Lederpuschen mit/ohne Gummisohle?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von broe 09.10.10 - 14:20 Uhr

Hatten bis jetzt nur die Puschen mit Ledersohle, fand ich zum Krabbeln super und hinterher zum Laufen auch.

Louis ist jetzt fast 21 Monate und läuft ja schon lange, wir wollen jetzt neue Puschen als Hausschuhe. Hab jetzt gesehen, dass es welche mit weicher Gummisohle gibt. Sind die irgendwie "besser" oder sinnvoller? Wenn ja, wieso? Oder kosten die einfach nur mehr?

Danke für Tipps und Hinweise,

LG, broe

Beitrag von cori0815 09.10.10 - 14:29 Uhr

Auf jeden Fall ist Leder atmungsaktiver als Gummisohle. Aber wenn die Kleine damit auch mal aus der Haustür auf die Einfahrt flitzen, hat so eine Gummisohle natürlich gerade im Herbst durchaus Vorteile: sie ist nicht gleich durch.

Ansonsten finde ich Lederpuschis auch sehr schön. Nur ist die Sohle eben sehr dünn und die Einlegesohlen rutschen sehr darinnen. So dass ich sie im Winter nur bedingt geeignet finde.

LG
cori

Beitrag von cokriloke 09.10.10 - 14:29 Uhr

Hallo,
bei den kleinen fand ich's egal, welche Sohle. Aber wenn die ab dem Kindergarten oder KITA schneller auf glatten Böden unterwegs sind, dann sind die Gummisohlen deutlich rutschfester. Ich kauf nur noch solche Schuhe! Die Ledersohlen lassen sich irgendwann nicht mehr genügend aufrauhen.

Grüße,
Chrisina

Beitrag von broe 09.10.10 - 14:39 Uhr

Okay, hat mir schon geholfen - werden mal Gummisohle testen!

LG und Danke!