Fische Krebs und....

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von reneundsandra 09.10.10 - 09:38 Uhr

Schildkröte geht das gut?Unser groser Sohn hat schon kleine Fische und nen Krebs:-)Kümmert sich auch super drum.Jetzt würde er eine Schildkröte geschenkt bekommen aber wir wissen nich ob sowas passend ist?
Schildkröten mag er ja sowieso aber geht das gut alles zusammen?
lg reneundsandra+Kinder+Krümelchen Inside:-)24+6

Beitrag von dore1977 09.10.10 - 13:46 Uhr

Hallo,

Du meinst in getrennten Becken ? Klar geht das.

Es geht übrigens auch in einem Becken. Die Schildkröte frisst die Fische und spielt den Krebs tot. Danach ist sie alleine und es gibt keine Probleme mehr. *ironie off*

Sorry was ist den das für eine blöde Frage. Eine Schildkröte kannst Du NIE zusammen mit Zierfischen und einem kleinen Krebs im selben Becken halten.

Dore

Beitrag von baltrader 10.10.10 - 17:03 Uhr

Vielleicht wirft sich aber auch der Krebs todesmutig zwischen Fische und Schildkröte und kneift ihr in die Nase, geht das dann? #kratz

Beitrag von dore1977 10.10.10 - 19:20 Uhr


Nein, er wird trotzdem tot gespielt ! #cool

Beitrag von olivia2008 07.12.10 - 06:59 Uhr

Man sollte Tiere -egal welcher Art- nur mit solchen Tieren vergesellschaften, die sich in Bezug auf Gesundheit, Ernährung, Haltung und klimatischen Bedingungen gleich sind.

Fische gehören ins Beuteschema von Wasserschildkröten. Wenn die Fische also als Futter dienen sollen (das regt die Bewegung an und fördert den natürlichen Jagdinstinkt), ist es kein Problem. Andernfalls sollte man die richtige Fischgröße wählen und genügend Unterschlupf bieten, aber trotzdem genügend Platz zum Schwimmen lassen.

Wie es mit Krebsen aussieht, weiß ich nicht. Aber ich glaube nicht, dass du dich für solche entscheidest, wie es auch im Habitat wäre. Wenn sie sich also auch in der Natur nicht begegnen, würde ich davon abraten. Abgesehen davon können sie sich gegenseitig verletzen.

Desweiteren sind handelsübliche Aquarien für Wasserschildkröten je nach Art früher oder später viel zu klein. Du musst dir Gedanken machen, wie du sie später unterbringen willst. Am besten eine Teichhaltung draußen oder eine Teichwanne für drinnen.

.

lg http://www.das-schildkroeten-forum.de