12.ssw angst vor fehlgeburt!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von katarina2010 09.10.10 - 09:11 Uhr

Ich bin im Moment in der 12.ssw und bin gerade wieder zurueck nach Amerika geflogen. In Deutschland war ich in der 9.ssw beim Arzt und er konnte auch die Herztoene des Kleinen sehen. Es war also alles in Ordnung!

Ich war dann nach meiner Ankunft wieder beim Arzt, um zu sehen, ob das Baby den Flug gut ueberstanden hatte. Dieser taste mich nur ab und meinte, ich solle in 2 Wochen zur Nackenfaltenmessung wiederkommen. Man muesse nicht schon wieder einen US machen und der Flug waere ueberhaupt kein Problem!
Solange es mir gut geht und ich keine Blutungen oder Kraempfe haette, sollte ich mir keine Sorgen machen.

Nun ist der Termin naechste Woche und ich habe so eine Angst vor dem Ergebnis! Ich hatte von Anfang an keine typischen SS Anzeichen, manchmal ein Ziehen im Unterleib, aber sonst gehts mir blendend. Bei meiner Mutter war es genauso, deswegen schliesse ich daraus, dass es vielleicht vererbt ist.

Ich fuehle mich so unschwanger und da bei einer Freundin das Herz des Kleinen in der 10.SSw aufgehoert hat zu schlagen, habe ich einfach nur Panik, was mich naechste Woche erwartet, da ich keine Anzeichen habe ausser Appetitlosigkeit und Blaehungen! Blutungen und Kraempfe hatte ich jedoch auch nicht.

Gibt es jemanden, der aehnliche Erfahrungen gemacht hat?? Ich waere froh, ueber jede Antwort!!!

Beitrag von connie36 09.10.10 - 09:23 Uhr

hi
deine ängste haben viele, und bei vielen geht es gut.
ob du nun unbesorgt in die ss gehst, oder mit lauter ängsten, den ausgang kannst du nicht beeinflussen.
ausser dass du dir damit selber eine wunderschöne zeit kaputt machst.
viele frauen haben gerade um die ssw wie deine dieses unschwangere gefühl, ging mir nicht anders.
die übelkeit hatte nachgelassen, die brustschmerzen wurden besser, die bewegungen waren noch nicht spürbar.....man fühlt sich wie sonst auch....
dann fing bei mir in der 13. ssw das "unruhe-gefühl"im bauch an....und ab der 15. ssw habe ich die kleine deutlich gespürt. die ängste lassen ab dem zeitpunkt deutlich nach, da man keine bedenken mehr so hat, wie vorher, denn man spürt die kleinen ja ....kann bei erstgebärenden allerdings erst später losgehen.
du wirst mit deinen sorgen auch wenn du im nächsten termin siehst, das alles prima ist, am tag nach dem us wieder loslegen. versuche einfach pos. zu denken, und dich über deine ss zu freuen.
lg conny 22. ssw

Beitrag von rennmausi 09.10.10 - 09:25 Uhr

Ich kenne diese Angst zu gut. Bei meinem Sohn hatte ich Panik vor jeder US-Untersuchung, weil ich immer Angst hatte, dass mein Baby sich nicht weiterentwickelt hat oder das Herz stehen geblieben ist. Das ging bis zur 17. SSW, dann endlich konnte ich ihn spüren. #verliebt

Diesmal scheint es wieder ähnlich zu werden. Ich bin jetzt erst Anfang 6. Woche und mache mich schon wieder verrückt, obwohl ich mir geschworen habe, diese Schwangerschaft gelassener anzugehen. #schein Ich fiebere dem Tag entgegen, wo sich mein Krümel wieder bemerkbar macht und mir mit seinen Bewegungen zeigt, dass alles ok ist.

Beitrag von pancake7373 09.10.10 - 09:26 Uhr

Hallo
ich kann dich verstehen ,hab auch immer angst gehabt vorallem wenn ich keine beschwerden hatte. Man muss aber nichts haben, bei mir war auch keine übelkeit oder ständiges unterleib ziehen, jede Frau ist anders .
Es ist bestimmt alles in ordnung mit deinen Wurm,mach dir nicht zuviel sorgen. Da ich halbe Amerikanerin bin weiss ich auch das sie in Amerika nicht so oft ultraschall machen wie hier in Deutschland, man is halt beruhigter wenn man sieht das es den Wurm gut geht und das Herzchen schläg aber es stimmt schon was dein Artzt sagt wenn du keine krämpfe hast oder Blutungen ist bestimmt alles in ordnung.
Lg

Beitrag von pingu1 09.10.10 - 09:59 Uhr

Hallo,

bin auch gerade in der 12. SSW und hab genau die gleichen Gedanken. Mir geht es auch blendend, fühl mich als wenn nix wäre....

Meinen nächsten Termin hab ich am 20.10. und bis dahin muss ich wohl aushalten. Denk mir aber, wenn wir es bis jetzt geschafft haben, wirds bestimmt auch gut. Da waren die Änste bis zur 10. SSW berechtigter. Das gröbste haben wir doch hinter uns....Hoff ich;-)

Ich wünsch dir aaaalles gute#winke

Beitrag von dia111 09.10.10 - 10:31 Uhr

Bei meinen ersten zwei Mädels hatte ich auch nie Anzeichen, bis zur Geburt hin.Keine Übelkeit und nicht mal das ich auf irgendwas Lust hatte, gar nichts.
Aber ich habe mir keine Gedanken gemacht,es ist halt so.

Dieses Jahr hatte ich schon 2Fehlgeburten(Jan-7SSW, März-6SSW) und bin jetzt wieder in der 13Woche schwanger.
Aber diesmal mit allem drum und dran.
Bekam wieder leichte Blutungen,aber es ist alles in Ordnung mit dem Baby.
Klar macht man sich dann einfach mehr Gedanken,bei jeder Kleinigkeit.

Aber jede SS ist anders.

Genieße bitte deine SS und mach dir keine Kopf.Solange du keinerlei Anzeichen hast wie Blutungen etc ist alles in Bester Ordnung.

Mach den Kopf frei und Genieße, die Zeit ist leider viel zu schnell vorbei.

LG
Diana