Überdosierung Vitamin A

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von laterne74 09.10.10 - 18:29 Uhr

Hallo,

ich bin grad auf 180. Mein Mann ist ja sonst ein ganz netter und auch gebildeter Mann. Aber manchmal ist er sowas von hohl.

Ich musste heute von 7:00 bis 16:00 Uhr arbeiten. Als ich heimkomme entdecke ich leere Tütchen von Ortomal junior. Das sind hochdosierte Vitaminbonbons, die ich meiner Tochter (5) im Herbst für 1-2 Monate gebe. Das hat sich in den letzen beiden Jahren bewährt und sie hatte weniger Infekte. Tja als ich nun heim kam fand ich 11!!!! dieser Tüten leergefuttert. Inhalt sind pro Tüte 3 Bonbons und das ist die Tagesdosis.
Die Packung stand ganz oben auf dem Schrank. Mein lieber Gatte hat bis 9 ausgeschlafen. Er war der Meinung das alles i.O. ist, wenn es still ist im Kinderzimmer. Jetzt ist er sich keiner Schuld bewußt und versteht meine Aufregung nicht.

Zu viel Vitamin A lagert sich aber in der Leber ab und kann Schäden hervorrufen. Es waren mindestens 30 bis 33 Bonbons#schock die sie zu zweit (3 und 5 Jahre) gegessen haben. Das war heute früh vor 9. Noch geht es ihnen gut.

Man ich b in so durch den Wind. Es ärgert mich so sehr. Wenn ich arbeiten bin, will ich sicher sein, dass die Kinder gut versorgt sind. Mein Mann ist aber da voll die Trantüte... zum K...

Beitrag von maggelan 09.10.10 - 18:37 Uhr

Am besten erstmal den Kinderazt bzwl. Notdienst kontaktieren und nachfragen worauf ihr achten müsst.

Medikamente gehören außerhalb der Reichweite der Kinder aufbewahrt.
Wenn die Bonbons hoch dosiert mit Vitaminen sinnd, dann ist es ein Medikament.
Dein mann trägt daran nciht die alleinige Schuld, denn ihr beide seit dafür zuständig.

Hoffe es ist harmlos, so wie die meisten angeblich wirkungsvollen Vitaminbonbons.
Alles Gute.

Beitrag von honey85 09.10.10 - 18:43 Uhr

Ich denke nicht dass was passiert ist. Da hat jedes Kind ca. die Dosis von 5 Tagen ich denke das ist vertretbar. wenns dir garkeine Ruhe lässt sehe ich am Montag in der roten Liste nach bzw. in der ABDA Datenbank. Kontaktier mich wenn du mehr wissen willst

Beitrag von laterne74 09.10.10 - 19:11 Uhr

Der Kleine hat jetzt schon ordentlich Durchfall.

Die Vitamene waren ganz oben auf dem Schrank. Da mein Mann aber so schön geträumt hat, hatten sie sehr viel Zeit da hochzuklettern.

Normalerweise sollte ja auch immer ein Erwachsener anwesend sein. Ich denke ich werde die Dinge nun in den Keller verbannen.

Mein Mann sagt er wußte nicht dass man von Vitaminen zu viel nehmen kann #klatsch#klatsch#klatsch#klatsch#klatsch#klatsch

Beitrag von sternchen7778 09.10.10 - 20:23 Uhr

Hallo,

ich vermute mal, der Durchfall kommt vom Süßstoff. Ist ja diätetisch, also mit Zuckerersatz.

Ich kenn' mich Überdosis Vitaminen sonst nicht aus. Aber wenn Du solche Angst hast, ruf' in der Kinderklinik an. Die müssen es ja wissen.
Mein Bauchgefühl sagt mir aber, dass ein Mal nicht so schlimm sein kann, zumal wenn die Bonbons den Körper schon wieder ins Klo verlassen;-)

LG und alles Gute, #stern

Beitrag von mikolaus 09.10.10 - 19:20 Uhr

wo habt ihr denn die anderen Medikamente? Sinnvoll ist ein abschließbarer Medikamentenschrank und auch ein abschließbarer Schrank für Putzmittel und sonstige Dinge, die auf keinen Fall in Kinderhand gehören. Und Schlüssel dann natürlich auch außer Reichweite der Kinder...

Beitrag von laterne74 09.10.10 - 19:43 Uhr

Wir haben einen abschließbaren Medi Schrank im Bad hängen. Da sind die "echten" Medis drinnen. Die Packung von Orthomal ist recht groß (und ich hab zwei davon) da passen nicht rein. Andere abschließbare Schränke gibt es bei uns nicht. Die Reinigungsmittel stehen auch ganz oben im Bad und haben allle Kindersicherung.

Ich werde die Dinger vielleicht in meinen Klamottenschrank packen. Da kommen sie auch nur schwer ran. Aber wie gesagt, ein Erwachsener sollte ja trotzdem immer auich geistig anwesend sein...

Beitrag von celia791 09.10.10 - 21:17 Uhr

Hallo,

schau mal auf www.orthomol.de, da findest Du eine Telefonnummer und auch ein Kontaktformular. Ich hatte mal eine Frage und bin innerhalb von 20min. angerufen worden. Weiss allerdings nicht, ob es eine Rundum-die-Uhr-Hotline ist. Aber dort ist Fachpersonal und kann Dir sicherlich Auskunft über solche Fälle geben!
Ich würd mal anrufen.

Lg Celia.

Beitrag von nana141080 09.10.10 - 21:39 Uhr

http://www.onmeda.de/lexika/naehrstoffe/vitamine/vitamin_a-ueberdosierung-2251-6.html

"Eine Überdosierung kann jedoch nur bei Aufnahme des aktiven Vitamin A beispielsweise durch Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln oder angereicherten Lebensmitteln entstehen. Provitamin A (Betacarotin) darf in beliebiger Menge aufgenommen werden. Eine Umwandlung dieser Vorstufen in Vitamin A wird dem Bedarf angepasst. Ein Zuviel an Carotin wird vor allem in der Haut abgelagert und färbt diese dann gelblich-orange."

Ich würde sowas NIE ohne Rezept geben. Kinder benötigen swas nciht wenn sie gesund sind. Man kann das Immunsystem auch anders sehr gut stärken. Die Ablagerungen dieser chemischen/künstlichen Vitamine sind mehr schädlich als gesund.

LG Nana

Beitrag von lucy15 09.10.10 - 23:07 Uhr

In solchen Fällen am besten immer den Giftnotruf anrufen. Die können dir genau sagen, ob du was machen musst oder nicht. Und vor allem WAS man machen muss.

Es macht mit Kindern im Haus Sinn, sich den passenden rauszusuchen und die Nummer am Telefon zu hinterlegen. Denn wenn das Kind erst mal was giftiges getrunken hat ist es blöd, erst mal den Rechner hochzufahren und dann die Nummer zu suchen.

LG;
Lucy