Einnistungsblutung???

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von ccfreak 09.10.10 - 11:56 Uhr

Hallo, ich habe mal wieder ein wenig rum gelesen und habe nun etwas von einer Einnistungsblutung gelesen. Ich zerbreche mir gerade den kopf darüber da ich eigentlich am 17.09.10 meine mens hätte bekommen sollen, aber bis jetzt kam nichts außer vor ca1-2 wochen so brauner schleim. ich dachte meine mens kommt verspätet aber nach 1 tag war auch wieder alles weg und nichts kam. Nun ist meine frage kann das so eine Einnistungsblutung sein?? Meine FA hatte mal gesagt es kann vorkommen das ein monat die mens aus bleiben kann. Ob das stimmt weis icht nicht. Nun habe ich das ja gelesen und mache mir doch gedanken.

Kann da jemand aus eigener erfahrung sprechen??

Beitrag von kathinka86 09.10.10 - 12:06 Uhr

Sein kann alles. Ich denke das weißt du auch und möchtest nur Bestätigung bekommen, was voll ok ist. Bin genauso.;) Aber wer soll die die geben können außer ein Test, bzw. ein Besuch beim Frauenarzt?!

LG! #blume

Beitrag von ccfreak 09.10.10 - 12:12 Uhr

naja es ist eben komisch ich habe davon gelesen aber auch das es ziehmlich umstritten ist ob es einnistungsblutungen gibt, deswegen bin ich unsicher. Testen würde ich gerne, nur irgendwie steht die angst bzw die enteuschung zu sehr dazwischen.

Meine FA meinte ja mal das es ganz normal ist das ab und zu mal die mens einen monat aus bleiben kann, stimmt das? Also ich kenne das nich das die mal weg bleiben und dann ein monat später ganz normal wieder kommen.

ICh traue meiner FA noch nicht ganz da sie neu ist und auf mich keinensehr positiven eindruck hinterlassen hatte. Deswegen bin ich mir unsicher.

Beitrag von kathinka86 09.10.10 - 12:22 Uhr

Die Mens kann natürlich mal ausbleiben, da der Zyklus von den verschiedensten Faktoren abhängig sein kann. Z.B. Gewichtsverlust, starkes Zunehmen, Absetzten der Pille, etc., Klima, Stress, Medikamente...
Aber genauso kann es eben diese Einnistungsblutung sein, die gibt es nämlich wirklich. NIcht jede Frau hat diese, aber manche Frauen schon. Ich weiß das von Freundinnen und meinen Schwestern, und bin medizinische FAchangestellte. Da lernt man sowas auch in der Ausbildung.
Und wenn du deine neue Frauenärztin doof findest, dann geh mal zu jemand anderem. Schließlich sollte das jemand sein dem/der du vertraust.

Beitrag von ccfreak 09.10.10 - 12:25 Uhr

wenn das von einem deser faktoren abhängen könnte und zb der stress oder eines der anderen wieder nachlässt, müsste dann nicht die mens kommen? oder trotzdem erst dann wenn sie sonst immer kommen müsste?

Beitrag von kathinka86 09.10.10 - 12:28 Uhr

Das kann man nicht pauschalisieren.
Der Zyklus macht manchmal was er will. ;)
Ich glaube dir hilft nur ein Test.

Beitrag von ccfreak 09.10.10 - 12:32 Uhr

ich bin ein riesen schisser in sachen test #zitter