Nur Illusion oder sind die Sorgen berechtigt?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von stein-auf-der-seele 09.10.10 - 19:32 Uhr

Hallo,
Bin so traurig und bräuchte mal euren Rat, weil ich niemand habe zum Reden...
Ich bin seit Juni 2010 mit meinem Freund zusammen.
Haben uns in einem Forum kennengelernt... auch einmal getroffen, das war ein Gruppentreffen und nachher sind wir noch was trinken gegangen, alleine. Das war auch recht nett und lustig.
Zuerst habe ich noch in seiner Stadt gewohnt, bin dann aber, auch weil ich merkte, er hat doch kein so rechtes Interesse, weggezogen, weil ich das eh schon geplant hatte und auch irgendwo keine Wahl hatte (das würde hier zu weit führen) und so wohne ich seitdem wieder zuhause...habe also selber auch genug Probleme...

Irgendwann trafen wir uns dann doch wieder und wieder und es war alles freundschaftlich, bis es dann zu mehr kam, und so fing alles an...
Ziemlich von Anfang an, bemerkte ich dass etwas komisch war: er bekam Anrufe, die er wegdrückte, ich wunderte mich und sagte ihm, mit mir wolle er doch auch nich telen, weil er das angeblich nicht könne, was solle also das?
Er ging manchmal ran ich wollte nicht unbedingt schnüffeln, aber fragte doch nach und er tat sehr heimlich. So ging das ab und zu so weiter...
Ich wußte ja von nichts, dachte aber, hä, ist er verheiratet oder wie. Sowas wäre nämlich nichts für mich, weil ich das grausam finde.#schein
Bald war ich dann öfter bei ihm als umgekehrt auch mal wochenlang.
Dann fragte er, ob ich nicht bei ihm einziehen wolle und ich fand das toll.
Irgendwie kamen wir dann auf die Idee, doch lieber ne neue gemeinsame Wohnung zu suchen, weil seine eh zu klein ist, erstmal ist es nur ne Idee.
Gut. Alles irgendwie schön, harmonisch, aber es gibt natürlich genug Probleme, auch weil er Borderline hat, oder zumindest so in die Richtung geht, alles im Grunde sehr heftig...
Was aber jetzt das Problem ist: ich bin eifersüchtig auf seine beste Freundin, die war es auch, die damals immer angerufen hat, manchmal auch spät abends, die er übrigens auch erst zu dem Zeitpunkt übers Forum kennenlernte wie mich, die von einer anderen im Forum auch schon verdächtigt wurde, was mit ihm zu haben, beide streiten das aber ab...
Aber ich bin völlig durch den Wind, weil irgendwann kamen beide an, und belaberten mich abwechselnd, dass sie ja früher so lange, tiefe Gespräche geführt hätten und seit ich da wäre gäbe es die halt nicht mehr.
Einmal, da hatten wir grade eine kleine Krise gehabt und ich war zurück zu ihm gefahren, weil ich eigentlich meine Sachen holen wollte um ihn zu verlassen, bzw das weiß ich eben nich genau....er hat noch gesimst, dann reden wir mal ordentlich heut abend, also da rief sie abends wieder an und bat mich, doch mal rauszugehen (es war windig, kalt und regnerisch!) weil sie so doch zu einem besseren Ergebnis kämen, denn wenn ich da wäre ginge das nicht. Ich war sofort echt sauer, sagte das aber nicht, ging dann, die Details sind übrigens noch viel schlimmer! Aber die erspare ich euch jetzt hier.
Ich bin dann ins Kino vor lauter Wut, fast wär ich heimgefahren, hatte meine Sachen aber noch in der Wohnung. Er hat auch nichts gesagt sondern freudig ihren Anruf entgegengenommen... im Kino bekam ich nen Anruf von ihr, weil sie gnädig wie sie war, mich anrufen wollte wenn sie fertigtelefoniert hätten. Toll!:-[
Es hat mich unendlich aufgeregt und ich kann sie seitdem nicht mehr ausstehen, sie wollte sich ja mal mit mir treffen (hatte er mir mitgeteilt, ds kam eindeutig von ihr aus) und das haben wir auch, das war aber vor dem Rausschicken. Bei dem Treffen, wo er auch dabei war, sah ich seinen schwärmerischen Blick und wie sie sich fast gekebbelt hätten (was sich neckt das liebt sich oder?!) hat mich da auch fertig gemacht, aber ich bin ein sanftes Wesen und hab keine Szenen bis dato hingelegt....
Aber mittlerweile weiß ich, dass er wegen ihr so heimlich getan hat. Dass sie sich brauchen und er den Kontakt niemals abbrechen würde, weil sie ihm angeblich Halt und Unterstützung gibt.
Er hat mir mal gesagt dass er sie optisch nicht so anziehend findet, und sie hat auch einen Freund der aber nicht viel mit ihr redet, ich würde ja sagen, die Partnerschaft liegt brach, und sie verwechselt hier Vertrauen mit fieser Gleichgültigkeit. Jezt hat er mir letztens eine Mail geschickt wo er mich vor die Wahl stellte: sie zieht sich zurück und wir versuchen es alleine #kratz#zitter #rofl... oder sie telefonieren weiter, haben weiter tiefe lange Gespräche wo sie über ihre Probleme quasseln können und sich Halt geben, und alles läuft weiter wie bisher... dafür müsse ich ihr aber grünes Licht geben.
Das fand ich wieder heftig. Ich habe nämlich ihr schon gesagt, dass ich mich dann zurückziehe (ich weiß klingt wie der perfekte Kindergarten, aber alles muss ich mir auch nicht bieten lassen!#nanana) und daraufhin kam sie an und meinte, damit unsere Beziehung funktioniert, müsse sie sich zurückziehen (erzeugte ein heilloses Drama bei ihm, Verzweiflungsmails an sie und ein endloser Absturz), und nun also die erneute Mail von ihm.
Ich hatte schon die ganzen Tage, wo dieses Auf-mich-einreden lief, gesagt, telefoniert soviel ihr wollt, es ist mir egal, ich werde meine Sachen machen und ihr Eure, es interessiert mich nicht mehr...
Aber es ging immer weiter, ich war schon total zermürbt. Dann habe ich ihr also grünes Licht gegeben.
Gestern hat er dann bei mir angerufen und um ne Aussprache gebeten, die Mails, dass ich mich zurückziehe... ja, ich weiß wie das klingt,:-[ hat er angeblich noch nicht gelesen... da weiß ich nicht mal ob das stimmt oder nicht. Seine Reaktion erfahre ich dann wohl bald, weil er sie heute lesen will.
Aber wir haben wieder gekuschelt und ich hab ihn auf die Mails vorbereitet.

Jetzt weiß ich nicht was ich machen soll... würde fast am liebsten gehen und sie sich einander überlassen. Aber sie lebt ganz woanders, ist in ihr Leben sehr eingebunden und (naja, ihre Probleme bespricht sie ja jetzt mit meinem Freund, nachdem sie sich bei mir beklagt hat, dass er so egoistisch wäre - und sie hatten auch schon Streit deswegen, den ich auch lang und breit ertragen musste, habe ich ihn drauf aufmerksam gemacht, dass er vielleicht auch sie mal nach ihren Problemen fragen sollte... dumm von mir, weiß ich jetzt auch, aber erst war ich auf das Thema, wir sind ja nur Freunde reingefallen!:-[ )
Ich bin schon ganz erschöpft weil ich die ganze Zeit schon Miene zum bösen Spiel mache.
Ich kriege ihn nur im Doppelpack mit ihr, sie telefonieren täglich, seine Gedanken schweifen oft ab zu ihr,selbst im Bett und es läuft erst jetzt bei uns wieder einigermassen, wo ich ihnen grünes Licht für ihre emotional stärkenden Gespräche gegeben habe... aber unsere Beziehung hat nichts wirklich emotionales, und weil er es mit ihr bespricht, fehlt uns das definitiv und kann auch nicht integriert werden, aber körperlich will er wohl mich, nicht sie.
Ach so, und für ihn bin ich Nr1, sie ist Nr 2...#aerger
Er weiß wie ich dazu denke zu dem Ganzen. Und heute bei einem Gespräch meinte er, er fände es besser, jeder sieht selber, wie er mit den Problemen fertig wird, schließlich läuft auch bei mir nicht alles perfekt und er meint aber lapidar, er würde ja immer nur das Falsche sagen bei mir.
Das ist kindisch von ihm, er möchte sich eben nur nicht mit mir unterhalten, sondern mit der anderen, er ist völlig auf sie eingestellt. Er sagt immer, er möchte ja gerne, vielleicht sollten wir auch was emotionales aufbauen, da hab ich schon gesagt, sowas ist da oder auch nicht, da gibt es nix aufzubauen...
Und wann denn auch, wenn er ständig seine emotionalen Themen bei ihr bespricht.
Sie ist manipulativ, oder? Und nutzt ihre Waffen, um ihn behalten zu können, oder?
Als Kumpel hängt sie sich meiner Meinung nach einfach ein bisschen zuviel rein... und sie hat ja schon sein Mitleid, was ihren Freund betrifft... er redet ja nicht mit ihr.
Aber mein Freund redet mit ihr und kann sie jetzt ja trösten... damit kriegt man jeden Mann.
So scheint es, zumindest.

Weiß nicht ob ich ne Trennung verkrafte oder ob ich das will oder ob ich je wieder einen finde wie ihn oder ob ich es einfach sein lassen sollte mit ihm...
er ist ja nicht allein. Er hat eine Freundin. Die mit ihm eine emotionale, tiefe Bindung hat.
Ich bin nur das Betthäschen. :-[:-[#augen

danke, für's Lesen...#hicks:-(#danke

stein-auf-der-seele

Beitrag von silk.stockings 09.10.10 - 19:55 Uhr

>>Ich bin seit Juni 2010 mit meinem Freund zusammen. <<

Nicht dein Ernst, oder?

Beitrag von stein-auf-der-seele 09.10.10 - 20:53 Uhr

äah...#schein:-( doch...

Beitrag von silk.stockings 09.10.10 - 21:15 Uhr

Und so viel Scheiß nach nur einigen Wochen?

Du bist zu ihm gezogen? Nicht ernsthaft, oder?

Leb dein Leben, vergiß den Kerl. Das ist ja Kindergarten hoch zehn - auch von dir.

Beitrag von stein-auf-der-seele 10.10.10 - 00:04 Uhr

nein, ich bin nur sehr oft da, richtig zu ihm gezogen bin ich noch nicht.
Wohl auch, weil mir all das so nicht so gefällt.... und weil ich Sicherheit brauche für so einen Schritt.
Es ging mir anfangs ja auch recht schnell...
Von mir mag das kindisch sein, und überzogen klingen... aber das ist nur in dieser Situation so.
Wieso ist das Kindergarten hoch zehn von mir? Weil ich das (nicht) so mitmache, ihnen eine Spielfläche biete?
Oder warum?
#kratz:-(
lg, stein-auf-der-seele

Beitrag von Schleierhaft 10.10.10 - 00:22 Uhr

Dass du das überhaupt fragst, zeigt, dass du deine ganze Situation nicht überblickst.
Dein Leben ist kein Online-Spiel.
Lies dir deinen Beitrag noch einmal durch und denke, das wüde dir eine Freundin erzählen, das ist alles Kinderkram

Beitrag von silk.stockings 10.10.10 - 00:25 Uhr

Spielfläche? Ihnen?

3 Monate Beziehung?

Hallo?

In den ersten drei Monaten, im ersten Jahr gibt es docg sowas nicht - masn liebt sich und alles ist Sonnenschein.

Bei euch ist alles nur Krampf.

Wer braucht das denn? Niemand, also geh und such dir jemanden, der dich liebt.

Beitrag von stein-auf-der-seele 10.10.10 - 02:22 Uhr

Also, sorry, aber das mag eine Milchmädchenrechnung sein jetzt, aber ich glaube von Juni bis Oktober macht ca. 5 Monate.
Ist fast ein halbes Jahr.... naja, vorsichtig gerechnet.
Und gekannt hab ich den auch vorher schon.... hätte ich vielleicht dazu schreiben sollen, ich kenne ihn seit Januar dieses Jahres. Nur dass wir da nur geschrieben haben und uns erst im Juni getroffen haben und dann erst zusammenkamen.
Sorry, aber ich bin echt so durch den Wind, dass ich schon diese Woche zwei Tage vertauscht habe im Kopf. Und echt dachte, Donnerstag wäre schon Freitag gewesen...#klatsch#augen

Und den Text musste ich eh schon kürzen. Sorry....#hicks#schmoll

Ich weiß, is ja gut gemeint... #danke

Beitrag von Café au lait 10.10.10 - 09:20 Uhr

Von Juni bis Oktober sind weder 5 Monate, noch weniger fast ein halbes Jahr.
Du scheinst geneigt, dir alles schönzureden.

"Nur Illusion oder sind die Sorgen berechtigt?"
Sowohl als auch, meiner Meinung nach.

Beitrag von juju277 09.10.10 - 20:13 Uhr

"vielleicht sollten wir auch was emotionales aufbauen" #kratz

Ja, wär nicht das Schlechteste in ner Beziehung #rofl.

Hört sich alles ziemlich nach Kindergarten an und nach 3 Monaten Beziehung schwebt man normalerweise noch auf Wolke 7 und hat nicht so ein Hickhack wie ihr...

Beitrag von aeternum 09.10.10 - 21:00 Uhr

Aloha,

Du meine Güte, welch Chaos #zitter

An Deiner Stelle würde ich überlegen ob es normal sein kann, nach ca dreieinhalb Monaten Beziehung eine solche Bilanz zu ziehen. Ich persönlich hatte schon nach ca zwei Sätzen Deiner Beschreibung keine Lust mehr auf diese Beziehung, sozusagen.

Ich würde sagen.. verlass ihn, gar nicht weil ich denke, er hat etwas mit seiner Nr.2, sondern weil Du Dich gedanklich so in diese Geschichte verfahren hast, dass Du völlig neben Dir zu sein scheinst. Das soll nicht böse gemeint sein, aber was machst Du denn noch nebenher?

Wenn er eine so tiefe Bindung zu ihr hat, obwohl man sich nur telefonisch und seit drei Monaten kennt.. naja. Das leuchtet mir auch nicht wirklich ein, mag aber ja sein. Warum Du Dich rausschicken läßt und diese ganzen Geschichtchen mitmachst, weiß ich nicht - natürlich kann jeder mit seinem besten Freund telefonieren, aber dafür muß niemand die Wohnung verlassen. Usw usw usw..

Such Dir einen normalen Freund oder eine gewinnbringendere Beschäftigung.. mein Rat #schein

Viele Grüße,

Ae

Beitrag von mindgames 10.10.10 - 06:57 Uhr

"ob ich je wieder einen finde wie ihn"
was findest du bisher so toll an ihm?

"für ihn bin ich Nr1, sie ist Nr 2"
#schock#contra eher umgekehrt?

"da rief sie abends wieder an und bat mich, doch mal rauszugehen (es war windig, kalt und regnerisch!)"
schlimm, dass er dich hat einfach gehen lassen #zitter

verschwende deine zeit nicht mehr ;-)

Beitrag von nick71 10.10.10 - 07:58 Uhr

Was schon so anfängt, das kann meiner Meinung nach nix werden...sorry.

Ihr seid seit 4 Monaten (!!!) zusammen...da sollte der Himmel eigentlich voller Geigen hängen, und bei euch fliegen schon ständig die Fetzen wegen ner anderen Frau.

Ich weiß nicht, ob er was sexuelles mit ihr hat...aber dieses Hickhack würde ich mir an deiner Stelle nicht antun.

Das ist noch keine jahrelange, gefestigte Beziehung und es gibt andere Männer.