Angst vor erneuter Eileiterschwangerschaft!

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von morla23 09.10.10 - 09:46 Uhr

Guten Morgen ihr Lieben!
Ich fasse kurz zusammen, was mich beschäftigt:
Dieses Jahr im Sommer war ich schwanger und bekam Ende der 5-ten Woche Schmierblutungen.Der Verdacht auf eine Fehlgeburt kam auf.Beta Hcg sank und es wurde eine Ausschabung vorgenommen.In dieser befand sich jedoch kein embryonales Zellgewebe.Man sagte mir, dass es sich dann um eine Eileiterschwangerschaft handeln müsse, die von alleine angefangen hat abzugehen und der Rest würde nun auch noch selbständig vom Körper abtransportiert.War auch so.....nach 9 Woche Schmierblutung war der beta hcg dann endlich auf null.
Mein Frauenarzt hat mich nun (3 Monate später) zur Bauchspiegelung ins Krankenhaus überwiesen, um die Durchlässigkeit der Eileiter testen zu lassen.Der Arzt im KH hat mich wieder nach Hause geschickt, weil er meinte das ich mir diesen Eingriff sparen könnte.Sie würde zwar gucken, aber selbst wenn sie bei der Spiegelung einen Engpass entdecken, würde sie nicht operativ eigreifen, da eine durch einen Schnitt verursachte Narbe die Wahrscheinlichkeit einer erneuten ELSS nur erhöhen würde und meine ELSS sei ja von alleine abgegangen.
Ich bin total durcheinander und weiß gar nicht was ich machen soll.Weiß nicht wie meine Eileiter aussehen, bin aber froh um eine Vollnarkose herum gekommen zu sein.Ich habe totale Angst, jetzt wieder schwanger zu werden und der Krümel nistet sich wieder falsch an und es könnte dann zu Komplikationen kommen.Eileiter platzt oder so....
Hat irgendjemand ähnliches erlebt und kann mir einen Tipp geben?
Vielen lieben Dank im Vorraus!
Morla

Beitrag von daniluca 09.10.10 - 11:18 Uhr

Hallo Morla,

also ich kann dir nur von meiner Erfahrung erzählen...

Ich hatte vor 9 Jahren ebenfalls eine Elss, diese musste aber operiert werden... Ich hatte auch total panik das ich noch eine bekomm.

Ich bin dann 2 Jahre später wieder schwanger geworden.. Die SS verlief ohne Probleme.
Und jetzt bin ich wieder schwanger und auch dieses Würmchen hat sich richtig eingenistet.

Bei mir hat man damals auch gesagt das das Risiko höher ist nochmal eine Elss zu bekommen. Aber dem war nicht der Fall.

Mach dich nicht verrückt. Ich denke (auch wenn es blöd klingt) das man es nicht verhindern kann.. Und das wichtigste ist das du die Hoffnung nicht aufgeben darfst..

Ich wünsch dir alles gute und du wirst bestimmt auch eine schöne SS erleben dürfen #liebdrueck

Lg Dani

Beitrag von schwangeramos 09.10.10 - 12:17 Uhr

Ich hatte 2001 eine Eileiterschwangerschaft , die in einer OP mit Vollnarkose endete. Ein Jahr später habe ich eine gesunde Tochter bekommen und 2007 noch einmal.
Ich wünsche dir viel Glück!!!
Julia

Beitrag von lucccy 09.10.10 - 14:09 Uhr

Hallo,

vielleicht wäre eine Echovist-Untersuchung was für Dich. Da wird per Kontrastmittel geprüft, ob die Eileiter durchgängig sind. Also keine OP, aber trotzdem ein Blick, ob überhaupt das Ei durch den Eileiter in die Gebärmutter finden kann.

Gruß Lucccy

Beitrag von morla23 09.10.10 - 17:44 Uhr

Vielen Dank für eure Antworten.:-D
Ich werd mich bezüglich des Echovist mal schlau machen.Ist schon doof, wenn eine so schöne Sache von Angst überschattet wird.

Viele Grüße
Morla

Beitrag von mandylou84 09.10.10 - 19:17 Uhr

Hallöchen,
ich habe letzten Sommer eine ELSS gehabt.
Gleich im ersten Zyklus nach absetzen der Pille war ich Schwanger, konnte es deswegen garnicht wirklich glauben das es wirklich stimmt, als ich dann in der 5 Woche auch SB bekam war ich der Meinung das der SST sich geirrt haben muss.:-(
Naja nachdem die Blutungen nach 2 Wochen immer noch nicht weg waren und zwischenzeitlich ein komisches ding mit abgegangen war, habe ich mich dann untersuchen lassen.
FA hat nichts gesehen. Sollte eine woche später wieder kommen. Nachdem bei mir dann auch noch Schmerzen dazu kamen so das ich mich nicht mehr bewegen konnte, und der Fa trotzdem nichts fand.#kratz
Naja Schlußendlich endet das ganze auch mit einer OP und einem geplatzem Eileiter in der 10 SSw nachdem sie freie Flüssigkeit im Bauch entdeckt haben.#zitter
Hab jetzt nur noch einen Eileiter der Funktionukkelt.#aerger
Weißt du denn den Grund aus dem du eine ELSS hattest?
Ich habe durch zufall nachdem ich wieder zuhause war nach Gründen gesucht, habe schon einen gesunden 6 Jährigen, wusste deswegen nicht woher das wohl kommt.
Habe dann bei der Nachkontrolle meine FÄ mal gefragt ob wir einen Clamydien test machen können, und siehe da, daher kam es.
Hoffe du hast das auch testen lassen, davon kommt sowas nämlich unter anderem, und bei mir hat es keiner getest.#nanana#klatsch
LG und bleib Optimistisch #kleeich bin auch wieder im 4 ÜZ und noch ist alles ok
Mandy