Wer 5. Woche und Schmierblutunf mit Ziehen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von alexandra060171 09.10.10 - 19:27 Uhr

Hi
Habe gestern mit dem dritten Test endlich ein deutliches ja bekommen:-)

Natuerlich hat gleichzeitig mit der Freude auch das zittern begonnen, da ich im Januar eine fg hatte. Und nun heute ziehts immer wieder im Bauch, links, rechts, mitte, und ganz wenig Blut hat sich am toipapier gezeigt. Eine kleine Aufregung! Bin nun am liegen...

Wem geht es ähnlich oder kann mich ein wenig beruhigen? Moechte deswegen nicht grad den Notfall in Anspruch nehmen!

Lg

Beitrag von swissamore 09.10.10 - 19:31 Uhr

halli hallo

Ich würde, egal was für Blut ( ob Braun, rot, wenig oder viel) immer Abklären lassen! Dann weisst du was ist und du bist dann auch beruhigter! Ich würde es abklären lassen!

Liebe grüsse Debbie mit Alisha (3) und Krümel im bauch 15+1

Beitrag von ina86w 09.10.10 - 19:33 Uhr

huhu alexandra,

ich hatte das Ziehen bis ca. 8. SSW. Ja bräunliches Blut , aber minimal hatte ich auch bei 7+1 SSw. War deswegen auch im KH, Ärtzin meinte es wäre völlig normal wenn man bisschen sb hat. Es kommt nur auf die Farbe an. Wenn es hellrosa bis rosa ist , ist das kein gutes Zeichen. Und wenn es bräunlich ist, dann ist es altes blut und wird durch das WAchsen der Gebärmutter ausgestoßen.

Also musst halt abschätzen wie das Blut ausgeschaut hat.

Ansonsten wünsch ich dir eine schöne Kugelzeit.

Ina mit Krümmel 11+3#winke

Beitrag von lucyfe 09.10.10 - 19:46 Uhr

Das stimmt leider nicht - ich hatte vor 7 Wochen eine FG und die begann mit dunklen Schmierblutungen. Das Blut wurde auch nie "hell".

lG
Lucyfe

Beitrag von kat-mos 09.10.10 - 19:39 Uhr

Hallo,
mir ging es genauso wie Ina. Hatte auch total die Angst und bin sofort zur Ärztin, die mir auch sagte wie Ina, dass "frisches Blut" besorgniserregend ist. Ziehen hatte ich ebenfalls aber das hat mit den Blutungen dann auch aufgehört (7./8. Woche).
Um ganz sicher zugehen würde ich immer zum Arzt gehen zumal mit deiner Vorgeschichte. Aber ob Notarzt oder warten bis Montag musst du selbst einschätzen...
Alles wird gut.
LG, Kat