Frage zu Hand-Mund-Fuß Krankheit...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von xysunfloweryx 09.10.10 - 11:51 Uhr

Hallo,

ich habe hier schon drüber gelesen, daher frage ich grad, wie das aussieht u. wie man das merkt und wie/ob man das behandelt u. zum Kia muss.
Mein Sohn hat seit gestern ein Bläschen (könnte auch ne kommende Warze sein??) an der Innenseite der Hand....gestern sagte er auch immer, dass sein Mund weh tut...vor allem bei Säure u. Tomaten und Co. Ich schaute eben rein und konnte eine Art Afte oder wie das heißt im vorderen Bereich entdecken....weiter rein ließ er mich nicht schauen. Hängt das irgendwie zusammen? Was kann ich tun? Muss man deshalb zum Arzt (Bereitschaft)? Oder kann das bis Mont. warten? Wer kennt sich aus??? Ich möchte natürlich nicht, dass er leidet bei Essen o. Trinken. Wie lange geht sowas, wenn es das sein sollte?

Wird es noch mehr werden? Ist es auch f. mich ansteckend?

LG Sun und Mika 2 J.4 M.

Beitrag von hongurai 09.10.10 - 12:50 Uhr

wenn es die hand-mund-fuss krankheit ist, ist es sehr ansteckend.
Es ist eine virusinfektion, super unangenehm für die kinder. Sie bekommen meist auch noch fieber, so war es bei uns. Im Prinzip kannst du nur fieber- und schmerzstillen (nurofen o. paracetamol), wenn es sehr schlimm werden sollte.

Wenn dein sohn aber zu schlapp ist und auch nicht trinkt (was leider durch die schmwerzen im mund oft vorkommT), sollte man mit ihm zum KA.

gute besseerung!!!

Beitrag von xysunfloweryx 09.10.10 - 13:07 Uhr

ja gut, das thema ansteck. ist bei uns eltern jetzt eh egal, ich habe gelesen, am ansteckendsten ist es eine woche, BEVOR man es sieht...daher ist es jetzt eh schon zu spät und ich werde meinem kind keinen kuss verbieten ...von daher lässt sich das nicht vermeiden, WENN wir es kriegen... bislang noch nicht. viell. ist es ja was anderes.
würdest du an meiner stelle zum kia? denn wenn der eh nix machen kann?! .... oder würdest du erst gehen, wenn es schlimmer würde oder doch auf was anderes hinweisen würde?
also trinken tut er super,auch a-schorle, die ja eigentl. auch säure hat...
essen tut er auch. aber bei tomate und frucht hat er geschrieen, dass es wehtut...klar! ich sehe nur eine stelle, eine apthe und dann ein wenig weiss um die zungenspitze. ganz rein lässt er mich ned schaun. fieber hat er keines...steigert sich das noch die tage, SOLLTE es die hmf krankheit sein? oder muss es ned immer schlimm werden? wie lang ging die bei euch?
ich kann mir vom arbeiten her ned erlauben, mich 2 wochen krankschreiben zu lassen bzw meinen kleinen.zumal dann auch die 10 krankheitstage bei mir, die in EINEM JAHR zulässig sind, schon verbraucht wären. wie soll man das denn dann machen?

Beitrag von monster200303 09.10.10 - 23:02 Uhr

bei meinem Sohn haben wir erst als es schon fast vorbei war festgestellt das es die HFM Krankheit ist. er war die ganze Zeit über im Kiga. wir waren auch mit ihm beim arzt er hat dann tropfen für eine Mundspülung bekommen und wir haben dann morgens mittags und abends gespült. das tat ihm schon weh aber es war auch schnell besser.
meine Tochter hatte nur eine blase am Fuss bei ihr haben wir nichts gemacht. Fieber hatten sie beide nicht.
ich würde auf Säfte verzichten und ihm eher Tee oder Wasser zu trinken geben. mein Sohn hatte auch immer schmerzen wenn er Schokolade gegessen hat.

ich würde abwarten und sonst kannst du morgen oder montag immernoch zu KIA fahren.

glg Katja mit Lenn-Elias und Hannah

Beitrag von xysunfloweryx 10.10.10 - 09:45 Uhr

hallo,

er hat nur ein bläschen an der handinnenfläche gehabt...das war etw. erhoben, wie ne art warze....jetzt ist es bissl weniger und eher rot.
am mund hat er diese aphte. die sieht aber besser aus. was er jetzt aber hat, sind so 2 blasenartige geschwulste an der zunge...sieht aus wie verbrannt. es geht ihm sonst gut. er jammert nicht u. hat kein fieber. aber er isst halt wenig!!! aber er isst. trinken tut er auch. säfte kriegt er ohnehin fast nie.... weiss jetzt nicht, ob ich auf rücksicht der anderen kids zum arzt soll.....aber ich kann morgen früh direkt nch gar ned zum arzt, da ich ab sieben arbeiten muss....und dann wäre er einen morgen eh bei der tamu. kann aber sein, dass morgen er das einzige kind ist...
ich weiss halt ned ob ich abwarten soll. wenn ich wüsste das ist es , könnte ich es eher, da man ja eh nihcts macht, aber was, wenn es was anderes ist?? pilz oder so? den MÜSSTE man ja behandeln oder?
wielang würdest du warten und welche anzeichen wären für dich entscheidend? wie sieht den soor aus? kriegt man dann auch aphten? ich hab ne pilzsalbe hier...vom kia, weil er letzt die mundwinkel gerissen hatte, will das aber ungern selbst einfach an der zunge testen...wie lang waren eure kids krank damit oder wie lang hätten sie weg bleiben müssen v. öffentl.einrichtungen? wenn man arb. sind eine woche schn viel..der winter beginnt ja grad erst :(
schönen sonntag noch...

daniela