suche Gelichgesinnte m. balancierter Translokationsfeststellung bei FU

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bootsmann06 09.10.10 - 10:32 Uhr

Hi, suche jemanden zum Gedanken austausch. Was macht Ihr euch für Sorgen? Muss jetzt mit Männe zum blutlassenob es neu oder vererbt ist...
Kann an nix anderes mehr denken.

LG Katrin + Mädchen#ei 18 SSW

Beitrag von regenbogenherz 09.10.10 - 11:45 Uhr

hallo,
ich habe selber eine balancierte Robertsonsche Translokation, das bedeutet, dass ich stark zu Aborten neige, weil häufiger genetische Defekte beim Embryo auftreten. Ich bin kerngesund, bis auf dass mir ein zweites Chromosom fehlt. Normalerweise, wenn bei eurem Kind ein genetischer Defekt aufgetreten ist, dann raten die Ärzte den Eltern zu einer genetischen Untersuchung, um zu wissen wer Erbträger ist.
Ihr seid doch auch bei einem Humangenetiker gewesen, hat er euch nicht aufgeklärt#kratz
Wenn ihr noch mehr Nachwuchs haben möchtet, kann der genetische Defekt (meist ist die Frau Erbträgerin) zu Problemen führen: FG und ein Kind mit einer starken Behinderung! Und um darauf entsprechend einzugehen und vorbereitet zu sein, solltet ihr diese Untersuchung machen lassen.

Ich persönlich habe meinen Sohn nicht untersuchen lassen und werde es auch nicht, da er eh noch nicht im zeugungsfähigen Alter ist.
Jungen haben starke Schwierigkeiten sich fortzupflanzen, da die Samen gestört sind (meistens muß eine künstliche Befruchtung erfolgen - aber in 20 Jahren ist die Medizin so weit, daher mache ich mir gar keine Gedanken).
Bei meiner jetzigen SS habe ich nichts ausser den feindiagnostischen US in der 21 SSW. machen lassen, da wir egal ob gesund oder nicht, das Kind behalten hätten.
Welche Chromosome sind bei eurem Kind denn betroffen, bzw. welches fehlt?

Schöne Grüße
Regenbogenherz 27 SSW

Beitrag von bootsmann06 09.10.10 - 11:54 Uhr

Hi, ich bekam am Freitag erst den Anruf und hab am Dienstag den Termin .
Bei mir wurde auf Grund meines "Hohen" Alters die FU gemacht.
Bei meiner ersten Tochter hab ich das nicht gehabt und sie ist kern gesund.
Nun stellt sich mir die Frage, hat sie das vielleicht auch?
ich grüble ganz schön.
Denke aber auch in 20 Jahren ist die Medizin viell. soweit das man auch DAS machen kann.

ich warte nun erstmal ab welche Chromosomen fehlen-und was der Arzt sagt...aber das warten...fürchterlich

LG katrin

Beitrag von regenbogenherz 09.10.10 - 12:50 Uhr

Telefonisch so was mitgeteilt zu bekommen ist auch nicht so schön, Aber! dein Kind ist gesund und deshalb besteht kein Grund zur Sorge.

Ich kenne das mit dem Grübeln, dennoch ist es einfach im Moment überhaupt nicht wichtig.

Kannst dich ja am Dienstag mal melden (über VK).

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende