Richtige Frauen???

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von barbiebaby 09.10.10 - 10:00 Uhr

Also ich muss hier mal was ansprechen was mir schon seit längerem im Kopf rumschwirrt.
Also ich bin schlank, attraktiv habe lange blonde Haare, bin (dezent) geschminkt), lege Wert auf meine Kleidung. Nebenbei habe ich aber auch noch Abitur und ich glaube ich bin an und für sich ganz nett.
Aber oft werde ich argwöhnisch angesehen....natürlich von anderen Frauen.Neidische Blicke sind an der Tagesordnung und oft wird mir unverholener Hass entgegengebracht.
Und wenn ich dann noch zu behaupten wage, dass ich zufrieden bin mit meinem Aussehen, dass ich weder schlanker sein will noch grössere Brüste haben will oder sonst eine drastische veränderung, dann ist es ganz aus.
Oft kommen dann so Aussagen wie "Mein Mann steht nur auf richtige Frauen, nicht auf solche Püppchen"....äh hallo, wieso bin ich denn keine richtige Frau??? Und ich bin mit Sicherheit auch kein Püppchen, ich glaube nicht, dass mehr Zeit mit Schönheitspflege verbringe als so manche andere Frau.
Natürlich pflege ich mich, ich weiss ja, dass ich doch Glück hatte mit meinem Aussehen, dass ich es so lange wie möglich erhalten will, weil es eines Tages eh vorbei sein wird. Aber was solls, selbst dann bin ich noch ein Mensch.
Wäre schön, wenn mir etwas weniger Hass entgegengebracht werden würde, wenn nicht so viele Frauen stutenbissig reagieren würden und kaum das ich den Raum betrete, ihre Männer an die Leine nehmen.Gut, viele finden mich bestimmt attraktiver als die eigene Gattin....aber das ist doch nicht mein Fehler....
Frauen können wirklich gemein sein....wollt ich nur mal so erwähnen...;-)

Beitrag von aua-aua 09.10.10 - 10:13 Uhr

Was für ein überflüssges Gelaber. Geh wieder vor den Spiegel.
Wie kommt man dazu, anderen Frauen, die einem angeblich Hass entegenbringen, zu erzählen, dass man keine größeren Brüste möchte???
Ist deine "Schönheit" dein einziges Thema?
Du bist wirklich eine Barbie, schon mal in deren Kopf geschaut? Da ist nicht mal Stroh drin.
Wieviel Punkte hast du bei den Abiprüfungen erreicht?

Beitrag von polarsternchen 09.10.10 - 10:15 Uhr

Mach dir nicht soviele Gedanken, soviele Menschen es gibt, soviele Geschmäcker gibt es! Ich denke auch, dass das Aussehen einer Frau nicht ausschlaggebend ist, sondern die Ausstrahlung, die von innen kommt! So wie du dich beschreibst, bist du bestimmt nett anzuschauen, allerdings finde ich es etwas hochmütig zu behaupten, dass viele Männer dich bestimmt attraktiver finden als die eigene Frau! Solche Aussagen lassen dein Inneres in meinen Augen stark verblassen und wie du so schön schreibst, ist äussere Schönheit vergänglich! Pass also gut auf dein Inneres auf und mach dir lieber Gedanken über Dinge, die wirklich einen Sinn haben!

Alles Gute!

Beitrag von piepegal 09.10.10 - 10:33 Uhr

Das vergeht mit der Zeit.
Aber wie die Frauen reagieren, liegt einzig an dir selbst.
Und so wie du redest, wundert es mich nicht.
Bei mir läuft das immer ganz anders.
Mir sagen die Frauen das, auch daß sie mal neidisch waren, eifersüchtig, ganz zu Anfang bevor wir uns überhaupt richtig kannten, bevor wir Freundinnen wurden.
Aber ich bin auch kein Püppchen, jedenfalls niemals in meiner Art und Weise.

Beitrag von ciocia 09.10.10 - 10:57 Uhr

Hallo,

was hat die Schulbildung mit dem Aussehen zu tun? Ich weiss nicht wie du "rüber" kommst. Anscheinend findest du dich selbst schöner als andere und das strahlst du auch aus. Und so wirst du nie wahre Freunde finden und die Männer werden dich nur als eine Trophäe präsentieren. Ich habe auch attraktive Freundinnen, aber auf solche "Ideen" kommen sie nicht. Da hat jede eine gesunde Portion Distanz sich selbst gegenüber.


Gruß

Beitrag von bruchetta 09.10.10 - 11:00 Uhr

Es sind nur Äußerlichkeiten, um die es hier geht.
Andere Frauen haben Angst, dass ihr Mann sich von einer Barbie Puppe angezogen fühlt, das ist alles.
Ich muß zugeben, dass ich bei solchen Frauen (auch) als erstes Oberflächlichkeit, Zickigkeit, Hirnlosigkeit assoziiere und ich habe mich schon oft getäuscht.
Aber ich beneide Dich nicht, muß nicht so toll sein, von allen möglichen Seiten angefeindet zu werden.
Vielleicht denkst Du mal über einen anderen Stil nach, irgendwas Bodenständiges, Alltägliches.
T-Shirt statt Neckholder oder so.
Damit sollte das Problem vielleicht aus der Welt zu schaffen sein.

Beitrag von frischerduft 09.10.10 - 11:32 Uhr

Hallo,

wie kommst du darauf, dass dich andere Frauen hasserfüllt ansehen?

Ich halte mich selbst für äußerst durchschnittlich aussehend, würde aber nie einen gutaussehenden Menschen (ob Frau oder Mann), den ich nicht kenne, hasserfüllt ansehen. Warum auch?
Meiner Wahrnehmung nach konstruierst du dir da ein Problem, wo keines ist. Geht so in die Richtung Verfolgungswahn ...

Über deine Aussage, dass die die Männer der anderen Frauen attraktiver finden als ihre eigene Gattin, würde ich an deiner Stelle noch mal nachdenken. Klingt ziemlich eingebildet.

MfG

Nici

Beitrag von berta.in.schwarz 09.10.10 - 12:01 Uhr

Es kommt so zurück, wie man selber rausruft.

Beitrag von sharizah 09.10.10 - 12:02 Uhr

Diverse Aussagen und der Nick "Barbiebaby" - da kann man schon verstehen, weshalb du seltsam angesehen wirst. Solche Personen verbindet man nunmal mit... naja... nichts Gutem.

Ich bin zu gut aussehenden Frauen gleich nett wie zu nicht gut aussehenden. Wieso auch nicht? Solange sie mir nichts getan haben...
Aber es gibt durchaus auch sehr attraktive Frauen, die nicht "tussihaft" rüberkommen.

Beitrag von luci82 09.10.10 - 13:14 Uhr

Die TE möge mich verbessern wenn ich falschliege, aber ich höre aus dem Namen "bariebaby" eine gewisse Ironie herraus.....:-)

Beitrag von Vollerneid 09.10.10 - 12:08 Uhr

Herzlichen Glückwunsch #kratz#augen

Beitrag von chicle 09.10.10 - 12:31 Uhr

Oh man*lach...wie kommst du denn darauf das es Neid ist???Wenn ich solche Frauen ansehe, die so sind wie du (dich) beschreibst, dann ist das bestimmt nicht Neid, sondern eher das ich denke:nett aber nichtssagend, braucht man(n)/ich nicht und genauso kommst du hier rüber...

Außerdem muss Schönheit nicht vergehen, wenn ich sowas schon lese #augen...es gibt auch verdammt viele hübsche Frauen über 50, mit Ausstrahlung, Charme und Zufriedenheit, aber irgendwann verstehste das schon, hast ja Abi #huepf

Beitrag von mauseannie 09.10.10 - 12:49 Uhr

Du kreist nur um Dein Ausseres (welches ohne innere Werte nicht halb so schoen sein duerfte wie Du Dir einredest). Dann erwaehnst Du noch das Abitur. Toll. Nun bist Du ja wahrscheinlich keine 18. Hast Du mit dem tollen Abitur auch irgendwas angefangen? Oder laeufst Du nur rum und erzaehlst allen wie schoen Du bist?
#augen

Beitrag von imzadi 09.10.10 - 12:56 Uhr

Vielleicht solltest du einfach weniger über dein Aussehen reden dann gehts den anderen nicht so auf dem Keks. Aber wie es aussieht scheinst du jeden den du mal triffst gleich von deinen Brüsten und sonst was zu erzählen. Sieht man ja schon hier.

Mein Eindruck: Tussi mit Nervfaktor 10

Beitrag von mitti8 09.10.10 - 13:03 Uhr

Mir wäre noch nie aufgefallen, dass eine wirklich attraktive Frau mit Niveau und Charme voller Hass angesehen wird #kratz. Meine Erfahrung ist, dass die auch von Frauen voll Bewunderung betrachtet wird. Vielleicht wirkst du "anders" auf Menschen als du denkst.

Beitrag von molinalaja 09.10.10 - 13:03 Uhr

#rofl

Beitrag von ciocia 09.10.10 - 13:07 Uhr

Da kein Kommentar mehr von der Seite der TE gekommen ist, glaube ich an ein Fake...

Beitrag von luci82 09.10.10 - 13:12 Uhr

Was ich schon immer komisch fand:

Wenn eine Frau mit 160 kg sagt, sie fühlt sich wohl in ihrem Körper und findet sich attraktiv, dann ist sie selbstbewusst und steht zu ihrer Figur.Wenn eine schlanke Frau mit sportlicher Figur das über sich sagt ist sie selbstverliebt und arrogant....und da soll dann kein Neid im Spiel sein ;-)

Beitrag von gh1954 09.10.10 - 13:24 Uhr

Das ist an den Haaren herbeigezogen.

Beitrag von dominiksmami 09.10.10 - 13:25 Uhr

wenn eine Frau mit 160 kg hier so einen Sermon von sich geben würde...würde ich nicht nur behaupten sie wäre arrogant...sondern auch noch das sie lügen würde.

lg

Andrea

Beitrag von ippilala 09.10.10 - 18:07 Uhr


Frauen die depressiv sind werden angehalten sich selbst zu lieben.

Oder Frauen, die Probleme mit Beziehungen haben, bleut man ein "Du kannst nur jemand anderen Lieben, wenn du dich selbst liebst."

Aber wenn man sich selbst liebt, dann wird einem vorgeworfen man sei selbstverliebt und auf einmal ist Selbstliebe nicht mehr gut.

Beitrag von gh1954 09.10.10 - 18:19 Uhr

Zwischen sich selber mögen, lieben, mit sich selbt im Reinen sein und selbstverliebtem Getue ist ein großer Unterschied.

Beitrag von ippilala 09.10.10 - 18:30 Uhr

Du kannst da rauslesen, dass sie nur so tut, als wenn sie sich selbst liebt?

Das heißt Selbstliebe ist gut, aber wenn man nur Selbstliebe vortäuscht ist das schlecht.

Wie erkennst du den Unterschied?

Beitrag von gh1954 09.10.10 - 18:46 Uhr

>>>Du kannst da rauslesen, dass sie nur so tut, als wenn sie sich selbst liebt?<<<

Davon habe ich nichts geschrieben, ich schrieb "selbstverliebtes Getue", sie übertreibt offensichtlich nach außen, wie schön und toll sie sich findet.

Beitrag von ippilala 09.10.10 - 19:01 Uhr

Und woher weißt du, dass sie nicht einfach wirklich schön und toll ist?

Und wenn sie schön und toll ist, dann darf sie sich doch auch so finden. Oder nicht?