Ich bin seelisch fix und alle *SILOPO und wirklich lang*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von erdbeer-hase 09.10.10 - 15:12 Uhr

Hey ihr Lieben, wie gehts euch?

Schonmal vorneweg: Das wird ein "Ausheul-Post" und diejenige die während des Lesens ihre Augen verdrehen oder sich denken "Was für ein Kindergarten" Euch bitte ich einfach keinen blöden Kommentar abzugeben, es kann einem nicht immer gut gehen..

Heute ist einer der Tage an dem ich nur Heulen könnte :-(
Eigentlich bin ich leidenschaftliche Tänzerin (Standard und Latein). Körperlich würde das auch noch wunderbar funktionieren aber seelisch ist es nur noch eine Zumutung.
Ich muss dazu sagen, dass ich in der Tanzschule einen höheren Stellenwert habe da ich viele Kurse habe in denen ich vortanze und/oder aushelfe.
Früher (vor 1-2 Jahren) war ich täglich dort da ich jeden Tag mind. einen Kurs hatte. Seit dieser Saison bin ich nur noch freitags und samstags da weil es nur noch 5 Jugendkurse insgesamt gibt.

Gestern musste ich um 7Uhr aufstehen da ich um 8Uhr nen Termin in der Physiotherapie hatte (Massage wg Muskelverhärtung)
Ich war danach total alle aber konnte einfach nicht wieder einschlafen, teils auch weil unser Würmchen mich ständig getreten hat #verliebt
Gegen 13.45Uhr bin ich dann doch eingeschlafen - obwohl ich um 15Uhr aufm Weg zur Tanzschule sein sollte.. Naja ich hab natürlich voll verpennt und hab meinem Tanzlehrer um 16.45Uhr ne Sms geschrieben, von wegen dass es mir leid tut und warum ich nicht da bin etc. Fragte ihn noch ob er mich noch brauche (Kurse waren ja bis 19Uhr) Es kam jedoch keine Antwort also bin ich zuhause geblieben.
Gegen Abend bin ich dann ins Internet und hab von ner Freundin, die auch Kurse hatte, erfahren, dass er stinksauer auf mich war OBWOHL er die Sms gelesen hatte! Ich war total perplex, eben weil er nicht geantwortet hat trotz dass er doch sooo sauer war #kratz

Heute, besser gesagt jetzt, hätte ich eigentlich Kurs. Von 15-17Uhr.
Ich bin jedoch nicht gegangen weil
1. es meiner Mom total schlecht geht da sie so üble Kopfschmerzen hat, dass sie sich sogar mehrmals übergeben muss
2. ich einfach nicht mehr weiß ob und wie das mit meinem Hobby weitergehen soll..

Ihr fragt euch sicherlich warum
Ganz einfach: Seit mein Tanzlehrer weiß dass ich schwanger bin (und er war einer der ersten) verhält er sich mir gegenüber wie ein (sorry für das Wort) Arschloch :-[
Er kann meinen Freund nicht ausstehen, das zeigt er ihm auch gerne und er lässt ständig irgendwelche Kommentare von sich was meine SS angeht.
Erst letzte Woche fragte er mich ob wir gleich nach der Entbindung noch eins machen damit ich noch länger ausfalle als ichs mit einem Kind eh schon tu.. Ich dachte ich hör nicht richtig :-[
Zudem kam dass ich 20 Mins später zu meinem Kurs gekommen bin und nach 2x Samba tanzen mich hinsetzen musste da mein Kreislauf gesponnen hat. Seine Aussage: Kaum da, kaum getanzt und schon wieder hinsetzen. Aber in was für nem Ton - richtig pissig.

Wenns nur er wäre, wärs vielleicht verkraftbar aber genügend mit denen ich eigentlich super ausgekommen bin - VOR der SS - verhalten sich nun anders. Ich werde ignoriert, wie Luft behandelt, überhört - einfach das volle Programm.
Es gibt nur wenige, die sich überhaupt noch für mich interessieren :-(

Ich weiß einfach nicht mehr weiter und gefühlsmäßig bin ich sowieso im Eimer #heul
Eigentlich wollte ich ja heute hin um mit ihm zu reden aber dann kam das mit meiner Mom und ich persönlich fühl mich nicht in der Lage das durchzustehen (da Stress vorprogrammiert ist,denn ihm gehts eigentlich nur ums Aushelfen und um die Kohle)
Ich sagte ihm und meinem Tanzpartner ab aber ich hab nichtmal eine Antwort-Sms bekommen.. Echt traurig sowas..

Sorry für den langen Text aber ich musste mir das einfach mal von der Seele reden #schmoll

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag
Grüßle von dem traurigen Erdbeer-#hasen mit Würmchen im Bauch

Beitrag von 5kids. 09.10.10 - 15:21 Uhr

Hallo!

1. lecker Nickname hast du :-p
2. Mein erster spontane Gedanke zu deinem Tanzlehrer war: Der ist mit Sicherheit rattig auf dich und wäre wohl selbst gern Vater deines Kindes #schein

3. Wenn es dir ohnehin sowohl körperlich als auch seelisch nicht zu 100% gut geht,würde ich das Hobby an den Nagel hängen. Auch wenn es schwer fällt aber deine Gesundheit ( und die deines Kindes) steht an erster Stelle!


Und nun lies ein schönes Buch oder entspann dich - du hast "ordnungsgemäss" abgesagt und wer damit nicht klar kommt,soll heulen oder sonst was!

#liebdrueckAlles Gute!
Andrea

Beitrag von erdbeer-hase 09.10.10 - 15:25 Uhr

Mit dem 2. Punkt hast du leider nicht ganz Unrecht
Er war schon immer scharf auf mich und hat mit mir geflirtet was das Zeug hält.. Seitdem ich einen Freund habe wurde es weniger und seitdem ich schwanger bin is es ganz vorbei..
Es fühlt sich an als ob ich ihn anwidere wenn er mit mir vortanzen muss..

Ans Aufhören hab ich auch schon gedacht aber das fällt mir so schwer
Ich tanze schon seit 5 Jahre.. Das kann man also nicht mal schnell über den Haufen werden =(

Beitrag von 5kids. 09.10.10 - 15:31 Uhr

Verstehe! Und wie sieht es mit einer anderen Tanzschule aus? #schwitz

Beitrag von erdbeer-hase 09.10.10 - 15:32 Uhr

Gibt es in meiner Umgebung keine mehr
Die haben alle dicht gemacht
Die einzigste die es noch gibt werd ich nicht nehmen da ich dort MIT meinem Tanzlehrer gegangen bin (er hat sich nämlich selbstständig gemacht)

Beitrag von 5kids. 09.10.10 - 15:37 Uhr

Au sch** - dumm gelaufen. :-(
Hmmm...dann fällt mir spontan nun auch nichts wirklich gutes mehr ein.Vielleicht hat jemand anderes noch eine gute Idee!

Wünsche dir alles Gute! #blume

Beitrag von shaauri 09.10.10 - 15:26 Uhr

Hi, erstmal würd ich doch an deiner Stelle getrost auf so ein Arschloch von Tanz-Lehrer verzichten.

Mein Ehemaliger Arbeitgeber war auch mit meiner SS nicht ganz einverstanden und fing an mich mit den Kollegen zu mobben.
Der ganze HägMac hat mich mein Kind gekostet. In der 14 Woche dann die Fehlgeburt.


Ich finde, und das sind wahrscheinlich echt nur Vorurteile- sind einige in dieser GesellschaftsTanz Branche ganz schön Oberflächlich. Vielleicht solltest du dir überlegen wo deine Prioritäten sind und was du wirklich willst.
Tanzen ist was sehr sehr schönes, auch wenn ich selber nicht mal den Disco Fox behersche #hicks#klatsch Aber ich finde schon das es eine Freizeitbeschäftigung ist und das sollte weiterhin spass machen.
Dein Tanzlehrer weiß garnicht was er alles kaputt machen kann mit seiner Art.

Entweder redest du mit ihm Tacheles oder schickst Ihn zum Mond :-p


Ganz lieben Gruß
shaauri 29 Woche

Beitrag von erdbeer-hase 09.10.10 - 15:31 Uhr

Ich würd ja so gern verzichten aber 5 Jahre gehen leider an keinem so einfach vorbei.

Es tut einfach weh zu merken, dass man wie ein "Außenseiter" behandelt wird NUR weil man schwanger ist und nicht mehr zu 100% einsatzfähig..

Das mit der Oberflächlichkeit ist wohl wahr! Irgendwann merkt man, dass es einem Tanzlehrer sowieso nur ums Geld geht...

Beitrag von shaauri 09.10.10 - 15:39 Uhr

Du musst ja nu auch nicht sofort alles hinschmeißen.
5 Jahre is schon ne lange Zeit und ich glaube auch das man da einiges gelernt hat, aber eine SS dauert halt auch nicht eine Ewigkeit.

Dreh deinem Tanz Lehrer deinen Rücken zu. Jemand der einen anders Behaldelt, nur weil man ein Kind erwartet, ist es einfach nicht Wert.

Und wer auch noch nur ans Geld denkt- erstrecht nicht.


Hey, und du bist KEIN AUSSENSEITER--- Millionen MIlliarden- alle unsere Mamis habens auch geschafft. Mach dir kein Kopf. Wenn Baby da ist wir das mit dem Tanzen wahrscheinlich eh weniger. Wer weiß.

Lieben Gruß
shaauri

Beitrag von connie36 09.10.10 - 15:33 Uhr

hi
es ist toll, das dich dein hobby so erfüllt (hat).
aber nun geht es einfach nimmer, obwohl du mit sicherheit kondition hast, und durchtrainiert bist, ist man in einer ss einfach kurzatmiger, da der körper auf höchstleistung arbeitet.
ich packe zur zeit kaum die treppe, wenn ich mit dem hund laufen gehe, spanne ich sie mir vor die leine, sobald es bergauf geht, 1. bin ich ca 10x schneller mit ihr vorne dran oben, und 2. hätte ich bestimmt pro gestiegen meter mind. eine pause gebraucht.
und das, obwohl ich es gewohnt bin, mit ihr diese strecke zu laufen.
aber es geht einfach nimmer.
und das muss dir klar werden, deine prioritäten haben sich verändert. jetzt ist der wurm nr.1 un das es dir gut geht, nicht der blöde tanzladen, der nur gerne einen willigen sklaven sucht.
sage ab, und geniesse die rest zeit deiner ss.
lg conny 22. ssw

Beitrag von erdbeer-hase 09.10.10 - 15:38 Uhr

Klar ist mir meine SS viel viel wichtiger als das Tanzen
Es ist nur irgendwie komisch zu merken, dass ich wohl oder übel aufhören muss

Vorallem weil ich vor 4 Wochen noch mit meinem Tanzlehrer drüber gesprochen habe dass ich solange weitertanze wie es KÖRPERLICH geht.
Nun muss ich aufhören weil es mich SEELISCH fertig macht - das bringt mich echt zum #heul

Beitrag von connie36 09.10.10 - 15:44 Uhr

ja, das glaube ich dir, aber sobald du einen schlussstrich gezogen hast, wirst du merken, das dir eine last von der brust fallen wird. ist meist so mit unangenehmen dingen die noch auf einem lasten.
wünsche dir alles gute
conny

Beitrag von moeriee 09.10.10 - 15:40 Uhr

Huhu Erdbeer-#hase! #winke

Ja, das Problem mit den Hobbys kenne ich. Ich bin schon lange in der Jugendfeuerwehr tätig. Als Kind war ich Mitglied und jetzt bin ich seit 6 Jahren Betreuerin. Auf mich war immer Verlass und ich habe mir immer die Zeit für mein Hobby genommen, auch wenn ich eigentlich andere Sachen zu tun gehabt hätte, die an erster Stelle hätten stehen müssen (z.B. Lernen für Klausuren). Als ich dann schwanger wurde, hatte ich zunächst arge Schwierigkeiten. Ich hatte sehr krasse Unterleibskrämpfe. Als mein werter Kollege dann anrief, um mir mitzuteilen, dass wir eine halbe Stunde später ein Treffen von der Jugendfeuerwehr hätten, habe ich ihm gesagt, dass er bitte Verständnis haben soll, dass ich nicht kommen kann. Mir ginge es nicht so gut. Warum das so war, wollte ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht sagen, denn ich war gerade mal in der 5. oder 6. SSW. Da war er gleich total unfreundlich und meinte, er hätte ja viel Verständnis, aber er hätte sicher auch Besseres zu tun, als sich Woche für Woche mit der JFW rumzureißen. #schock Er schlug dann vor, dass wir uns mal zusammensetzen müssten, um zu klären, wie es in Zukunft läuft. Das Gespräch fand ein paar Wochen später statt und er eröffnete mir dann, dass er sich ab sofort komplett zurückziehen wolle und dass er gedacht hätte, ich könne die JFW ab sofort alleine machen. Er wusste zu diesem Zeitpunkt aber, dass ich schwanger bin, denn aufgrund der Bauchschmerzen war ich eine Woche im Krankenhaus gewesen (Verdacht auf ELSS). Ich fragte ihn dann, ob das sein ernst sei, was er bejahte. #schock

Seither war ich nur noch ab und an in der JFW. Was soll's auch? Er machte doch immer nur Andeutungen, ich könne den Kleinen dann ja auch mit in die wöchentlichen Treffen bringen, etc. pp. Ich weiß nicht, wie der Gute sich das vorstellt. Jedenfalls habe ich die Diagnose "Verkürzter GMH" dazu genutzt, um mich vorübergehend auszuklinken. Wie es nach der Geburt weitergeht, kann ich nicht sagen. Das muss ich mir noch überlegen.

Ich verstehe es also voll und ganz. Manchen Leuten geht diese ganze Vereinsmeierei leider über alles. Mir eben nicht. Nimm's dir nicht so zu Herzen, auch wenn es schwerfällt. Es ist nur ein Hobby. Warte ab, wie es sich mit Kind entwickelt. Vorher eine Entscheidung zu treffen, halte ich für sinnlos, denn meist kommt es doch anders, als man denkt.

Liebe Grüße #herzlich

Marie mit #baby-Louis im Bauch (27. SSW)

Beitrag von erdbeer-hase 09.10.10 - 15:45 Uhr

Oh man deine Geschichte ist ja auch nicht grad die feine Art gewesen
Und das obwohl du immer zuverlässig bist/warst

Aber so ist es bei mir auch.
Ich war immer da und hab ganz selten gefehlt oder absagen müssen.
Das erste Mal als ich wochenlang nicht da war, war letztes Jahr Dezember bis Feburar da ich im Rücken ein blockiertes Gelenk hatte
Wer war sauer, dass ich so selten da war? Genau - mein Tanzlehrer! :-[
Naja und seit der Schwangerschaft hängt der Haussegen total schief.

>Es ist nur ein Hobby. Warte ab, wie es sich mit Kind entwickelt. Vorher eine Entscheidung zu treffen, halte ich für sinnlos, denn meist kommt es doch anders, als man denkt. <

Wie genau meinst du das? Vorher eine Entscheidung treffen sei sinnlos..

Beitrag von moeriee 09.10.10 - 16:14 Uhr

Na ja, ich würde nicht schon vorher sagen: "Ich höre komplett auf!" oder "Ich höre nicht komplett auf!" Ich würde an deiner Stelle versuchen, dem guten Mann klarzumachen, dass du eine Auszeit brauchst, so lange du schwanger bist und dass man danach weitersehen kann. Es ist vollkommen legitim das zu tun. Aber er kann das als Mann wahrscheinlich nicht verstehen. :-(

Beitrag von erdbeer-hase 09.10.10 - 16:21 Uhr

Das haben wir ja schon ausgemacht
Vor 2 Wochen haben wir drüber gesprochen und er meinte, dass wir meinen Vertrag solange einstellen bis ich wieder da bin

Das Problem ist nur, dass er jedesmal angepisst ist wenn es dann soweit ist dass man wirklich geht

Beitrag von krtecek 09.10.10 - 16:12 Uhr

hi du Erbeerhase, als ich dein Beitrag gelesen habe, musste ich denken, hey wie alt ist sie denn und willst du nit weiter oben lesen, was WIRKLICHE Probleme sind...und dann kommt es, keine von uns kennt die andere..und meine körperliche Schmerzen können deinem ,,seelischen´´ Problem gleichen...d.h.

ein ganz ganz ganz #herzlich von mir..

Wenn das Tanzen deine riesige Leidenschaft ist und man soll Leidenschaften habe, sonst sterben wir innerlich...muss es aber gerade diese Tantaschule sein oder könntest du dich mit deinen grßen Erfahrungen nach der SS auch irgendwo anders angagieren..?

Die SS erinnert dich an deine spätere Aufgabe als Mutter, auch wenn sie toll läuft, zeigt sie dir, dass du später Verzicht üben musst und viele Dinge wirst du dich dem Wurm anpassen müssen, hast du dir überhaupt shcon diese Richtung gedanken gemacht..

Behalte deinen inneren Feuer für diese Leidenschaft, nur es wird nie 100% Himmel sein, leider...siehst du für dich Wege aus der Sache raus ?

LG und kopf hoch, Ktecek

Beitrag von erdbeer-hase 09.10.10 - 16:26 Uhr

Ja ich weiß, dass es schlimmeres gibt aber es ist toll zu wissen, dass es doch welche gibt die einen nicht gleich an den Pranger stellen.

Das mit der andren Tanzschule wird nicht gehen da es im Umkreis nur noch eine gibt - aber in der war ich am Anfang und bin mit meinem Tanzlehrer dort weggegangen - wie viele andre auch

Das mit dem Verzicht und "in eine andre Richtung schauen" ist mir bewusst.
Das hab ich mir von anfang an gut überlegt ob ich nach 5 Jahren Tanzen das schaffen könne.
Ich bejahte dies und dachte, dass andere es auch verstehen können - vorallem der Tanzlehrer. Leider ist das nicht der Fall

Aus der Sache rauskommen ist einfach. Man muss nur den Vertrag beenden

Beitrag von krtecek 09.10.10 - 16:53 Uhr

nee, ich verstehe dich... wenn etwas wirklich zur Leidenschaft wird, können solche Sachen dann so verletzen... und eins unterscheidet uns, ich habe shcon Kind und dank gesudenheitlicher Probleme KEINE Leidenschaft..und das ist nicht in Ordnung...

nur wie kommst du da raus, damit du das machen kannst, wonach dir ist..? wen mit dem Hirngespenst keine Rede möglich ist..? eine neue Tanzschule zu gründen ?!?!?