Ich bin so enttäuscht.....

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von leni2010 09.10.10 - 13:08 Uhr

#klee...auf meinen Wunscht hat mein Mann nun endlich die SGBefunde von vor 7 Jahren angefordert. Er sagte mir, dass man ihm damals sagte es sei alles i.O.!!!!:-[

Da das letze Sg auch eine kleine Katastrophe war und wir ja nun schon im Nov die erste ICSI starten wollte ich gerne einen Einblick in die Ulas haben!

So. Vielleicht könnt ihr die 2 mal beurteilen. Warum es 2 sind weiß er selber nicht....er meint, er wäre nur 1x da gwesen. Haben die das viel geteilt? Datum ist allerdings uschiedlich. Ich vertehe DIESES nich so richtig. Vielen Dank!

1.SG
5ml
ph: 7,4
Viskosität:normal Farbe und Geruch ok!

Motilität:
<50 % normal beweglich(50%) Spermatozoen
>30 % pathologisch beweglich Spermat.
>20% unbewegliche Spermt.

Anzahl:
10 x10 hoch6/ml (20-120) ?????????
>5 % Rundzellen (>5%)

Mrphologie:
<50% normale Formen (>50%)
% pathologische Formen
%Rundzellen (<5%Zellen derSp.Reihe)

Vitalität:
%lebende Spermat. (60-80%)

OAT Syndrom

So und das 2te:

Volumen: 1,2ml
ph 7,4

Motilität:
10% normal bwegeliche (50%)Spermat.
80% pathologisch bwegelich Sp.
80% unbweegliche

Anzahl:
5 x10hoch6/ml(20-120)
<5 % Rundzellen (>5%)

Morphologie:
<50 % normale Forme (>50%)
%pathologische Frmen
%Rundzellen
%lebende Spmerat.

Oligooasthenozoospermie

SOOOOOOOOOOO.

Und was heißt das genau?????????Was vor allem was ist Oligooastehn......??

Und da wo nur das %-Zeichen steht..ohne eine Zahl davor...heißt doch wohl, dass da NIX ist?#kratz

Das war das Letze:http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=50&tid=2768817

Oh man. Nä Woche soll er noch eines machen! Und dann gehts los. Ich denke wirklich dass wir auf nat. Wege keine Chance haben! ich komme mir grade nur belogen vor....ich denke als, dass er es gewusste haben muss.Am Anfang hat er nich so iwrklich Wert auf Verhütung gelegt...von wegen..... *ichkochhhhhe* und bin wirklich sauer.

Danke fürs AW!#klee

Beitrag von jojo75 09.10.10 - 13:56 Uhr

Hallo #winke#winke#winke!

ich verstehe vieles an Deinem Tread nicht:

WIESO lässt Du Dir die Befunde von vor 7 (!) Jahren geben??? ein SG ist immer ne Momentaufnahme und kann sich seitdem verbessert oder auch verschlechtert haben. Bringt Dir also JETZT nix !!!

wegen der Diagnose: http://www.springerlink.com/content/rq0aac00bn55qf4d/ hier ist einiges beschrieben.

so, wenn Ihr im Nov. ne ICSI starten wollt, hättet Ihr doch eigentlich schon mind. 1 SG im voraus machen müssen .... bis Nov. ist ja nimmer lange hin und die Vorlaufzeit braucht man eben. WER sagt, dass Ihr ne ICSI braucht? ohne aktuelles SG??? die KiWu ???

ansonsten: ich kann Dich verstehen, dass Du enttäuscht bist, aber das bringt Dich nun auch nicht weiter. Du solltest JETZT nutzen, vielleicht auch mal KLARTEXT reden, dass Du Dir verarscht vorkommst und dann eben nach vorne schauen. Ändert ja leider nix an der Tatsache ;-)

LG !Katrin

Beitrag von leni2010 09.10.10 - 14:44 Uhr

Danke für die netten Mails!

Ja, diesen SGBogen verstehe ich auch nicht wirklich!!!!! Sehr undurchsichtig.

Warum ich das angefordert habe? Ganz einfach. Mein Mann hatte als Kind eine Hypospadie und mit 13 eine Krampfader am Hodensack die ebenfalls operiert wurde. Dazu einen Leisten und Wasserbruch.

Mein KIWU Arzt und sein aktueller Urologe gehen davon aus, dass die schlechten SG u.a. daran "Schuld" sind....

Wir wollten eben sehen (auch der Arzt) wie das SG vor 7 Jahren war....und es hat sich ja nun erwiesen, dass es genauso xxx ist, wie das aktuelle! Soweit ich das richtig interpretiert habe. Somit ist die andere Frage auch beantwortet: Zwei aktuelle liegen ebenfalls vor!

Dazu kommt eben mein PCO, eine Fehlbildung an der GM und eben eine OP an meinem GMH aufgrund einer Krebsvorstufe die uns dazu veranlassen eine ICSI zu machen.

Eine IUI hat bei uns keine Chance....außer das SG nä WOche ist SUPER GUT. Allerdings gehen die Ärzte davon aus, dass sich da nicht viel ändern wird....

Naja. Alles wird gut!

Beitrag von leni2010 09.10.10 - 14:50 Uhr

...sorry nochmal...hab vermutlich etwas "unglücklich" geschrieben: War etwas zappelig, als ich diesen Beitrag verfasst und klar: die zustzinfos habe ich ja nich aufgeführt....deswegen konnte man das wohl nich so ganz gut verstehen;)

Ich bin im Mom einfach etwas traurig, da ich nicht wahrhaben wollte, dass die "alten" SG auch nicht gut waren und sich die Diagnose bstätigt hat....:-(

Euch allen weiterhin viiiiiiel#klee#klee#klee#klee

Beitrag von sunnysunshine1984 09.10.10 - 14:28 Uhr

Hallo,

ohne, dass ich dir zu den SG was sagen kann, weil ich die Schreibweise auch ziemlich verwirrend finde, kann ich mich meiner Vorschreiberin anschließen.

Irgednwer muss euch nun doch ne Indikation für ne ICSI gegeben haben?!

Und auch wenn ein SG von vor 7 Jahren dir JETZT absolut NIX mehr bringt, kann ich dir vllt die bösen Gedanken etwas nehmen. Du stellst es so da, als wenn dein mann dich belogen hat. Als mein Mann das 1. sg gemacht hat, sagte der urologe auch, dass alles ok ist. und da habe ICH mit dem Urologen telefoniert - nicht mein Mann.

dabei waren es (ich habe die unterlagen dann mal angefordert) damals schon zu wenige für ne IUI! Wie es auch das 2. bei euch sein würde (Oligo....)

Also möchte ich damit nur sagen: es kann sein, dass er es vllt gewusst hat und nicht ganz wahr haben wollte ... das 2. ist ja immerhin besser als das 1. oder aber aus diesem grunde hat der Urologe ein "das ist schon ok so" als info rausgegeben. Ich glaube nicht, dass ein Urologe mit Prozenten um sich wirft, da sich niemand darunter etwas vorstellen kann, der sich mit der Materie nicht auseinander gesetzt hat.

LG
Sunny

Beitrag von shiningstar 09.10.10 - 16:58 Uhr

Hey,

also es sind zwei Ergebnisse, weil in der Regel die Spermaprobe nach einer kurzen Zeit und dann nach einigen Stunden nochmal untersucht wird.

Ein sieben Jahre altes Ergebnis hilft euch jetzt nicht weiter, da kann ich mich den anderen nur anschließen!
Ein Spermiogramm ist immer nur eine Momentaufnahme!

Beitrag von staubfinger 09.10.10 - 17:02 Uhr

HMMMM,

also mal was ganz anderes. Warum wurde denn von 7 Jahren ein Spermiogramm gemacht #kratz

Das macht man ja nur weil man denkt es könnte da was vorliegen aber egal.

Du bist auf dem Weg eine recht anstrengende Therapie anzufangen. Ihr beide braucht Kraft das durchzustehen und wenn ich das richtig lese habt ihr beide Fruchtbarkeitssinschränkungen!!!

Vielleicht solltest du dir nicht wegen Sachen die so lange hersind einen Kopf machen.

Ich für meinen Teil bin immer sehr froh wenn mein Mann für mich Verständnis hat und ich glaube das es wärend der Stimmuphase mit mir sehr anstrengend ist!

Lieben Gruß
Staubfinger

Beitrag von leni2010 09.10.10 - 19:00 Uhr

..schaut mal meinen zweiten Beitrag! Da steht das drin....mein Mann hat seit dem Kindesalter Probleme.....also das Spermiogramm ist für uns im Moment sehr wichtig u.a. muss auch dieses ALTE eingereicht werden.....lg