komplizierte Welt :D HEMNES Möbel IKEA Wickelaufsatz

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von tina1411 09.10.10 - 19:57 Uhr

Hallo :-)

ich habe die Kommode

http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/20067829

und würde gerne wissen, ob ich den Aufsatz

http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/10091448

nehmen kann. Im kleinen Bild sieht man eine andere Kommode. Mir ist schon klar, dass rechts und links ein Stück rausschauen würde. Scheint mir alles irgendwie unsicher #kratz

Hat einer schonmal diese Kombination gehabt?

Hab noch soooo schöne Möbel von HEMNES, die ich nun ins Kinderzimmer stelle (waren vorher meine Schlafzimmermöbel) und möchte nun wirklich nicht alles neu kaufen. Suche auch noch ein BabyBett in weiß. Wer eins hat für nen Taler, her damit :-)

Achja, kann mir einer mal sagen, was der Unterschied zwischen Stubenwagen und Babybett ist?! Brauch ich beides? Das Baby schläft doch anfangs eh die ganze Zeit (hoffentlich #rofl ) Wozu dann so viele Betten #kratz

Liebe Grüße

Tina

Beitrag von lynley 09.10.10 - 20:13 Uhr

Huhu,

ich würde den Aufsatz nicht nehmen, da er nicht komplett passt, es würde halt wackeln.
Die passende Kommode ist halt nicht ganz so breit und der Aufsatz passt halt genau drauf.

Um ganz sicher zu sein, fahr zu Ikea und schaue es dir an oder lass es dir vorführen ;o)

Stubenwagen hat Rollen, so kann dein Baby auch im Wohnzimmer o.ä. schlafen.
Das Babybett steht für gewöhnlich an einem festen Ort (Kinderzimmer oder Elternschlafzimmer).

Grüße, Lynley

Beitrag von tina1411 09.10.10 - 20:17 Uhr

Ah, ok. Vielen Dank für die schnelle Antwort :-)

Ist es denn nicht sinnvoller ein Babybett zu kaufen? So ein Stubenwagen stelle ich mir doch recht klein vor bzw das Kind wächst doch schnell raus. Schaut auch so unbequem aus #kratz

Verzweifle jetzt schon an sowas, was mach ich denn erst wenn das Kind da ist #rofl

Beitrag von lynley 09.10.10 - 20:21 Uhr

Wir hatten von Anfang an beides, wobei meine Maus die ersten 4 Monate nur im Stubenwagen schlief.
Es war halt praktisch den Stubenwagen auch mit ins Wohnzimmer zu nehmen, so hatte ich die Kleine immer im Blick. Abends hat sie im Stubenwagen mit im Schlafzimmer geschlafen.
Klar war dieser irgendwann zu klein, ab dem Zeitpunkt schlief Lina dann in ihrem Babybett.

Grüße

Beitrag von familie2010 09.10.10 - 21:58 Uhr

Hallo Tina..

wir haben diesen Aufsatz auf einer gekürzten Besta-Kkommode und haben dahinter noch ein Brett geschraubt. Ebenso dahinter an die Seite eine Art Regal.

Jetzt wackelt nix mehr und ich finde sie wunderschön (Bild ist in der VK).
Wenn ihr also ein bissl handwerklich begabt seit, ist dies eine sehr preisgünstige und schöne Alternative.

Liebe Grüße

#winke

Beitrag von nina1511 09.10.10 - 23:34 Uhr

Haha wie cool....#freu, musste grade total schmunzeln als ich Deinen Beitrag gelesen habe, denn wir standen bis gestern vor dem selben Problem:-p.

Wir haben genau die selbe Kommode und wussten nicht ob wir diesen Wickelaufsatz draufpacken können#kratz. Sind dann gestern zu Ikea gefahren haben mal eine Mitarbeiterin dazu befragt#bla und schließlich den Aufsatz mitgenommen, auf gut Glück. Die Mitarbeiterin von Ikea meinte "offiziell" passt der Aufsatz nicht, unsere Kommode ist tiefer als die für den Aufsatz Vorgesehene. Aber man könne ihn ja passend machen ;-) und das haben wir heute getan.

Haben einfach das vordere schmalere Brett weggelassen, dann passen die Seitenteile genau (also nur das große, hintere Brett verwendet). Dieses gößere Brett dann mit großen Winkeln und einer Querlatte unterhalb als Unterstützung an der Wand besfestigt und mit weiteren Streben und Schrauben unterhalb des oberen Kante des "Kommodenoberteils" festgemacht. Die Seitenteile wie vorgesehen am großen Brett befestigt und vorne nochmals mit kleinen Winkeln an der eigentlichen Kommode fixiert (unterhalb). Ist bombenfest und man sieht überhaupt nicht das die Konstruktion improvisiert ist. Man muss halt bissi aufpassen das der Lack nicht abplatzt, gaaaanz vorsichtig bohren.

Bin auch totaler Fan der Hemnes-Serie. Unser Mäuschen hat auch den Hemnes-Kleiderschrank bekommen, das Bett ist das ausgemusterte "Leksvik" (antik gebeizt) ihres großen Bruders, aber passt trotzdem ganz gut von der Optik her.

Viel Spass beim Basteln ;-) und #herzlich Grüße
Nina mit Simon (4) und #baby-Josephine, KS -knapp 19 Tage ;-)

Beitrag von jessi_hh 10.10.10 - 00:03 Uhr

Hallo Tina,

wir haben genau diese Kommode mit diesem Aufsatz seit 2007 im Einsatz (jetzt dann bald für Nr. 2!). #freu

Ist für uns superpraktisch, weil wir sehr groß sind und diese Kommode ja höher als herkömmliche Ikea-Wickelkommoden ist. Links und rechts steht was über, da hab ich Feuchttücher und die Kleidung zum Anziehen liegen.

Wir haben den Wickelaufsatz hinten an der Wand befestigt, hält bombenfest.

Also viel Spaß damit! #pro

LG,
Jessi + Mausi (3J.) + Bauchbewohner (32. SSW)

Beitrag von mausbaermama-2006 10.10.10 - 19:13 Uhr

Hallo,#winke
wir haben bei unseren ersten Kindern auch diese Kommode benutzt. Allerdings hatte mein Vater damals extra ein Wickelbrett gebaut. Das war dann so breit wie die Kommode. War wohl relativ Einfach das zu bauen und die Wickelfläche war super gross. Hatte an der Seite dann noch Platz für Pflegeprodukte und Waschschüssel.
Aber der Aufsatz scheint ja auch zu passen, wenn man ihn etwas anpasst an die Kommode.
Die Möbel sind echt toll. Meine Kinder haben auch den Schrank und wir ne grosse Kommode... Bekommt dann irgendwann alles Nr.3 :-)

Gruss und viel Erfolg!:-)
Mausbaermama

Beitrag von tina1411 12.10.10 - 21:18 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

vielen Dank für die super Antworten.

Haben uns nun dafür entschieden und hab sogar einen neuen Aufsatz für ganz 12 € bekommen (anstatt 30 €) :-)

Wegen dem Wackeln:

Mein Vater wird das noch alles stabiler gestalten und in die Wand einbetonieren, falls es notwenig ist :-D

Ansonsten hat ja alles dafür gesprochen :-)

Schönen Abend euch noch!

glG Tina