Baby 8 Wochen schlaft kaum. HILFE!!!!! Bitte

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von mimimima 09.10.10 - 21:10 Uhr

Hallo,
Ich brauche dringend hilfe!!
Meine kleine ist gerade mal acht Wochen und schläft Tagsüber keine zwei Stunden. und die dann auch nicht zusammenhängend, sondern immer mal eine halbe Stunde oder gar fünf Minuten...
Sie ist total unausgeglichen, völlig übermüdet, aber ich merke richtig wie sie sich gegen das einschlafen wehrt.
wir haben schon sooo viel versucht. In ihrem Bett (immermal in eine andere Richtung liegend), in unserem Bett, in dem Bett ihrer Schwester, auf dem Sofa, im Kinderwagen..... Nichts, hilft. Außer der Tragesack, in dem schläft sie ein, aber ich kann ja schlecht den halben Tag mit dem Sack vor dem Bauch rum laufen.
meine Hebi meinte, dass ein Osteopath helfen könnte.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und einen Rat für mich???

Vielen Dank

LG mimimima

Beitrag von tina2802 09.10.10 - 21:52 Uhr

Hallo,


ja das kenne ich zu gut... Meine kleine auch 8 wochen alt war gestern 12 stunden am stück wach...

Du wirst jetzt mit sicherheit antworten bekommen wenn sie im sack schläft dann trage sie den ganzen tag... bin ich auch nicht für...ich kann ja schlecht mit dem kind am herd stehen...


versuch mal zu beobachten wovon sie wach wird... ich habe es bei unserer kröte raus gekriegt... sie rudert sich mit den armen wach!!! Also feste in eine decke eingewickelt und sie hat geschlafen... ich habe mir jetzt einen pucksack gekauft und muss sagen sie schläft morgens nach dem aufstehen so um 7:30 um 9:00 uhr wieder ein und schläft dann bis um 14 uhr... von da an bis 21-22 uhr habe ich sie bei mir und sie schläft nicht... aber ich habe dann auch schon alles fertig so das ich sie den ganzen tag bei mir haben kann... versuch es mal mit einer decke oder mit einem großen handtuch... die arme auch rein...




Gruß Tinchen

Beitrag von mimimima 09.10.10 - 22:04 Uhr

Hallo.
Ja gepikt habe ich auch schon. Das fand sie am Anfang auch super, aber mittlerweile "befreit"sie sich immer. vielleicht sollte ich auch mal eine Pucksack kaufen.

Vielen Dank für deine Antwort.

LG Mimimima

Beitrag von anarchie 09.10.10 - 22:50 Uhr

hallo!

2 meiner 4 Kinder waren so...sie schliefen nur mit körperkontakt...

Und ja, ich habe sie tatsächlich im ersten Lebensjahr überwiegend im TT gehabt - das hat uns allen Vieles erleichtert.

Oft habe ich sie auf der Hüfte getragen, was den Vorteil hat, das sman sie beim kochen z.B. einafch ein szück nach hinten schieben kann...

so sind wir gut klargekommen.

Osteopath ist ne gute idee, manchmal liegt so ein verhlaten an Blockaden, manchmal ist es einafch typsache...uns hat der osteopath schon oft geholfen!

lg

melanie und die 4 Kurzen

Beitrag von lintu 10.10.10 - 10:59 Uhr

Hi,

hatten wir auch. Wenn er nen Schub hat schläft er tagsüber nicht, egal ob gepuckt oder nicht. Ist der vorbei schläft er wieder seelig. Aber wir haben auch einen Swaddle-me Pucksack und seitdem schläft er nachts durch.

LG Lintu

Beitrag von mimimima 10.10.10 - 20:13 Uhr

Hallo,
ja, so einen Pucksack habe ich heute ersteigert, hoffe, dass er uns auch hilft.
Ich denke, dass die Kleinen einen Schub hat, vielleicht wird es ja bald besser.


Danke
LG mimimima