elterngeldberechnung

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von kathleen28 09.10.10 - 21:49 Uhr

hallo mädels, wisst ihr evt. ob bei der elterngeldberechnung auch das krankengeld berücksichtigt wird? meine maus war viel krank und mein lohn daher eher nicht immer komplett. dank euch schonmal

liebe grüße
kathleen

Beitrag von kati543 09.10.10 - 22:07 Uhr

Ja, es wird berücksichtigt. Nur das Krankengeld aus schwangerschaftsbedingten Ausfällen verschiebt den Zeitraum.

Beitrag von susannea 09.10.10 - 23:17 Uhr

Nein, es ist eine Lohnersatzleistung und somit ist keine Einkommen aus Erwerbstätigkeit vorhanden, also wird das EInkommen mit 0 Euro festgelegt!

Es findet also kein Berücksichtigung!

Beitrag von seikon 09.10.10 - 22:27 Uhr

Meinst du, dass du Krankengeld bekommen hast, weil du für dein krankes Kind zuhause geblieben bist um es zu betreuen? Das wird nicht mit berechnet. Da wird dann tatsächlich nur das reine Nettogehalt genommen.

Beitrag von susannea 09.10.10 - 23:18 Uhr

Es ist eine Lohnersatzleistung und somit ist kein Einkommen aus Erwerbstätigkeit vorhanden, also wird das EInkommen mit 0 Euro festgelegt!

Es findet also kein Berücksichtigung!

Beitrag von kathleen28 11.10.10 - 21:51 Uhr

ganz schön traurig, trotzdem danke

Beitrag von susannea 14.10.10 - 10:33 Uhr

Was ist daran traurig?
Du hast keinen Lohn der ersetzt werden muss, also gibts nichts dafür!

Warum solltest man mehr als den Sockelbetrag bekommen wenn man kein Einkommen aus Erwerbstätigkeit hat?