35+2 Kopf nicht mehr unten - wer noch?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von prolactini 09.10.10 - 20:26 Uhr

Hallo,

wem gehts auch so? In der 32 Woche ist mein Kleiner schon mit dem Köpfchen im Becken gewesen - jetzt hat er sich komplett gedreht, sitzt im Becken mit Kopf nach oben. Meine FA meinte er hätte nun noch 2 Wochen Zeit sich zu drehen, ansonsten wird es ein Kaiserschnitt. Es ist meine zweite SS und die erste Geburt war spontan. Ich bete nun echt, das er sich noch dreht. Wem geht es genauso - bei wem hat das Baby sich noch nach der 37 Woche gedreht?

Macht mir mal ein bisschen Hoffnung bitte #zitter

Und wenn es dann ein Kaiserschnitt sein muss - macht man einen Termin oder wartet man die Wehen ab?

Danke für eure Antworten!
LG Gabi

Beitrag von tekelek 09.10.10 - 20:34 Uhr

Hallo Gabi !

Wieso wird es dann ein Kaiserschnitt ? Beckenendlagenkinder kann man ganz normal entbinden, man braucht nur ein Krankenhaus, das sich damit auskennt. Eine Bekannte von mir hat sogar die ersten zwei Kinder BEIDE aus Beckenendlage normal entbunden, erst das dritte kam als Schädellage.
Bei meiner Freundin hat sich der Sohn allerdings in der 36.SSW noch in Querlage bzw. BEL gedreht, eine Woche später wieder zurück in Schädellage - ich würde also noch abwarten ...

Liebe Grüße,

Katrin mit Emilia-Sofie (5), Nevio (4) und Sohn Nr.2 (27.SSW)

Beitrag von prolactini 09.10.10 - 20:42 Uhr

Oh, das hört sich ja gut an! Ich würde wirklich liebend gerne auf einen KS verzichten! Dann muss ich also mal mit den Hebammen im Krankenhaus telefonierten und fragen, ob sie BEL spontan entbinden. Respekt vor deiner Freundin, die das ERSTE Kind in BEL entbunden hat - soll ja nicht gerade einfach sein...ist ja schon in SL kein Spaziergang...

LG
Gabi

Beitrag von tekelek 09.10.10 - 20:44 Uhr

Hallo !

Lustigerweise meinte sie, die Geburten aus Beckenendlage seien wesentlich entspannter und schneller abgelaufen als die Geburt aus Schädellage :-p
Nur weil das Kind mit dem Po zuerst rauskommt heißt das nicht, daß die Geburt anstrengender oder komplizierter wird.

Liebe Grüße und alles Gute (vielleicht dreht sich Dein Kind ja doch noch in den nächsten Tagen),

Katrin

P.s.: Du könntest sonst noch eine äußere Wendung probieren, Moxen (machen die Hebammen) hilft manchmal auch.

Beitrag von prolactini 09.10.10 - 20:52 Uhr

Am Montag habe ich sowieso nochmal Geburtsvorbereitungskurs - da werde ich die Hebi mal fragen was sie meint - aber sie ist eben nicht bei der Entbindung dabei... aber dein Posting über deine Freundin macht mir echt Mut es auch dann zu probieren wenn er sich nicht mehr dreht.

Vielen Dank und schönen Abend noch!
Gabi

Beitrag von thalia72 09.10.10 - 20:54 Uhr

Hi,
meine Freundin hatte zwei so Kandidaten, die es bis zum Schluss spannend gehalten haben. Bei der 1. SS hat sie es mit Moxen versucht und es hat geholfen, beim 2. weiß ich`s gar nicht so genau, hat sich aber am Ende doch noch richtig gedreht.
Wenn ich mich recht entsinne, meinte mein FA in der 1. SS, wenn sie schon mal in SL lagen, dass die Wahrscheinlichkeit, dass sie sich wieder zurück drehen, recht hoch ist.

vlg tina + justus 17.06.07 + #eiboy39.SSW

Beitrag von laura1708 09.10.10 - 21:22 Uhr

Hallo Gabi,

ich bin heute in der 35+3 SSW und vor 3 Tagen hat mein Gyn bei der Vorsorge auch feststellen müssen, dass sich die kleine Bauchbewohnerin mal wieder (zum 2. mal von bereits SL in BEL) in BEL gedreht hat!!!!

Dies ist meine 2. SSW. Meine 1. Tochter war vor fünf Jahren ganz normal in SL spontan zur Welt gekommen!

Ich möchte keinen Kaiserschnitt, aber ich mache mir natürlich viel Gedanken, ob in BEL auch alles so reibungslos verläuft wie bei einer spontanen Geburt. Hoffe inständig, dass sie sich wieder zurück in SL dreht..

Auch Dir, toi toi toi und viel Glück

LG Kerstin