Könnte das funktionieren?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von charlie-harper-fan 09.10.10 - 19:26 Uhr

Hallo,

einige von euer habe ja meine 2 Beiträge gelesen und mein Mann und ich haben uns jetzt mal Gedanken darüber gemacht wie es weiter gehen soll #kratz

Also zum einen haben wir noch mal geschaut wo wir am besten Geld einsparen könnten damit wir mehr zu Verfügung haben.
Wir werden jetzt unseren Gas Anbieter wechseln und könnten somit im Jahr 1000€ sparen dass wäre für uns 50€ im Monat.
Wir würden dann nur noch 600€ Miete bezahlen #freu
Dann werden wir den Telefon Anbiete wechseln wo wir auch wieder 20€ im Monat sparen. Da mein Mann nur ungern sein Iphone Handy weg tun möchte, werden wir da auch den Anbieter wechseln und würden da im Monat 70€ sparen #freu
Bisher konnte man nur den Vertrag bei der Telekom machen wenn man ein Iphone hat aber jetzt gibt es noch einen zweiten Anbieter der billiger ist.
Nächstes Jahr fällt dann der Kredit fürs Auto weg, wo wir 170€ mehr haben.

Ich habe gestern überall angerufen und mich schlau gemacht zwecks Ausbildung bzw. den Schulabschluss nach zu holen.
Ich habe beim BFZ angerufen und die bieten leider nur bis 25 Jahre den Kur an damit man seinen Quali nach holen kann.
Dann habe ich im Internet auf der Arbeitsamtseite geschaut zwecks Schulische Ausbildung. Auf der Seite vom Arbeitsamt werden auch Kurse gezeigt von verschiedene Anbieter wie BFZ usw.
Dann habe ich ein ganz Interessantes Unternehmen gefunden wo man verschieden Kurs machen kann damit man ein paar Qualifikationen hat.
Das Unternehmen (P&S) biete zum einen eine Ausbildung fürs Büro und Sekretärin an aber auch als Verkäufer/in.
Da Verkäuferin eher was für mich wäre würde ich das dann auch machen.
Das einzige Mango ist das man einen Bildungsgutschein braucht damit einen der Kurs bezahlt wird. Da wir aber keine Leistung vom Arbeitsamt bekommen müssten wir dieses selber bezahlen :-(
Der Kurs läuft so ab dass man verschiedene Kurse belegen könnte wie z.B. Lieferung. Über jedes Modul (Kurs) was a 40 Std. sind muss man dann bei der IHK eine Prüfung schreiben und man bekomm von der IHK ein "Zeugnis" über das Modul Lieferung. (Ich hoffe ihr könnt mir folgen?) Dann kann man wie gesagt noch weiter Modul machen und sich dadurch weiter bilden... Es beruft sich zwar alles auf die Theorie aber ich bekomm jedes Mal eine IHK Bescheinigung wenn ich die Prüfungen schaffe.
Leider kostet ein Modul (Kurs) inklusive IHK Prüfung um die 200€ #schock die wir ja selber tragen müssten #schwitz.
Von meinem Mann läuft ein Bausparvertrag aus den seine Eltern für ihn mal angelegt haben und eigentlich wollten wir uns dafür neue Möbel kaufen aber wir werden jetzt das Geld für meine Kurse nehmen damit ich das machen kann - Schwiegereltern sind damit einverstanden.

So jetzt kommt das ABER.
Mein Mann und auch ich möchten ja gerne noch ein zweites Kind haben und da wir ja jetzt einiges an Geld einsparen könnten wäre das jetzt auch Möglich ohne dass seine Eltern uns Unterstützen müssten.

Wir hatte heute ein Gespräch mit seinen Elter weil wir eine äußere Meinung haben wollten ob es überhaupt realistisch ist was wir vor haben.
Unser vorhaben sieht folgt aus:
Wir möchten gerne den ZK nutzen und falls ich schwanger werden sollte möchte ich soweit ich kann den 400€ Job machen und wenn es nicht mehr geht dann mit den Kursen anfangen... Bis das Baby dann da ist.
Wenn ich dann nicht mehr stillen sollte (vorausgesetzt ich stille überhaupt) würde ich Vormittag meine Kurse weiter machen uns soviel Modul machen wie ich kann bzw. brauche.
Das Baby würde dann sie Schwiegermama nehmen.
Wenn der Nachwuchs dann zwei Jahre alt wäre würde ich es dann Vormittags in die Kindergrippe tun und meine Kurs fertig machen bzw. mir dann eine TZ suchen mit den Referenzen die ich von der IHK dann bekomme.
Meine Schwiegereltern und mein Mann würden mir den Rücken frei halten und soweit es geht mich Unterstützen..
Wenn das mit P&S nicht klappen sollte bzw. ich die Frau am tele falsch Verstanden haben sollte (hab nächste Woche ein Termin bei ihr) dann würde ich meinen Qulai nachmachen und wenn der Nachwuchs dann 2 Jahre alt wäre auch in die Kindergrippe tun und ich würde eine Ausbildung als Heilerziehungspflegerin machen die zwei Jahre geht.

Jetzt wollte ich euch mal fragen ob es machbar ist und ob es sich Realistisch anhört?!

Wie gesagt meine Schwiegereltern sind der Meinung dass man es schaffen könnte mit zwei Kindern und sie würden mir auch beistehen.
Ich möchte jetzt endlich was aus meinem Leben machen aber auch unseren Wunsch nach einen zweiten Kind verwirklichen.

Sagt mir doch mal bitte wie ihr darüber denkt?!

Lg.

Beitrag von charlie-harper-fan 09.10.10 - 20:58 Uhr

Schaut mal das möchte ich machen bzw. das haben wir uns Vorgestellt
http://www.punds.info/index.php?id=375

http://www.punds.info/fileadmin/media/pdf/schulungen/aktuelle_angebote/PS-SEM-FLYR-PROJOB-IHK-BT1.pdf

Beitrag von schnuffinchen 09.10.10 - 20:58 Uhr

"Wir werden jetzt unseren Gas Anbieter wechseln und könnten somit im Jahr 1000€ sparen dass wäre für uns 50€ im Monat."

"Sagt mir doch mal bitte wie ihr darüber denkt?!"


Fang am besten mit einem Mathekurs an...

Beitrag von charlie-harper-fan 09.10.10 - 21:02 Uhr

Warum? Die 1000€ wäre ja für das ganze Haus also für 3 Partei.
Jeder würde ungefähr 1/3 einsparen....

Lg.

Beitrag von aeni 09.10.10 - 21:11 Uhr

???

1000 : 12 = 83,3

83,3 : 3 = 27,7

Egal wie...auf 50€ komm ich nie;-)

Beitrag von charlie-harper-fan 09.10.10 - 21:15 Uhr

Von den 1000€ anteilig haben wir 600€ Ersparnis das ist ein 1/3 unserer jährlichen Heizkosten also normal monatlich 150€.

Lg.

Beitrag von vwpassat 09.10.10 - 21:07 Uhr

Ich denke darüber, dass ich es peinlich finden würde, wenn meine Frau unser Leben so öffentlich preisgeben würde.

Dein Ziel ist doch eh, am besten morgen schon schwanger zu sein, daran rüttelt doch das 3. sinnlose Thema innerhalb 1 Woche auch nichts.

Was Du mir allerdings erklären musst, wo es einen Gasanbieter gibt, wo man gleich 1000 € für's ganze Jahr spart? Da will ich auch hin wechseln, weil dann hätten wir Heizung und Warmwasser quasi umsonst.

Schönen Abend noch und viel Spass beim #sex

Beitrag von charlie-harper-fan 09.10.10 - 21:20 Uhr

1. Kennt mich hier keiner und es weiß auch keiner wer ich bin da ja niemand weiß wie ich heiße und woher ich bin...

2. Die 1000€ wäre für das ganze Haus also für 3 Partei.
Von den 1000€ anteilig haben wir 600€ Ersparnis das ist ein 1/3 unserer jährlichen Heizkosten also normal monatlich 150€.

3. Wieso sinnlos? Ich möchte nur wissen ob des Realistisch wäre??


Lg.


Beitrag von ks83 10.10.10 - 00:36 Uhr

weiß auch keiner wer ich bin da ja niemand weiß wie ich heiße und woher ich bin...

Offensichtlich kommst du aus Bayreuth oder zumindest aus der Nähe...
Also,das WO wäre schon mal geklärt...

Beitrag von charlie-harper-fan 10.10.10 - 16:34 Uhr

Ha Ha dann such mich mal in Bayreuth oder sonst wo #augen

Beitrag von windsbraut69 10.10.10 - 09:08 Uhr

Nein, der ganze Text ist völlig unrealistisch.
Das fängt mit den unglaublichen Einsparsummen an und geht damit weiter, dass die Kindesbetreuung bisher nicht mal wirklich für nen MINI-Job gereicht hat und jetzt kein Thema mehr ist.

Auch eine schulische Ausbildung finde ich ungeeignet. Du verbesserst m. E. Deine Jobchancen damit nicht.

Gruß,

W

Beitrag von weltenbuergerin2 10.10.10 - 01:02 Uhr

Und mich würde interessieren, wie man 70 Euro sparen kann durch einen anderen Handyanbieter. Schon allein die Summe, die die TE angeblich einsparen kann, würde ich nie, niemals für ein Handy ausgeben.
Aber ich habe den Verdacht, dass der Mann der TE das gute Leben seiner Eltern sieht, verwöhnt ist und irrtümlich meint, sich mit seinem Minigehalt auch etwas leisten zu müssen.

Beitrag von mama2kinder 09.10.10 - 22:41 Uhr

Ich glaube, dass du viel Kraft und Durchhaltevermögen brauchst.
Ob du das hast, wirst du nur allein einschätzen können.

Dafür darfst du keine Foren befragen, sondern nur dich selbst!
Du allein musst dir jetzt in den Popo treten.

Informier dich und investiere nur in seriöse Kurse.
Und WENN du dich dafür entscheidest, dann zieh es auch durch.
Sonst wäre es unfair gegenüber deinem Mann, Schwiegereltern und dem verpulvertem Geld.

Beitrag von sharlely 09.10.10 - 23:14 Uhr

Hallo,

ganz ehrlich? Ich würde mit dem zweiten Kind noch warten und erstmal eins nach dem anderen machen. Sprich erst die ganzen Kurse, dann erstmal ein bisschen arbeiten, Geld sparen und dann ein zweites Kind in die Welt setzten. Klar, ich kenn dich jetzt nicht und kann nicht beurteilen, ob du wenn das zweite Kind da ist, trotzdem noch arbeiten kannst bzw. willst, aber ich denke, dass es unheimlich schwer ist mit Baby im Rücken, sich aufzuraffen und so einen Kurs zu machen. Außerdem ist es mit deinen Qualifikationen eh schon schwer eine Arbeit zu finden, ich denke das wird mit einem zweiten Kind nicht leichter. Und wie finanziert ihr euch, wenn das Kind dann da ist und du nicht mehr auf 400 Euro Basis arbeitest, weil du ja die Kurse machst?

LG S.

Beitrag von windsbraut69 10.10.10 - 09:10 Uhr

"Und wie finanziert ihr euch, wenn das Kind dann da ist und du nicht mehr auf 400 Euro Basis arbeitest, weil du ja die Kurse machst?"

Mit den Unsummen, die sie an Handy- und Heizkosten sparen :)

Beitrag von oma.2009 10.10.10 - 10:16 Uhr

Hallo,

.... und dem gesparten 1/3 der Gaskosten.....
wobei: 1/3 von 1.000 Euro = 600 Euro????
Die TE hat die Mathematik neu erfunden

Bei mir sind es nur 333,33 Euro aber jedem das seine.

Die Gute vergitß, ein neues Baby kostet auch Geld. Und auch die Kinderkrippe gibt es nicht kostenlos.

Und bitte, was ist ein Mango???? Was hat eine Frucht mit dem Problem zu tun?

LG

Beitrag von charlie-harper-fan 10.10.10 - 16:40 Uhr

Oh man #augen
Wir sparen im Jahr 600€ durch den Anbieterwechsel macht 50€ im Monat !!

Lg.

Beitrag von imzadi 09.10.10 - 23:47 Uhr

Also ich denk darüber das alles sehr gewagt ist und vom positivsten Fall ausgeht. Was ist wenn Energie und Heizkosten steigen?

Du träumst jetzt schon davon wie alles in 2 Jahren aussehen könnte zwecks Ausbildung und Schulabschluß. Was ist wenn du eine oder mehrere Prüfungen nicht bestehst?

Auf der anderen Seite, in Deutschland verhungert kein Kind wenn die Mutter es nicht zulässt.

Ich selber hatte zwar nie einen direkten Kinderwunsch, aber ich habt mich unglaublich gefreut als ich erfahren habe das ich Schwanger bin. Bewusst würde ich aber kein Kind in so unsichere Verhältnisse gebären wie du sie beschreibst, wo alles Positive in der Zukunft erwartet wird. 1-2 Jahre später würden das Kind bestimmt nicht schlechter werden lassen...

Beitrag von nick71 10.10.10 - 08:35 Uhr

Um das alles unter einen Hut zu kriegen, musst du schon sehr diszipliniert und ehrgeizig sein.

Wenn du das von dir behaupten kannst, steht deinen Vorhaben nichts im Wege.

Anderenfalls würde ich an deiner Stelle erst die Ausbildung abschließen und DANN ein weiteres Kind bekommen. Du bist dreißig...der Zug fährt also nicht morgen ab.

Beitrag von lilaloo 10.10.10 - 09:49 Uhr

Warum fragst Du hier eigentlich immer wieder nach Ratschlägen, wenn Du doch eh keinen annimmst?

Wenn Dir hier 100 Leute schreiben dass es unrealistisch ist, dann ist das Mist. Wenn aber nur ein einziger Deinem Plan zustimmt, dann ist das für Dich die Offenbarung.

Meine ehrliche Meinung, wenn Du wirklich eine so super Frau bist, die all das unter einen Hut bringt, warum hast Du es dann nicht schon lange getan?
Und sag nicht dass Dir erst jetzt aufgefallen ist, dass Dir einiges im Leben fehlt-vor allem an Bildung.

Macht das was ihr vor habt. Keine Angst-im Notfall ist doch noch die Familie da, die euch die Kohle geben können.
Und nehmen fällt doch nicht schwer...

Beitrag von litalia 10.10.10 - 10:12 Uhr

meine meinung:


ich würde die DÄMLICHEN kurse lassen und auch mit dem kind nochwarten.

was erwartest du dir von den kursen? die werden dich im leben kein stück weiter bringen.
ebenfalls würde ich nicht SO viel geld raushauen für solche, meiner meinung nach schwachsinnigen kurse.
da wüsste ich besseres mit meinem geld anzufangen.

sieh zu das du deinen schulabschluss nachmachst (wie lange würde es dauern einen quali nachzumachen?) und mache DANN eine ausbildung, eine ganz normale, schuliche ausbildung geht ja auch, eine verkäufer ausbildung dauert 2 jahre und wird schulich angeboten. die aufnahme kriterien sind nicht sonderlich hoch.
solche ausbildung werden kostenlos an staatlichen schulen angeboten.


dein vorhaben klingt höchst unrealistisch und bunt ausgemalt.

du solltest zumindest erstmal deinen schulabschluss machen und dann über ein zweites kind nachdenken.
das sollte nicht so schwer sein.

tu dir einen gefallen und sei vernünftig, verfolge erst das eine ziel und freue dich dann das ihr euch euren wunsch von einem zweiten kind erfüllen könnt.

Beitrag von rotihex 10.10.10 - 11:03 Uhr

Ernsthaft: ich glaube nicht, daß du das schaffst.

Fassen wir mal zusammen: du bist 30, hast keinen Schulabschluß und keine Ausbildung, dafür eine 5jährige Tochter und einen Mann, der gar nicht mal so schlecht verdient. Ihr kommt mit eurem Geld nicht aus, wünscht euch aber ein 2. Kind und du fühlst dich schlecht, weil du beruflich keinen Fuß fasst.

Die Kurse, die du machen möchtest, halte ich für rausgeschmissenes Geld (welches ihr im Übrigen nicht habt). Niemand stellt jemanden ohne Schulabschluß oder Ausbildung ein, nur weil er ein paar sauteure Kurse belegt hat. Mach `nen Schulabschluß und schau, daß du eine Ausbildung absolvierst.

Ob mit oder ohne 2. Kind bleibt eure Entscheidung. Man schafft so etwas auch mit 2 Kindern. Es wird allerdings sehr schwer und anstrengend und Freizeit wird für dich dann ein Fremdwort sein!

Alles Gute
rotihex

Beitrag von inblack 10.10.10 - 11:30 Uhr

Mach bitte einen ECHTEN Schulabschluss und eine RICHTIG Ausbildung.
Die Kurse bringen dir glaube ich nichts.

Dem 2. Kind würde ich persönlich eine solche Belastung und mangelnde Zeit/Nerven/Schlaf nicht zumuten wollen.

Beitrag von kerstini 10.10.10 - 16:13 Uhr

Mein Gott geht das jetzt wieder los?

Du hast hier von sovielen Ratschläge erhalten und nimmst keinen davon an! Was soll das ganze denn? Glaubst du ernsthaft mit diesen "Kursen" bekommst du im nachhinein eine Stelle als Verkäuferin? Wer stellt denn schon jemanden ein als Verkäuferin der noch NIE im Verkauf gearbeitet hat? Völlige Zeit und Geldverschwendung! Und wie wir ja jetzt alle wissen... Geld habt ihr zumindest nicht!

Hier nochmal von mir ein Tipp, mach deinen Schulabschluß nach, arbeite nebenher Teilzeit und kümmer Dich um dein Kind. Ihr denkt nicht realistisch! Ihr macht NICHTS allein und hättet nichts ohne deine Schwiegereltern. Ist das dein Ziel im Leben? Kümmer Dich doch selbst erstmal um Dich und deine Familie.

Ich verstehe dich wirklich nicht! Wie kann eine Erwachsene Frau nur so denken? Wieso ruht ihr Euch auf dem Geld und der Unterstützung der Familie aus? IHR bzw. DU bist verantwortlich für Euer Leben!

Ich hoffe ihr werdet irgendwann kapieren um was es wirklich geht im Leben!


Kerstin mit #sternMadita &#sternLeo *08.09.09+ und #stern12.SSW u Ida 26.SSW #verliebt

Beitrag von charlie-harper-fan 10.10.10 - 16:30 Uhr

Hallo,

ich habe bis Juli dieses Jahr als Verkäferin in einem Discounter gerabeiten auf 400€ basis und morgen fangen ich eine neue Arbeitsstelle an und dass auch wieder als Verkäuferin auf 400€ basis...

Meine Schwiegereltern unterstützen und nur ab uns zu und nicht jeden Monat!
Die Kurs zahlen wir ja von unseren Bausparvertrag der jetzt aus läuft.
Ich werde mich am Dienstag erst Mal schlau machen ob das was überhaupt ist diese Kurse wenn nicht werde ich erst Mal meinen Abschluss nebenbei zu meinen 400€ Job nachmachen...
Danach schau ich mal was ich für Möglichkeiten haben zwecks Ausbildung werde mit großer wahrscheinlichkeit eine Schulischeausbildung machen...

Da wir uns gestern noch mal hin gesetzt haben und geschaut haben wo wir einsparen könnten würden wir es jetzt auch mit einem zweiten Kind schaffen ohne die Schwiegereltern. Wir hatten zu viele Ausgaben und müssten so einiges ändern damit wir das Geld nicht so aus dem Fenster werfen aber machbar wäre es auch wenn es sehr hart für uns ist.

Vll. habt ihr ja recht das diese Kurse nichts bringt (da ich mich am Dienstag erst Mal schlau machen möchte) und ein Abschluss das beste wäre aber das kann ich auch mit Dicken Bauchen machen. Und später dann eine Schulausbildung da ich nicht glaube das mich ein Betrieb im meinen Alter nimmt.

Lg.

  • 1
  • 2