Elterngeld-Profi gesucht!!!

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von hj26 09.10.10 - 20:18 Uhr

Hi!

Ich hab im April mein Baby bekommen und krieg im Juni (wenn alles gut läuft) unser zweites Kind. Ich habe ein Jahr Elternzeit und das Elterngeld ebenfalls für ein Jahr beantragt.
Nun würde ich ja für das zweite Kind den Mindestsatz von 300 Euro + 75 Euro Geschwisterbonus bekommen.
Weiß jemand von euch ob ich durch früheres Arbeiten von ein paar Wochen mein Elterngeld für das zweite Kind noch irgendwie steigern kann oder wird das jetzt wieder angerechnet und ich fahr trotzdem schlechter??
Irgendwie ist das echt alles schwer zu verstehen?!

Danke schon mal!

hj26

Beitrag von kati543 09.10.10 - 20:35 Uhr

Es wäre hilfreich, wenn du nicht nur die Monate, sondern auch die Jahresangaben schreiben würdest.

Beitrag von kati543 09.10.10 - 21:03 Uhr

Aber nehmen wir mal an, dass deine Kinder 1 reichliches Jahr auseinander sind und du vor der Geburt deines 1. Kindes gearbeitet hast. Dann bekommst du beinahe das selbe Elterngeld wie jetzt auch. Du bekommst zwar weniger weil dir 1 Monat mit 0€ berechnet werden, aber zusätzlich erhältst du ja den Geschwisterbonus.
Berechnet wird das so:
12 Monate vor Geburt des Kindes werden berücksichtigt - Monate des Mutterschaftsgeld- oder Elterngeldbezuges (1. Jahr) verschieben das Ganze zurück. Also werden bei dir - ich glaube (habe das nur grob überschlagen) - 11 Monate mit deinem alten Gehalt berechnet und 1 Monat mit 0. Dafür erhältst du aber den Geschwisterbonus.

Beitrag von zwillinge2005 09.10.10 - 20:53 Uhr

Hallo,

wenn Du nur ein Jahr Elzernzeit beantragt hast und in Juni 2011 Dein nächstes Kind erwartest, wann beginnt denn dann der Mutterschutz fürs zweite Kind? Könnte ess ein, dass Du eh nur ein paar Tage arbeiten musst?

Vor Ende des eretn Jahres dürfte arbeiten nichts bringen, da es m.W. angerechnet wird. Wenn Du aber dann normal arbeitest bis zum Mutterschutz müsste doch das Elterngeld sich wieder nach Deinem normalen Gehalt orientieren und das Jahr Elternzeit wird nicht berchnet, oder?

Oder werden Zeiten des Elterngeldbezuges mit 0,- Euro berehcnet, da es sich um Lohnerstazleistungen handelt?

LG, Andrea

Beitrag von susannea 09.10.10 - 21:21 Uhr

Zeiten mit Elterngeldbezug dürfen gar nicht berücksichtigt werden!

Beitrag von susannea 09.10.10 - 21:20 Uhr

Wenn du nur ein Jahr Elternzeit hattest, bekommst du das selbe Elterngeld wie jetzt und nicht nur 300 EUro.

Geschwisterbonus sind dann 10% und mindestens 75 Euro!