Wollte ich mal loswerden

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von Wollte ich mal loswerden 09.10.10 - 18:48 Uhr

Ich lese hier oft Antworten die mich Wütend machen.
Wenn jemand eine für ihn wichtige Frage stellt, finde ich Antworten die einen nicht viel helfen so wie: dann lass es doch, oder dann machs halt nicht total überflüssig und beleidigende. denn das weiß jeder wenn er/sie das ethisch nicht kann macht man es sowiso nicht. den es gibt immer Personen die für diese problematik verständniss haben. und man sollte diese wirklich nicht hilfreichen antworten sein lassen.

Als beispiel die diskusion um oralverkehr zwei oder drei doskusionen vorher

Entschuldigung wenn ich jemanden jetzt beleidigt habe. aber meine meinung darf ich wohl vertreten.

Beitrag von supppper!! 09.10.10 - 18:57 Uhr

#pro#pro das finde ich genau so!! Super!

Beitrag von traurigaberwahr 09.10.10 - 19:05 Uhr

sehe ich auch so...aber solche spinner und klugscheißer gibts scheinbar überall. habe unter dir gepostet und wieder einman die erfahrung gemacht, das es auch richtig dumme männer auf der welt gibt. #aerger

Beitrag von sandycheeks 09.10.10 - 19:07 Uhr

Gott oh Gott das Wort "Beleidigung" wabert einem in Internetforen wirklich inflationär entgegen.

Was bitte ist daran beleidigend wenn geraten wird "etwa sein zu lassen" was der Poster/die Posterin ja ganz offensichtlich auch nicht will.

Seit wann bestimmst Du denn eigentlich welche Antworten "hilfreich" sind und welche nicht? Merke Dir mal für die Zukunft: Ein Internetforum ist in aller Regel NIE hilfreich.

Warum? Weil die Menschen hier alle anonym sind und keiner keinen kennt. Bis auf ein paar Ausnahmen die sich auch im realen Leben kennen. Die meisten kennen sich nicht, würden sich auch gegenüber dem jeweils anderen nie so benehmen wie sie es hier bisweilen tun.

Das Internet ist ein Welt für sich, in der Regeln des menschlichen Zusammenseins oft außer Kraft geraten. Das liegt zum einem an der besagten Anonymität, der einzelne geht in der Masse der User unter. Wenn User einige Zeit lang nicht mehr online sind, dann bemerkt das so gut wie keiner, es juckt auch weiter keinen. Das sieht ja nun im Real Life doch anders sein.

Außerdem fehlen die Elementarteilchen der menschlichen Kommunikation: Stimmlage, Gestik, Mimik. Und es schreiben eine Menge provokativen Müll oder faken das die Schwarte kracht.

Wer also wie auch immer geartete Probleme hat,sollte doch bitte nicht darauf hoffen, das ihm in einem Internetforum geholfen werden kann. Mit Verlaub: so doof kann eigentlich keiner sein.

Dein Posting wird also nichts bewirken sondern in den unendlichen Weiten des virtuellen Nirvana dahin verschwinden wo es herkam.

Aber schön das wir mal drüber gesprochen haben.

Beitrag von traurigaberwahr 09.10.10 - 19:11 Uhr

Sooo...und jetzt darfst Du Deinen bösen erhobenen Zeigefinger wieder runternehmen...alles klar!?

Beitrag von neugier-ohne-ende 10.10.10 - 07:58 Uhr

.....du bringst es auf den Punkt. Genau das ist es: Das Internet ist ein Tummelplatz für jeden. Da kann auch der größte Schwachmat seinen geistigen Müll abladen. Sicher hat die Anonymität hier im Netz auch seine Vorteile. Man kann sich nach Lust und Laune seinen Frust von der Seele schreiben. Nur darf sich niemand der Illusion hingeben, dass ihm hier wirklich geholfen wird.
Den Wahrheitsgehalt der Forenbeiträge kann man getrost vergessen. Da sind viele Beiträge dabei, da merkt ein aufmerksamer User schnell, dass da Leute am Werk sind, die, wahrscheinlich aus Langeweile, sich irgend einen Mist ausdenken, ihn ins Netz stellen und in aller Seelenruhe abwarten, wer sich wie darüber ausspricht. Es ist nur nicht immer ganz einfach, die ernst gemeinten von den unseriösen Mitteilungen zu selektieren.
Aber alles in allem macht es Spaß in Foren wie diesen herum zu stöbern und gelegentlich einen eigenen Beitrag zu bringen.
Wer sensibel ist und alles auf die Goldwaage legt, sollte besser seine Freizeit woanders verbringen.
In diesem Sinne alles Gute;-)

Beitrag von zenturio 10.10.10 - 00:56 Uhr

"Entschuldigung wenn ich jemanden jetzt beleidigt habe. aber meine meinung darf ich wohl vertreten. "

Aber klar doch, wenn ich das auch darf. #pro;-)

Ich finde, man sollte sich auch bemühen, wenigstens ein Mindestmaß an Rechtschreibung, Satzzeichen und Groß-/Kleinschreibung zu beachten. Auch das ist in meinen Augen eine Form der Hochachtung den anderen Forenmitgliedern gegenüber.

#herzlich

Beitrag von traurigaberwahr 10.10.10 - 01:17 Uhr

Hinter einem "/" folgt immer ein Leerzeichen...wenn Du schonmal beim Belehren bist.

Hochachtungsvoll
:-p

Beitrag von zenturio 10.10.10 - 14:50 Uhr

#rofl

danke für die belehrung. das war mir als rechtschreibregel auch noch nicht bekannt. naja man lernt eben nie aus.

Beitrag von gunillina 10.10.10 - 14:50 Uhr

Auch diese Threads lese ich hier jeden zweiten Tag. Wird es dadurch besser? Ja oder nein?
Ich stell jetzt gleich mal eine gute Frage. Und hoffe auf ernstgemeinte Antworten. Mit den Lustigen kann ich jedoch umgehen, das hier ist keine Therapiegruppe, das hier ist ein Forum. Also, Mut, Humor, Abstand. Dann wird alles gut.
:-)