Tage alt war, wegen Angst-und-Bange-machen!
Vielleicht solltest du das jetzt auch tun?
Meine Maus ist 5,5 Monate und kann sich noch nicht umdrehen. Mir wurd gesagt, das sei nicht schlimm, sie sollte es aber können, bevor sie 7 Montae wird, ansonsten zum Orthopäden, ob sie keine Blockierung hat und weiter warten.
Was willst du auch tun???
Manja

Beitrag von freno 09.10.10 - 12:59 Uhr

Hallo

Meiner wird nächste Woche 5 Monate alt. Und er kann sich auch noch nicht drehen. Manchmal drehe ich ihn auf die Seite und wenn er Lust hat dreht er sich auf den Bauch, aber meistens läßt er sich auf den Rücken zurückfallen und strahlt mich an. Er hat bisher kein Interesse auf Drehen.

Er ist aber sehr glücklich und zufrieden. Abstützen mit den Armen tut er sich nur im KiWa, da er da die Arme nicht wegdrehen kann. Ansonsten schwimmt er noch auf dem Bauch. Solange wie er das macht übet er kräftig für seinen Rücken.

Nur keinen Stress machen.

Gruß

Freno

Beitrag von marzena1978 09.10.10 - 13:20 Uhr

Wie bitte???#kratz

Mein Sohn dreht sich seit ca. 1 Woche und ist 6,5 Monate alt.#verliebt
Ich mach mir da keinen Stress wann, wo, wie und was er können muss, jedes Baby ist anders und hat sein eigenes Tempo.
Aber laut deiner Hebamme hätte er schon längst eine Therapie gebraucht.#schock#nanana
Mach dir keine Sorgen und schmeiss deine Hebamme raus.......#cool

Lg Marzena mit Tobias#verliebt