Geht Ihr auch zum Arzt wenn euer Kind (längere Zeit) nur Fieber hat???

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von lotte79 09.10.10 - 20:26 Uhr

Hallo zusammen,

ist vieleicht ne blöde Frage, aber den Fall haben wir gerade.

Niklas hat seit gestern nachmittag (typisch Freitag) Fieber bis 39,7 Grad..... Er benimmt sich aber völlig normal, ist also nicht hängelig oder so... Fragt man Ihn, ob Ihm was weh tut, verneint er auch (allerdings isst er auch trotz ner fetten Mandelentzündung normal weiter und zeigt keine Schmerzanzeichen (alles schon gehabt)#augen

So jetzt war meine Schwester heute zu Besuch und schaute mich total verblüfft an, als ich Ihr sagte, das wir dann wohl morgen zum Notdienst gehen, wenn bis dahin das Fieber immer noch nicht weg ist.

Sie würde deshalb nicht zum Arzt fahren. Es könne ja auch lediglich ein Infekt sein, den Niklas Körper gerade bekämpfe...

Klar kann ja sein, aber drei Tage in Folge????

Naja daher interessiert mich halt gerade die Frage wie Ihr das handhabt... Ich finde jetzt eigentlich nicht, das ich zu schnell handel, aber wenn das Fieber seit drei Tagen ist und nicht weggeht....

Also wir werden (wenn er noch fiebert), auf alle Fälle morgen fahren. Schon alleine um abzuklären ob er Montag in den Kindergarten kann (Montag kann ich nicht zum KIA, da ich arbeiten muss (Urlaub geht nicht) und die Oma möchte ich nicht mitschicken...)

Ich danke euch schonmal für die Antworten und vielen Gruss

Silke

Beitrag von nici222 09.10.10 - 20:31 Uhr

Hallo Silke,

ich würd es genauso machen, wenn Niklas morgen noch fiebert dann ab zum Notdienst #pro Ich lass auch lieber einmal mehr schauen ;-)

Fieber hat auch immer einen Grund, gerade wenn es so hoch ist.

Aber die Kurzen sind immer so tapfer, wir wären schon halb gestorben und unsere Männer sowieso #rofl

Gute Besserung dem Kleinen!

lg nici

Beitrag von petite27 09.10.10 - 20:32 Uhr

Hallo Silke,

Ich würde es wohl ähnlich handhaben wie du.

Wenn Sebastian mal Fieber kriegt, dann beobachte ich halt wie er sich benimmt.
Dieses Kind ist bezüglich krank sein ein echtes Phänomen, der kann auch mit 40 Fieber noch richtig gut gelaunt sein und man merkt ihm überhaupt nichts an.

In solchen Fällen gebe ich ihm dann nur für die Nacht was damit er in Ruhe schlafen kann....fahre aber auch nicht gleich zum Arzt.

Allerdings hatten wir bisher auch noch nicht den Fall dass sich das Fieber so hartnäckig oben gehalten hat.
Das war bisher immer nach 1, 2 Tagen wieder vorbei.

Ja doch, am 3. Tag wäre ich dann sicher auch mal zum Arzt gefahren.

LG und gute Besserung

Beitrag von anela- 09.10.10 - 20:32 Uhr

Also ich würde - wenn es ihm dabei gut geht - morgen noch abwarten und Montag zum Kinderarzt gehen.

Wenn du allerdings Montag keine Zeit hast, dann fahr doch morgen. Ist doch dann die beste Lösung.

Beitrag von zahnweh 09.10.10 - 20:38 Uhr

Hallo,

von mir früher oder als Erwachsene/Berufschule:

- wenn ich mich mehrere Tage schlapp fühlte + erhöhte Temp. hatte (ab 37,3°C + Schlapp oder 37,5°C und mehr) bin ich zum Arzt gegangen.

echtes Fieber hatte ich schon ewig nicht mehr. 37,8 und flach gelegen war Maximum in den letzten Jahren. Aber sehr oft Mandelentzündung.

- hätte ich zur Schule müssen, war aber krank/zu schlapp mit Temp. bin ich zum Arzt. Nach Möglichkeit am Abend vorher und der konnte mir dann eine Krankmeldung geben oder verantworten, dass ich zur Schule ging (war da schon Erwachsen und wusste wie ich heimkommen würde, bzw. in der Lage nach 3 Stunden zu sagen, dass es mir schlechter ging).

Deinen mit jetzt so hoch Fieber in den Kindergarten zu bringen halte ich für irrsinnig. Da du aber nicht einfach zu Hause bleiben kannst, würde tatsächlich MORGEN zum Wochenendarzt gehen. Der kann a) abklären was los ist und b) eine Krankschreibung veranlassen wodurch du c) deinem Chef schon mit Glockenschlag zu Arbeitsbeginn bescheid sagen kannst und er für Ersatz sorgen kann. Nicht krank wäre ihm sicher lieber, aber netter ist die Variante, sofort zu wissen was los ist. ;-)

Meine hat heute zum ersten mal erhöhte Temp. Nicht hoch, aber sie "glüht" dennoch und ist sehr schlapp.
Wenn sie morgen nicht total fit ist oder am Montag auch noch Temp. hat, werde ich mit ihr zum Arzt gehen.
Ok, ist das erste Mal (sonst "nur" Magen-Darm) da bin ich natürlich etwas nervöser wenn auch nicht beunruhigt. und im Kindergarten bescheid sagen und wissen was genau los ist, finde ich auch fair.

Beitrag von mel130180 09.10.10 - 20:55 Uhr

Hi,

für mich kommt das immer stark darauf an, ob ich selbst das Fieber mit Fiebersaft vernünftig gesenkt bekomme. Wenn ja, dann hat es auch noch Zeit bis Montag. Notdienst sollte Notdienst bleiben, zudem ich meinem Kind gerne die stundenlangen Wartezeiten und zusätzlichen Infektionen erspare.

Wir kennen das übrigens auch. Je höher das Fieber, desto besser ist sie drauf. Mit knapp 38°C ist sie unerträglich quengelig, mit fast 40°C muss ich sie bremsen, damit sie sich nicht überanstrengt.

Gruß
Mel

Beitrag von gluecksschnecke 09.10.10 - 21:09 Uhr

... genauso ist unser auch - bei fast 40°C gehts ihm bledend. Und so sehe ich es auch. Notdienst nur, wenn das Fieber mit Paracetamol oder Nurofen nicht runter geht.

Lg Elvira

Beitrag von krokolady 09.10.10 - 21:32 Uhr

Die "Richtlinie" ist immer wenn 3 Tage unerklärliches Fieber - also so über 39, ist, sollte man beim Arzt vorstellig werden.

viele verordnen dann direkt Antibiotika - aber wenn keine Ursache zu erkennen ist bestehe ich immer drauf das der CRP-Wert gemessen wird. Erst wenn der erhöht ist gebe ich AB.

Wenns Deinem Kind also ansonsten soweit gut geht......ich täte bis Montag warten

Beitrag von lotte79 09.10.10 - 22:09 Uhr

Hallo,

vielen Dank für eure Antworten. Na dann handel ich ja doch nicht zu schnell:-D

In Normalfall würde ich ja auch bis Montag warten. Allerdings kann ich mir Montag absolut keinen Tag freinehmen um mit Niklas zum Arzt zu gehen. Mein Chef ist im Urlaub, der Azubi in der Schule und ich bin die einzige die im Büro ist#augen

Daher werde ich dann notfalls morgen mit Niklas zum Notdienst gehen.....

So danke nochmal und ich verdrücke mich jetzt.. Niklas ist gerade wieder wach geworden:-(

LG
Silke

Beitrag von doreen_25 10.10.10 - 13:19 Uhr

huhu...

gib mal bescheid, ob du beim notdienst warst und was sie gesagt haben.

evtl. kannst du ja morgen früh direkt zum kinderarzt und nimmst den kleinen mit ins büro. so würd ich es machen. denn wenn er montag noch fieber hat, kann er ja eh nicht in kiga..

liebe grüße
doreen

Beitrag von lotte79 10.10.10 - 19:49 Uhr

Hallo Doreen,

danke Dir für deine Antwort. Also beim Notdienst waren wir jetzt nicht. Niklas war den ganzen Tag komplett fieberfrei:-D

Allerdings gibt er mir gerade wieder Rätsel auf. Wir konnten Ihn dann ja endlich mal heute abend baden lassen und nun hat er wieder (ist gerade im Bett) ne Temperatur von 38,5 Grad#gruebel

Jetzt bin ich noch schlauer als vorher... Ich warte nochmal so bis um halb neun. Dann werde ich nochmal Fieber messen gehen und zur Not dann meine Mutter anrufen, ob Sie morgen auf Niklas aufpassen kann und mit Ihm zum Kinderarzt geht.. Got sei Dank kann ich immer auf Sie zurückgreifen, wenn was ist:-)

LG
Silke (im Moment echt völlig ratlos).....

Beitrag von evaundpaul 10.10.10 - 20:13 Uhr

mach doch mal Wadenwickel. Das senkt sanft und wirkt auf den ganzen Organismus positiv.
Ist ja nun schon Sonntag Abend.
Was hat er denn? Warst DU beim Arzt?
Eva