welche Binden für den Wochenfluß

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sonjabe 09.10.10 - 11:05 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
Was für Binden nehmt Ihr für den Wochenfluß?Im Gvk letzte Woche meinte die Hebamme man soll dicke weich Vorlagen nehmen nur keine Always.Ich komme aber eigendlich gut mit Always aus.Eine Bekannte von mir hat auch diese Binden genommen,sie meinte nur ich soll die mit den meisten Tropfen nehmen,ich hab hier die Nachtbinden von meiner Vorschwangerschaft,hat auch 5 Tropfen.Reichen die?Also nicht von der Menge sondern von der Saugstärke.
Wäre schön wenn Ihr mir Tips geben könntet
Sonja

Beitrag von 959707 09.10.10 - 11:16 Uhr

Hallo Sonja!

Also ich hab nach der Geburt die langen Binden für die Nacht von

Always genommen!Kam damit gut zurecht und es lief auch nichts daneben

und ich fühlte mich nie "nass"!Werde auch nach dieser SS wieder darauf

zurückgreifen!

Alles liebe für dich!

lg Bianca

Beitrag von piercinggirl 09.10.10 - 11:25 Uhr

Hast du dann auch Tagsüber diese Binden benutzt?

LG Karin + Bauchmaus 33.SSW

Beitrag von guste1974 09.10.10 - 11:17 Uhr

Man soll wohl keine Binden mit Plastikstreifen nehmen wie die Always sie haben. Ich hatte damals einfach welche auf Vorrat aus dem Krankenhaus mitgenommen und später dann normale Binden (halt ohne diesen Plastikstreifen). Die Vorlagen aus dem Krankenhaus habe ich auch schon im Kaufland gesehen, weiss jetzt aber den Namen nicht mehr (weisse Plastikverpackung mit einem Frauenkopf plus Baby als Motiv).

Beitrag von crazychild 09.10.10 - 11:19 Uhr

Hallo,

also ich werde mir die langen "Surfbretter" im Sanitätshaus holen. Die habe ich bei meinen anderen beiden Schwangerschaften auch gehabt und bin damit sehr gut gefahren, zumal ich sehr starken Wochenfluß hatte und ich mich so einfach sauberer und sicherer Gefühlt habe.

Bekomme diesmal ja einen KS und daher wird der Fluß nicht so stark ausfallen, aber für den Fall aller Fälle habe ich lieber welche Zuhause und kann dann ggf. immer noch auf herkömmliche Binden zurückgreifen.

Eine Ärztin im KH meinte mal zu mir, da ich immer viel Last mit Pilz in der SS hatte, ich solle die billigsten Binden nehmen (wegen meinem starken Ausfluß) die es gibt, weil die ohne alles auskommen und daher besser sind für den PH-Wert der Scheide. Gerade von Always hat sie abgeraten, weil da wohl viel Zusatzstoffe drin sind.

Beitrag von schneffi 09.10.10 - 11:27 Uhr

Huhu #winke

Also ich werde im GH entbinden und die Hebamme hat mir folgende Binden empfohlen:
Zunächst die dicken, langen Hygieneeinlagen / Vorlagen (gibts in der Apo aber auch bei Rossmann), dann Nachtbinden (ohne Folie), dann normale dicke Binden und danach Slipeinlagen.
Sollte nur alles ohne Folie sein!

Weiß jedoch nicht, ob man die Vorlagen zu Hause braucht, wenn man die ersten Tage im KH verbringt...

LG

Beitrag von gretchen1981 09.10.10 - 11:34 Uhr

die SENTA binden (lila packung) sind der hit!!!!

lg

Beitrag von angelbabe1610 09.10.10 - 11:56 Uhr

Mmmhhhh, also mir hat das KH welche mitgegeben #gruebel. Diese langen, dicken. Anfangs musste ich sogar zwei auf einmal reinlegen, um die quasi zu verlängern, da mein Wochenfluss die ersten drei Tage sehr stark war. Kann mir nicht vorstellen, dass ne Always da hält.
Einfach im KH nachfragen. War bei mir kein Problem. Musste gar nichts kaufen!
LG

Beitrag von flitzli 09.10.10 - 14:56 Uhr

Hallo

oberklasse ware MOLI MED aus der Apotheke.
GIbts in verschiedenen Größen.

Bei den Always hab ich immer das Gefühl gehabt, das ich durchgehend naß war............sorry ekelig.........aber ich will ja ehrlich sein.

Gruß