ärgerliche geburt im DRK westend berlin! wer noch?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von baum-4 09.10.10 - 15:48 Uhr

hallo ihr ....

ich habe vor 2 monaten meinen kleinen sohn geboren. ich dachte im berliner DRK westend klinikum sei ich in besten händen, gerade auch weil es meine erste geburt war. doch leider war dies nicht der fall. professor kentenichs geburtsstation ist unmenschlich und als patientin wurden meine wünsche und schmerzen ignoriert.

ich bin auf der suche, wer von euch dort ähnlich negative erfahrungen gemacht hat!!!???

kurz zu meiner geburt: erst lässt man mich 4 tage mit wehenmitteln leiden. dann versaut der narkosearzt die PDA, so dass ich im rückenmark ein loch habe und nicht betäubt bin. die spinal wirkt somit danach auch nicht. als es zum kasierschnitt kommt haben sich die ärzte nicht abgesprochen und eine anderer arzt gibt mir noch einmal die spinal. ich bin natürlich wieder nicht betäubt, dann höre ich noch wie die ärzte meckern und schimpfen und ich weine und dann jagt mir jemand die vollnarkose drauf.
das traurige an der sache: auf teufel komm raus haben sie dort eine knappe woche versucht eine natürliche geburt bei mir hinzubekommen. ich habe bereits nach 3 tagen um einen WÜRDIGEN KS gebittet. NEIN hiess es da. und am ende kam es dann doch zum KS aber total unwürdig.

nach der geburt konnte ich anhand der fehlerhaften PDA und spinal zuvor 1 woche nicht gehen, aufrecht sitzen etc. mein baby habe ich erst zuhause nackt bewundern können.

FUCK DRK WESTEND!!!!
man kann es nicht laut genug schreien....

sicherlich haben viele auch gute erfahrungen, ich möchte nur wissen lassen, dass man es sich doch gründlich überlegen sollte dort zu entbinden....


ok, danke und hoffe auf rückmeldung

lg baum und matu






Beitrag von anarchie 09.10.10 - 15:59 Uhr

Hallo!

Ich hatte zum Glück vier wunderbare hausgeburten, wollte aber sagen:

Schriftliche beschwerde!!!!!
nur so ändert sich da etwas!!!!!!


und: oh shit! das tut mir echt leid für euch!

lg

melanie

Beitrag von aeni 10.10.10 - 09:35 Uhr

Klar dass du dich aufregst..
Aber du solltest aufpassen was du schreibst...entweder du legst beschwerde ein oder du solltest aufhören von unmenschlich etc zu schreiben...sonst könnn die dir noch was wg rufschädigung...

Also aufpassen...und trotzdem #liebdrueck

Beitrag von sacht736 11.10.10 - 06:55 Uhr

Hallo ,

genau aus diesem Grude wäre ich da NIE hin gegangen ... ich habe alle 3 meiner Kinder im Waldkrankenhaus bekommen und das 4. wird da auch geboren werden per KS :-p

Also falls du noch mal ein Kind bekommen solltest gehe lieber da hin!

Deine Aussage hat mich noch mals darin bestärkt nicht im Westened zu entbinden.

Eine Freundin von mir war auch dort und war auch überhaupt nicht zufrieden, ich würde da auch einfach ne Beschwärede einlegen.

Liebe Grüße

Beitrag von minnie85 11.10.10 - 18:09 Uhr

Vorsicht mit solchen Beiträgen - siehe aktueller Fall in Frankreich, Rufmord gilt auch online!

Beitrag von maxi79katze 14.10.10 - 11:27 Uhr

Hi,

auch ich habe 2008 im Westend entbunden und war gar nicht zufrieden.
Es fing bei der Einleitung an, 2 Tagen Quälerei (ja so habe ich es empfunden) und starker Schmerzen und endete im Not-KS als nichts mehr ging bei uns beiden. Ich hatte immer das Gefühl man hört mir nicht zu, ich bin eine Nummer. Kein Mensch....#zitter
Auf der Wochenbettstation ist man alleine mit seinen Sorgen. Ich hatte starke Schmerzen, nächtelang nicht geschlafen und konnte meine Tochter nicht versorgen. Eine fürchterliche Nachtschwester machte nachts die Runde....mit dem stillen wollte es nicht klappen!Ich fühlte mich sehr unter Druck gesetzt. Donnerstag Abend kam meine Tochter auf die Welt, Montag früh bin ich nach Hause. Ich habe es nicht länger ausgehalten!
Ich habe noch immer unter dieser traumatischen Geburt zu leiden und wollte sehr lange nie nie wieder ein Kind. Mittlerweile ist der Wunsch wieder da und ich weiß, ich werde mich beim nächsten Mal besser informieren. Scheiß auf den kurzen Weg von Daheim ins KKH.

Aber beim nä Mal wird alles besser und ich entbinde bestimmt im Waldkrankenhaus Spandau...da hört man nämlich viel Gutes ;-)