"Das Supertalent" - die Dame mit Multipler Sklerose

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von sophiechen2004 09.10.10 - 21:14 Uhr

Guten Abend ihr Lieben!

Ich war gerade von der Multiple Sklerose erkrankten Dame hin und weg - ich selber leide an dieser unheilbaren Krankheit und hätte nicht den Mut dazu gehabt auf eine Bühne zu gehen und zu singen (selbst wenn ich die Stimme dazu hätte).
Sie hat gut gesungen, hat weder Mitleid erregend gewirkt noch sonst was - sondern eher vor Kraft und Stolz gestrahlt! Respekt meiner Meinung nach?

Respekt vor dieser Frau; wer hat den Auftritt auch gesehen? Wie fandet ihr den Auftritt?

Liebe Grüße

Simone

Beitrag von melle0981 09.10.10 - 21:18 Uhr

Also ich habe #heul

Sie hat das Lied so schön selbst interpretiert. Ganz toll und #pro für diese Courage.

Beitrag von krokolady 09.10.10 - 21:27 Uhr

jo....hörte sich ganz nett an.........aber sooo überragend war es nu echt nicht.
Über den grünen Klee hätte ich sie auch nicht gelobt.

Beitrag von klimperklumperelfe 09.10.10 - 21:31 Uhr

Oh man, der Typ, der mit sich selbst gesungen hat...#heul Das war doch echt der Knaller. Wenn das kein Talent ist!!!! Ich hab Erpelkutte.#zitter

Beitrag von anita_kids 09.10.10 - 21:36 Uhr

bei uns heißt das geflügelhautentzündung ;-)

der war einfach nur irre....und ich hab auch gesagt, DAS ist talent.

LG

Beitrag von babysun1978 09.10.10 - 22:12 Uhr

Ja der war echt total cool! Da hab ich voll den Erpelparker bekommen... ;-)

Beitrag von eumele 09.10.10 - 21:43 Uhr

Ich fand's okay, aber nicht soooo besonders....

Ich fand die Geschichte um sie herum nur ein bisschen überspitzt. Diese Dramatik dabei. #augen

Mein Bruder hat auch MS. Leider meint es das Schicksal nicht so gut mit ihm. Er hat einen Katether durch die Bauchdecke, hat eine Magensonde, hat seine Sprache und den Schluckreiz fast ganz verloren, ist halbseitig nicht mehr belastbar, sitzt nur noch stundenweise im Rolli (sonst liegt er)weil die Kräfte versagen. Und er ist grad 32.

DAS ist dramatisch.:-(

LG

Beitrag von ks83 10.10.10 - 00:07 Uhr

Hmm,das tut mir ehrlich leid für deinen Bruder.
Allerdings finde ich es nicht richtig,der Frau,die dort aufgetreten ist,abzusprechen,dass sie auch leidet.
Natürlich ist RTL reißerisch,das sollte jeder mittlerweile wissen.
Aber ihr wird es auch schlecht gehen und nur weil es ihr etwas besser geht,als deinem Bruder heißt das nicht,dass sie nicht auch ihr Päckchen zu tragen hat.
Und außerdem: Weißt du,ob sie nicht auch einen SPK oder eine Magensonde hat? Das sieht man doch unter der Kleidung gar nicht.
Dafür gibt es doch diese Dinge - damit kranke Menschen ein halbwegs "normales" Leben führen können...

LG

Beitrag von nightwitch1988 09.10.10 - 23:46 Uhr

hallo^^

ich fand die geschichte um sie herum ja echt traurig. aber gesanglich war sie ("nur") gut, hat mich jedoch nicht vom Hocker gehaun. Ohne MS wäre sie nie weitergekommen. dennoch respekt an die frau (weiß den namen nicht mehr, sorry)

wer mich umgehaun hat, war der mann, der mit sich selbst im duett gesungen hat! :-D

lg

Beitrag von 5474902010 10.10.10 - 08:25 Uhr

Ohne MS wäre sie nie weitergekommen.



Hallo!

So sieht es nämlich aus und hab gleiche zu meinem Freund gesagt.

#freu Ja, der Mann klasse, ne?