mach ich alles falsch? bin grad etwas verzweifelt.

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mone-melone 09.10.10 - 19:42 Uhr

hallöchen

meine kleine ist vier monate alt. sie hatte keinen so tollen start und hat anfangs im krankenhaus die flasche bekommen. seit dem wir zuhause sind stille ich. sie trinkt sehr oft, ca. alle 2 std. manchal auch früher da sie die letzte zeit oft nur mal nuckelt oder so 5 min. trinkt. nachts ist es ähnlich.
langsam schafft mich das ganz schön.
ich weiß jedes kind ist anders... aber das baby einer freundin ist gleich alt und schläft durch.
wir haben jetzt schon paar mal versucht unserer maus die flasche zu geben in der hoffnung das es länger anhält, aber sie verweigert total.

außerdem haben wir das problem das lia nur durch rumtragen einschläft und in ihrem bett nur kurz. nur auf meinem bauch... so wie jetzt gerade ;-) ... schläft sie länger.

habe das gefühl alles falsch zu machen. ich hätte es gerne das lia nachts auch mall 5-6 std durschläft und zb. mittags auch mal ohne rumtragen einschläft. außerdem ist das ständige kurze trinken von höchstens 5 min. auch echt anstrengend.

habt ihr nicht ein paar tipps?

lg mone-melone

Beitrag von anom83 09.10.10 - 19:51 Uhr

Hallo,

also, dass dein Baby mit 4 Monaten durchschläft, kannst du echt nicht erwarten. Das ist nämlich absolut die Regel.

Nur mal zum Vergleich. Niklas ist 16 Monate alt und hat noch nicht EINMAL durchgeschlafen. Er schläft bei uns im Familienbett, deswegen habe ich auch kein Problem damit. Wenn er nachts wachwird, stillt er kurz und schläft direkt weiter. Meist werde ich nichtmal wach davon :-p

Niklas war und ist, zudem ein absoluter Bauchschäfer, er hat auf dem Rücken auch NIE geschlafen. Nur mal als Denkanstoß.

LG Mona

Beitrag von schwilis1 09.10.10 - 20:27 Uhr

ich glaube wir alle kennen das gefuehl, naja vll die mama`s mit frühen durchschlafbabies wohl nicht.
wir haben auch ein familienbett. und so ist es zwar dennoch anstregend wenn zwerg nachts ständig wach wird. aber ifhc muss immerhin nicht meine beine aus dem bett schwingen und ihn holen oder ähnliches. er hat mit seinen 11 monaten auch noch nicht einmal durchgeschlafen. glaub mir wir mama`s habne mehr biss als wir glauben.
leg dich ruhig mal mittags hin und nopps da ein wenig
das tut unheimlich gut :)

Beitrag von pepperlotta 09.10.10 - 20:32 Uhr

Mein Baby liebt es und braucht es auch oft zum einschlafen getragen zu werden. Besonders gern im Ergo Carrier "nur" auf dem Arm reicht meist nicht und ist mir auch zu anstrengend :-)
Ich warte dann meist bis er so entspannt ist, dass die Ärmchen einfach wieder runterfallen wenn ich die anhebe dann stört ihn meist nichts mehr. Nun hab ich einen guten Schläfer der gern auch mal mit 2 Monaten 7 Stunden am Stück schläft (meist 4-5) aber auch mal alle 1 1/2 - 2 Stunden wach wird und stillen will.
Am einfachsten ist es für mich wenn er die erste Schlafphase in seinem Bettchen schläft dann kann ich am tiefsten schlafen und dann nach dem ersten Nachtstillem im Familienbett bleibt.
Und ich merke deutlich, wenn ich mir Stress mache und will das er "jetzt und sofort" schläft damit ich ihn weg legen kann dauerts nur noch länger bis er endlich schlafen kann. Subjektive Wahrnehmung oder Objektive Stressübertragung ist mir da total egal :-) ich versuch jedenfalls selbst ruhiger zu werden wenn ich merk ich bin gestresst.
Vielleicht helfen dir meine Tipps ja ein bischen und du hast bald auch wieder etwas entspanntere Babykuscheltage #verliebt

Beitrag von sabuscha 09.10.10 - 20:33 Uhr

guten abend,

also falsch machst du das nicht, hatte auch mal so ein problem. probiere es mal mind. 2 stunden zwischen den mahlzeit einzuhalten, ich weiss dass es schwierig ist, aber man schaft es *daumen drück*. wenn sie schreit gebe ihr nicht die brust brobiere mit schnuller oder andere ablenkung.

hält sich deine lia an irendwelche zeiten?

einschlafen: würde an deiner stelle mit kinderwagen probieren, es bewegt sich auch oder vielleicht braucht sie nur deine nähe, versuhe dann dich zur ihr zulegen sie zu streicheln (falls hilft rede leise mit ihr), aber KEIN licht. probiere feste schlafzeiten einzuführen, sobald es mit den essen klappt.

viel erfolg

Beitrag von mone-melone 09.10.10 - 20:59 Uhr

danke für eure antworten:-)

jetzt weiß ich das es anderen auch ähnlich geht, das beruhigt ;-)

werd versuchen gelassener zu sein und nichts mehr zu erzwingen

lg

Beitrag von xyz74 09.10.10 - 21:35 Uhr

falls es ein kleiner trost für dich ist.
mein sohn (23monate) war das erste Jahr auch so.
War zwar anstrengend aber dafür hab ich heute das absolute traumkind.
geht brav in sein bett, schläft überall, geht mittags allein ins bett wenn er müde ist.
von daher kann ich dir nur raten, gib dem zwerg was er braucht und dann relativiert sich das mit der zeit von ganz allein.